Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Halles Bibliotheken wieder geöffnet >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 12.06.2020 um 16:40:04

Halles Bibliotheken wieder geöffnet

Die Zentralbibliothek am Hallmarkt lädt zu coronatauglichen Besuchen ein. Die Zentralbibliothek am Hallmarkt lädt zu coronatauglichen Besuchen ein.
Foto: Thomas Ziegler / Stadt Halle (Saale)
Halle (Jana Keller). Nach einer längeren coronabedingten Pause haben Halles Zentralbibliothek am Hallmarkt sowie die Musikbibliothek und die Stadtteilbibliotheken Nord, Süd und West inzwischen wieder geöffnet, um begeisterte Leseratten mit ausreichend Lesestoff zu versorgen – allerdings erst einmal mit verkürzten Öffnungszeiten. So öffnet die Zentralbibliothek montags bis freitags von 10 bis 12 sowie von 16 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr. 

Vereinzelte Tage

Alle weiteren genannten Bibliotheken haben an vereinzelten Tagen ebenso von 10 bis 12 sowie von 16 bis 18 Uhr geöffnet – die Musikbibliothek am Dienstag und Freitag, die Stadtteilbibliothek Nord am Montag und Donnerstag, die Stadtteilbibliothek Süd am Mittwoch und Freitag und die Stadtteilbibliothek West am Montag und Mittwoch. Zum Schutz der Mitarbeiter sowie der Besucher ist momentan natürlich auch der Gang in die Bibliothek mit bestimmten Abstands- und Hygienemaßnahmen verbunden. 

Hygienemaßnahmen

So ist beim Betreten der Einrichtungen zunächst erst einmal der Bibliotheksausweis vorzulegen. Besucherinnen und Besucher sind zudem verpflichtet, während des gesamten Aufenthalts einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Aufenthaltsdauer ist zusätzlich begrenzt. „Alle Besucherinnen und Besucher sind sehr rücksichtsvoll. Es gibt keine Probleme“, versichert Katrin Lesche, Leiterin der Stadtbibliothek Halle. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in den Einrichtungen aufhalten dürfen, variiert je nach Größe der Stadtteilbibliotheken und wird von den Mitarbeitern bereits am Einlass koordiniert. Die allgemein geltende Abstandsregel von 1,5 Metern ist darüber hinaus natürlich einzuhalten. In der Zentralbibliothek am Hallmarkt beispielsweise ist der Zugang auf 50 Personen auf einmal begrenzt – diese dürfen sich maximal 30 Minuten im Haus aufhalten.

Keine Familienausflüge

Aus diesem Grund werden Besucher gebeten, den Gang in die Bibliothek momentan nicht als Familienausflug zu gestalten, um so unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Vielmehr sollten die Medienwünsche aller Familienmitglieder am besten schon zu Hause recherchiert werden, wonach eine einzelne Person alles Gewünschte allein abholen sollte. Aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen sind einige Angebote der Bibliotheken derzeit leider nicht verfügbar, darunter Tageszeitungen, die Internet- und PC-Arbeitsplätze, Konsolen, der Buchverkauf und die Anleseplätze.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neuer Plan - neue Spielzeit Neuer Plan - neue Spielzeit Die Bühnen Halle passen sich neuen Bedingungen an − mit verkürzten Aufführungen und ohne Pausen. ...
Anzeige
Unser Land
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Solarpark „Phönix“ - Ökostrom für Halle Solarpark „Phönix“ - Ökostrom für Halle Halle (Saskia Hotek). „Wie Phönix aus der Asche“ ist  im Norden Halles ein neuer Solarpark entstanden. Dort, wo früher die Asche des...
Anzeige
Globus Halle