Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Büschdorf in acht Bänden - Norbert Richter veröffentlicht neues Buch über halleschen Stadtteil >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 15.06.2020 um 15:20:37

Büschdorf in acht Bänden - Norbert Richter veröffentlicht neues Buch über halleschen Stadtteil

Norbert Richter hat über die Jahre in seinem Wohnzimmer ein eigenes Archiv aufgebaut. Er liebt es, alte Dokumente zu durchforsten, um mehr über Büschdorf zu erfahren. Norbert Richter hat über die Jahre in seinem Wohnzimmer ein eigenes Archiv aufgebaut. Er liebt es, alte Dokumente zu durchforsten, um mehr über Büschdorf zu erfahren.
Foto: Saskia Hotek
Seit 40 Jahren beschäftigt sich Norbert Richter mit der Geschichte Büschdorfs. Wie über die Jahre ein Archiv in seinem Wohnzimmer entstanden ist.

Halle (Saskia Hotek).
Wenn man das Wohnzimmer von Norbert Richter betritt, könnte man meinen, sich in einem Archiv zu befinden. An den Wänden stehen riesige Regale mit Alben und Büchern. Über die Jahre hat der Büschdorfer zahlreiche Zeitungsartikel, Fotos und andere geschichtliche Dokumente über seinen Heimatort gesammelt. Seine Erkenntnisse hat er in mehreren Büchern aufgeschrieben. Nun ist der achte Band „Sieben Nachwendejahre verändern Büschdorf“ erschienen.

Geschichtsinteresse seit der Kindheit

Norbert Richter, geboren 1952, ist in Büschdorf aufgewachsen. Er erinnert sich, wie sein Vater früher vom Krieg erzählt hat. Ihn interessierten  die Fotoalben seines Vaters, die  aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs stammten. Mit den Geschichtsbüchern seiner älteren Schwester lernte er noch mehr über die Vergangenheit. „Und weil  uns  zu DDR-Zeiten in der Schule nicht alles  erklärt wurde, blieb meine Neugier“, so Richter. „Seither hat mich die Geschichte nicht losgelassen.“

Zeitungen als Informationsquelle

Vor 40 Jahren begann der Hobbychronist schließlich, systematisch Informationen zur Geschichte von Büschdorf zu sammeln. „Ich habe versucht, alle damals gängigen Tageszeitungen zu erwerben und alles, was über Büschdorf darin stand, auszuschneiden.“ Er hat jedes Archiv in Halle sowie Archive in Magdeburg und Berlin  aufgesucht, um alte Zeitungen und Dokumente zu durchforsten. „Genaue Aufzeichnungen findet man nur in Zeitungen. Sie berichteten fast taggenau über die Ereignisse“, so seine Erkenntnis.

Eine „spannende Zeit“ waren die Wendejahre. In Büschdorf wurden viele Unternehmen gegründet und neue Wohngebiete entstanden. Norbert Richter dokumentierte diesen Fortschritt, indem er jede Veränderung fotografierte. Dafür ... kletterte er auch auf so manchen Baukran, um ein Bild aus der Luft zu machen. „Alle paar Tage ist hier ein Richtfest gewesen“, blickt der Hobbyhistoriker auf die Zeit bis Mitte der 1990er Jahre zurück.

Es sei die intensivste Zeit seiner Recherchen gewesen, weil vieles direkt vor seiner Haustür stattfand. Besonders erinnert sich Norbert Richter an eine Geschichte: „Als das Betriebsarchiv der ehemaligen VEB VAKA-Werke vernichtet wurde“, habe ihm das in der Seele wehgetan. Denn nun könne man die Geschichte der Werke nicht mehr ohne Weiteres nachvollziehen.

Einsatz im Freudenhaus
Eine weitere Geschichte bringt den Büschdorfer zum Schmunzeln. Während seines Nachtdienstes als Schichtführer in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle bei der Berufsfeuerwehr in Halle-Neustadt ging ein Notruf aus dem Eros-Center in der Delitzscher Straße ein. Eine Frau wäre dort zusammengebrochen und nicht ansprechbar. Richter teilte einen  Notarzt- und Rettungswagen ein und verständigte die Kollegen offen über Funk. „Nach diesem Funkspruch meldeten sich sofort mindestens fünf andere Fahrzeuge aus dem Rettungsdienstbereich Halle/Saalkreis und boten ihre Verfügbarkeit für diese interessante Örtlichkeit an“, erinnert sich Norbert Richter.

Die Erfüllung eines Traums

Mit der Veröffentlichung des aktuellen Buches, welches von der Zeit  von 1990 bis 1996 handelt, ist für den Hobbyhistoriker „ein  Traum in Erfüllung gegangen. Ich kann den Menschen nun zeigen, was ich damals gesammelt habe.“ 

Wer ein Exemplar von „Sieben Nachwendejahre verändern Büschdorf“ erwerben möchte, kann die Bestellung per Telefon unter (0345) 560 56 49 oder per E-Mail an norbert.richter52@gmx.de abgeben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neuer Plan - neue Spielzeit Neuer Plan - neue Spielzeit Die Bühnen Halle passen sich neuen Bedingungen an − mit verkürzten Aufführungen und ohne Pausen. ...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Solarpark „Phönix“ - Ökostrom für Halle Solarpark „Phönix“ - Ökostrom für Halle Halle (Saskia Hotek). „Wie Phönix aus der Asche“ ist  im Norden Halles ein neuer Solarpark entstanden. Dort, wo früher die Asche des...
Anzeige
Globus Halle