Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Innerdeutscher Friedenslauf >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 26.07.2020 um 12:01:14

Innerdeutscher Friedenslauf

Peter Junge übergibt Armin Schenk (li) die Friedenslaufglocke gemeinsam mit Ex-Profiboxer Timo Hoffmann (re) und Bi-Wo Kulturbotschafter Ronny Claus. Peter Junge übergibt Armin Schenk (li) die Friedenslaufglocke gemeinsam mit Ex-Profiboxer Timo Hoffmann (re) und Bi-Wo Kulturbotschafter Ronny Claus.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Die Sportler des Vereins Zukunft Frieden e. V. laufen 2020 „Für Frieden, Demokratie und Toleranz“ an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze entlang… St. Petersburg muss warten.

Bitterfeld-Wolfen (ts). Der Traum vom Friedenslauf 2020 von Zerbst nach St. Petersburg ist Dank Corona zerplatzt.
Der Verein Zukunft Frieden e. V. mit Peter Junge an der Spitze ist enttäuscht, jedoch nicht entmutigt. „Wir haben einen Plan B und der bedeutet, wir führen einen kleinen Friedenslauf entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze durch. Start ist der 3. Oktober – der Tag der Deutschen Einheit – in Bitterfeld“, so der Ex-Boxer voller Zuversicht.

Die Corona-Pandemie hat die Terminstellung durcheinander gebracht. In allen Ländern der Erde ist das Leben nur eingeschränkt möglich und die Handlungsfreiheit in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen stark beeinträchtigt, so dass der Verein nicht sagen kann, wann man dieses Projekt starten kann. Die Corona-Krise stellt weltweit Anforderungen, die in jedem einzelnen Land unterschiedlich gehandhabt werden. Wann man alle Gegebenheiten und Anforderungen in den Ländern, durch die gelaufen werden soll, eingeschätzt und eingeordnet hat, kann im Moment noch nicht abgeschätzt werden.

Demzufolge ist die Terminstellung des Katarina-Laufes noch nicht terminiert. Die Organisatoren streben den September 2021 an.
Vereinsmitglied und Bitterfeld-Wolfens Kulturbotschafter Ronny Claus meint dazu: „Es war einfach nicht realisierbar zu laufen, doch wir haben uns etwas überlegt, erst die ehemalige innerdeutsche Grenze zum 30. Einheitsgeburtstag und nächstes Jahr Russland“, malt der Kunstmaler die Laufpläne des Vereins aus.

Bereits 2010 haben sich 25 Läufer und 15 Begleiter aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und anderen Ländern Deutschlands sowie aus Kenia, Kasachstan und Polen auf den Weg gemacht, um mit einer einmaligen Aktion Sportfreunde in Afrika zu unterstützen. Unter dem Motto „Von Luther zum Papst“ sind engagierte Sportfreunde rund 2.000 km gelaufen, um Geld für die in der Krisenregion Kenia lebenden Menschen zu sammeln.

„Wir wollen 16 Läufer in jeweils vier Gruppen mit je zwei Sportlern abwechselnd die 1.100 Kilometer  laufen lassen, das hat vor allem etwas mit der Sicherheit der Läufer zu tun“, erklärt Peter Junge den Ablauf. Die Läufer stehen noch nicht alle fest, doch Ronny Claus und ein Stück weit Bitterfeld-Wolfens OB Armin Schenk und der Ex-Profiboxer Timo Hoffmann sind dabei. „Ich nehme für den Lauf meinen Jahresurlaub, um dabei zu sein und ein Zeichen zu setzen“, so die die „Deutsche Eiche“.

Für den Verein ist es sehr wichtig vor Ort und in den Etappenzielen mit den Menschen, Politikern und Vereinen ins Gespräch zu kommen. „Das ist kein Spaßlauf, sondern ein politischer Lauf mit dem Wissen, dass wir auf politische Defizite wie das Russlandembargo  aufmerksam machen wollen“, so Peter Junge.

Immer mit dabei ist eine der kleinen Friedensglocken. Diese hat man laut Junge aus Sportmedaillen vom Goitzschemarathon gießen lassen. Auf den Glocken steht in drei Sprachen (Englisch, Russisch und Deutsch) „Für Frieden, Demokratie und Toleranz“, dazu das Vereinslogo und eine kleine Friedenstaube, kreiert von Ronny Claus.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Englisches Flair in Halles Innenstadt - neue Abfallbehälter für den Marktplatz Englisches Flair in Halles Innenstadt - neue Abfallbehälter für den Marktplatz Die Attraktivität des halleschen Marktplatzes soll weiter gesteigert werden. ...
Anzeige
Unser Land
Summercamp in Ferropolis Summercamp in Ferropolis  Festivalatmosphäre trotz Corona  zwischen Stahlgiganten ...
Anzeige
Wieder ins Berufsleben starten Wieder ins Berufsleben starten Matthias Ahrendt hat es mit Hilfe des Projektes Aktive Eingliederung Landkreis Saalekreis geschafft, wieder einen Job zu finden. ...
Anzeige
Globus Halle