Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Wandel gestalten in der Halleschen Nacht der Kirchen am 22. August >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 19.08.2020 um 13:10:39

Wandel gestalten in der Halleschen Nacht der Kirchen am 22. August

Die Paulusgemeinde wird sich in der Kirchennacht der jüdischen Tradition in Halle annehmen − Klezmer-Musik inklusive. Die Paulusgemeinde wird sich in der Kirchennacht der jüdischen Tradition in Halle annehmen − Klezmer-Musik inklusive.
Foto: Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Halle/Saalekreis (Kirchenkreis Halle-Saalkreis & Jana Keller). Unter dem Motto „Einladung zum Leben: Wandel gestalten“ laden 47 Gemeinden und Einrichtungen in Halle sowie im Saalekreis am 22. August 2020 zur inzwischen 20. „Halleschen Nacht der Kirchen“ ein – ein ökumenisches Sommerfest zwischen Tradition und Zeitgeist. Die einzelnen Gemeinden werden das Motto dabei eigenständig umsetzen. Von einer Nachlassversteigerung im Diakoniewerk über Führungen im Roten Ochsen bis hin zu Baustellenbesichtigungen in der Marktkirche wird dabei ein vielseitiges Programm geboten. Orgelkonzerte aller Art dürfen da natürlich nicht fehlen. 

Dem Thema gerecht werden

Um dem Thema des Wandels gerecht zu werden, widmet sich die Paulusgemeinde beispielsweise einem unerwünschten Wandel und wird sich der jüdischen Tradition in Halle annehmen. So wird den Besuchern der Pauluskirche am 22. August gezeigt, was einst mit Juden in der Stadt geschehen ist – auch im Licht der Anschläge des letzten Jahres. Man wolle gewissermaßen den Finger in die Wunde legen, so Torsten Bau vom Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalkreis. Klezmer-Musik der Gruppe „Knoten 46“ sowie Vorführungen von „Stolpersteine – Filme gegen das Vergessen“ runden das Programm vor Ort ab. 

Arten des Wandels

Die Kirchengemeinde „Am Gesundbrunnen“ wiederum wird sich dem baulichen Wandel widmen. So stellt Architekt Heinrich Bögemann seine Pläne zur Erweiterung des dortigen Kindergartens und zum Umbau des Gemeindebereiches vor. Währenddessen lädt die St. Briccius Kirche in Trotha zur Vernissage einer Ausstellung mit Fotografien von Katrin Böning und Helga Wiske ein. Gezeigt werden Bilder der Trothaer Straße im Wandel der Zeit.

Orgelkonzert mit Filmmusik

Der spirituelle Wandel begegnet den Besuchern beim Besuch der St. Katharinen Kirche in Ammendorf. Diese wird seit zwei Jahren von der Eritreisch-Orthodoxen Gemeinde genutzt. Die Rumänisch-Orthodoxe Gemeinde hat sich wiederum der einstigen Ruine des Gotteshauses in der Ernst-Thälmann-Straße 52 in Holleben angenommen und die verfallene Kirche wieder nutzbar gemacht. Die Dorfkirche Holleben präsentiert daneben den musikalischen Wandel – in einem Orgelkonzert mit Filmmusiken von „James Bond“ bis hin zu „Fluch der Karibik.
Größte Kirchennacht Mitteldeutschlands

Mit einem gemeinsamen Glockengeläut um 19 Uhr starten die 47 Gemeinden und Einrichtungen am 22. August in die Nacht der Kirchen. Sie ist die älteste und größte Kirchennacht Mitteldeutschlands – in Besucherzahlen sowie teilnehmenden Einrichtungen – und wird bereits seit dem Jahr 2001 jährlich veranstaltet. Die Nachfrage sei dabei ungebrochen groß, so Torsten Bau. Darüber hinaus haben zahlreichen andere Städte die Tradition übernommen.

Regeln in Corona-Zeiten

Bedenken hätte es in diesem Jahr natürlich aufgrund des Corona-Virus gegeben. Doch wegen der dezentralen Ausrichtung der Nacht – die Besucher verteilen sich immerhin auf 47 Einrichtungen – sowie der durchgehenden Wahrung von Abstandsregeln und Hygienebestimmungen könnten alle Events bei bestmöglichem Schutz der Gäste und Veranstalter durchgeführt werden. Wegen der örtlichen Begrenzungen der Besucheranzahl seien jedoch Wartezeiten oder  Einlass-Stopps möglich. Man wolle natürlich keine neuen Hotspots generieren, versicherte Bau. Teilnehmerlisten, Abstände sowie die eventuelle Masken-Pflicht gehören bei dieser Kirchennacht also nun einmal dazu.

Ehrenamtliches Engagement

Die Kirchennacht wird dabei fast ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement der christlichen Glaubensgemeinschaften getragen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Ein Programmheft mit allen Programmpunkten liegt in den teilnehmenden Kirchen, in der Tourist-Information am Marktschlösschen sowie in verschiedenen gastronomischen Einrichtungen der Stadt aus. Alternativ sind die Informationen online unter www.kirche-in-halle.de zu finden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
"HallunkenCon 2020": Geschichten von Drachen, Helden und ihren Holden Der Verein Würfelpech ist für seine Spielleidenschaft ohne Bildschirm bekannt. Einmal im Jahr organisiert er einen ganz besonderen...
Anzeige
Globus Halle
Corona - Die aktuelle Lage in Halle (23. Oktober, 14 Uhr) Corona - Die aktuelle Lage in Halle (23. Oktober, 14 Uhr) Aus der heutigen Pressekonferenz der Stadt Halle ...
Anzeige
Karneval in der Corona-Krise - Landespräsident spricht im Sachsen-Anhalt Podcast über die aktuelle Situation Karneval in der Corona-Krise - Landespräsident spricht im Sachsen-Anhalt Podcast über die aktuelle Situation Die Karnevalssession 2020/21 steht in Sachsen-Anhalt unter keinem guten Stern. Durch die Corona-Pandemie stecken die Jecken in der „Narrantäne“...
Anzeige
Trauerportal