Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > „Go Trabi go“ nach Wolfen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 29.08.2020 um 09:32:32

„Go Trabi go“ nach Wolfen

Bereits 2015 fuhr Wolfgang „Stumpi“ Stumph an der Goitzsche vor und plauderte seinerzeit mit ZDF-Moderator Norbert Lehmann über 25 Jahre Deutsche Einheit. Bereits 2015 fuhr Wolfgang „Stumpi“ Stumph an der Goitzsche vor und plauderte seinerzeit mit ZDF-Moderator Norbert Lehmann über 25 Jahre Deutsche Einheit.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Bitterfeld-Wolfen: Die Kunst- und Kulturwoche vom 11. bis 20. September steht ganz im Zeichen „30 Jahre Deutsche Einheit“ und ist der Versuch, trotz Corona Veranstaltungen durchzuführen.

Bitterfeld-Wolfen (ts).
Was liegt nicht näher an 30 Jahre Deutsche Einheit zu erinnern, als mit einem himmelblauen Trabi 601 vorzufahren und wenn dann noch Wolfgang Stumph aussteigt, dürfte jedem klar sein, worum es sich handelt. Das Ziel ist der Rathaus-Innenhof von Wolfen und soll der Knallerauftakt zu zehn Tagen Kunst- und Kultur in Bitterfeld-Wolfen sein. „Stumpi“ ist am 11. September zweifelsohne der Stargast, wenn dort die 2. Kunst- und Kulturwoche eröffnet wird. Der Wolfener Innenhof verwandelt sich dann in ein großes Freiluft-Kino.

Allerdings sind die Zuschauerplätze begrenzt, genaugenommen dürfen 400, sicher begeisterte Gäste, Stumpi alias Udo Struutz, frenetisch begrüßen. „Es war ein Spiel nicht nur gegen die Zeit, vor allem gegen Corona und die Veranstaltungsauflagen und die damit verbundenen Schwierigkeiten“, sagt Gabriela Schulze, Sachbereichsleiterin Kultur und Tourismus. „Es war lange Zeit unklar, ob und wie wir die Kunst- und Kulturwoche durchführen können oder absagen müssen“, so Schulze. Doch 30 Jahre Deutsche Einheit sind ein starkes Argument und das hat schlussendlich den Ausschlag gegeben. Auch die Veranstaltungsbranche mit Künstlern und Technikern sowie das ganze Verwaltungsteam der Stadt Bitterfeld-Wolfen sind sich einig: „Wir halten zusammen und wir wollen, dass es endlich weitergeht“.

Und so findet die 2. Kunst- und Kulturwoche unter strengen und limitierten Auflagen und Besucherzahlen statt. Bevor allerdings OB Armin Schenk und Stargast Wolfgang Stumph das Sommerkino spektakulär einleiten werden, gibt es schon zwei Veranstaltungen. Gegen 19 Uhr begrüßen und eröffnen Oberbürgermeister Armin Schenk und der Kulturbotschafter Ronny Claus die Kunst- und Kulturwoche und dann machen die beiden die Bühne für die Big Band Wolfen mit Tina Behr und Marko Roye frei. Die Gesangssolisten treten solo auf, denn coronabedingt kann und darf nicht das ganze Orchester auftreten. Noch etwas eher, gegen 17 Uhr, wird die Vernissage zur Wanderausstellung: „Schicksal Treuhand/Treuhand Schicksale“ mit Armin Schenk und dem Bundestagsabgeordneten Jan Korte im Metall-Labor im Chemiepark, in der Zörbiger Straße 21 c, in Bitterfeld eröffnet. Die Ausstellung zeigt Lebensgeschichten als Folgen der Treuhand-Arbeit im Osten Deutschlands.

Im Zentrum der Schau an der Europa-Universität Viadrina stehen Ostdeutsche, die die Folgen der Treuhandpolitik erlebten. In der Wanderausstellung lässt die Rosa-Luxemburg-Stiftung ZeitzeugInnen zu Wort kommen, deren Lebensgeschichten durch das Agieren der Treuhandanstalt unmittelbar beeinflusst wurden. Der erste deutsch-deutsche Erfolgskino-Film mit Stumpi wird gegen 20:30 Uhr über die große Leinwand flimmern.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Silberhöhe muss sich öffnen Die Silberhöhe muss sich öffnen Der Abriss hat auf der Silberhöhe Narben hinterlassen. Diese zu schließen, haben sich die Mitglieder des Forums Silberhöhe zur Aufgabe gemacht....
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Lichtermarkt auf Halles Marktplatz Lichtermarkt auf Halles Marktplatz Halle (Jana Keller). Aufgrund des Coronavirus ist 2020 vieles anders als gewohnt. So auch das traditionelle Hallesche Lichterfest, welches in den vergangenen...
Anzeige
Globus Halle