Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Lichtermarkt auf Halles Marktplatz >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 29.09.2020 um 12:49:40

Lichtermarkt auf Halles Marktplatz

Am 22. September stellten Olaf Kreße von Hoss PR, Franka Skrabak vom Lions Club, Beate Fleischer, Vorsitzende der Citygemeinschaft, und Citymanager Wolfgang Fleischer das Konzept zum Lichtermarkt vor.  Am 22. September stellten Olaf Kreße von Hoss PR, Franka Skrabak vom Lions Club, Beate Fleischer, Vorsitzende der Citygemeinschaft, und Citymanager Wolfgang Fleischer das Konzept zum Lichtermarkt vor.
Foto: Jana Keller Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Halle (Jana Keller). Aufgrund des Coronavirus ist 2020 vieles anders als gewohnt. So auch das traditionelle Hallesche Lichterfest, welches in den vergangenen Jahren stets zahlreiche Gäste von nah und fern in die Saalestadt lockte. Um das Infektionsgeschehen vor Ort gering zu halten, müssen Menschenansammlungen derzeit natürlich vermieden werden. Ein Fest mit Feuerwerk, Umzug und Lichterskulpturen wird es demnach in diesem Jahr nicht geben – sogar auf die Lichterfee wird verzichtet. 

Individuelle Stände

Dennoch soll die Veranstaltung nicht komplett ausfallen, weshalb die Organisatoren rund um die Citygemeinschaft Halle eine neue Idee umsetzen wollen: einen Lichtermarkt auf beiden Marktplatz-Seiten mit hell beleuchteten Ständen, an denen die Händler ihre Waren anbieten können. Das Konzept wurde bereits bei der Stadt beantragt, doch noch sind viele Fragen offen, die diese beantworten muss, so Beate Fleischer, Vorsitzende der Citygemeinschaft. Der Plan ist, durch die geschmückten Stände alles ein wenig individueller werden zu lassen, wodurch ein uriges Lichtergefühl entstehen soll. 

Corona-Maßnahmen

Bestimmte Corona-Maßnahmen seien dabei natürlich umzusetzen, darunter mehr Sicherheitspersonal sowie Einlasskontrollen. Statt auf Kerzen setze man auf einen symbolischen „Sternenhimmel“ so Citymanager Wolfgang Fleischer. Der Lichtermarkt soll laut Plan vom 6. bis zum 8. November 2020 stattfinden – sofern die Stadt es erlaubt und sich das Infektionsgeschehen nicht drastisch ändert. „Der Markt wird leuchten – bunt und schön“, versprach Wolfgang Fleischer am 22. September. 

Spenden für Bildungsprojekte

Auf eine besondere Tradition wolle man auch in diesem Jahr nicht verzichten: die Spendenaktion des Lions Club „August Hermann Francke“ e. V. und der Citygemeinschaft. Diese verfolgt wie immer das Ziel, den Zugang zu Wissen und Bildung in Halle zu fördern. Der Erlös fließt in den Lions-Wettbewerb „Mit Bildung gewinnen“. Vereine und Initiativen mit Bildungsprojekten können sich bewerben. Und da Lichterskulpturen auf dem Marktplatz nicht möglich sein werden, erstrahlen die Spenden diesmal digital auf der Seite www.sterne-fuer-halle.de, welche am 28. September online geht. 

Unterstützung

Engagierte Bürger, Unternehmen und Institutionen können sich beteiligen und die Aktion vom 1. Oktober bis zum 8. November mit einer Spende unterstützen. Spenden unter dem Stichwort „Lichterfest 2020“ gehen an „Hilfswerk des Lions Clubs ,August Hermann Francke’ e. V.“, IBAN: DE91 8607 0024 0514 4100 00. Alternativ können Smartphone-Nutzer mit einer GiroCode-App den QR-Code auf den Postkarten bzw. auf der Website der Aktion einscannen und so spenden. Die Postkarten liegen in den teilnehmenden Geschäften der Citygemeinschaft aus. 

Engagement benötigt

Dort sind auch Spardosen zu finden, die für Bargeldspenden genutzt werden können – natürlich im passenden Sternen-Design. Franka Skrabak, Präsidentin des Lions Clubs, hofft auf eine große Beteiligung bei der Spendenaktion, denn „gerade jetzt brauchen wir bürgerschaftliches Engagement für gute Bildung, Begegnungsmöglichkeiten und neue Ideen“. Das Spendenziel des Vereins liegt in diesem Jahr bei 10 000 Euro. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona - Die aktuelle Lage in Halle (22. Oktober, 13.30 Uhr) Corona - Die aktuelle Lage in Halle (22. Oktober, 13.30 Uhr) Aus der heutigen Pressekonferenz der Stadt Halle ...
Anzeige
Globus Halle
Galoppsport: Jockeys und Rennpferde der Spitzenklasse gehen an den Start Galoppsport: Jockeys und Rennpferde der Spitzenklasse gehen an den Start Am 31. Oktober findet auf  den Passendorfer Wiesen  ein Pferderennen statt. ...
Anzeige
Corona - Die aktuelle Lage in Halle: Maskenpflicht in Innenstadt Corona - Die aktuelle Lage in Halle: Maskenpflicht in Innenstadt Aus der heutigen Pressekonferenz der Stadt Halle  ...
Anzeige
Saalekids