Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Fahrradparkhaus und Kunstprojekt - Neuerungen am Hauptbahnhof Halle >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 13.11.2020 um 16:56:26

Fahrradparkhaus und Kunstprojekt - Neuerungen am Hauptbahnhof Halle

Die „Wonderful Women Wall“ am Hauptbahnhof stellt 14 bedeutende Frauen vor, die eine besondere Verbindung zur Stadt Halle haben. Hinter dem Kunstprojekt steht die Freiraumgalerie − Kollektiv für Raumentwicklung. Die „Wonderful Women Wall“ am Hauptbahnhof stellt 14 bedeutende Frauen vor, die eine besondere Verbindung zur Stadt Halle haben. Hinter dem Kunstprojekt steht die Freiraumgalerie − Kollektiv für Raumentwicklung.
Foto: Jana Keller
Halle (Deutsche Bahn). Am Zukunftsbahnhof Halle (Saale) startet die Deutsche Bahn neue Angebote für Radfahrende und verschönert den Bahnhof mit Kunst. Zwei automatisierte Fahrradparktürme inklusive Reparatursäule auf dem Bahnhofsvorplatz bieten ab sofort mehr Sicherheit fürs Rad und werden bis Ende des Jahres von Kunden getestet. Zudem können sich Reisende an einem neuen Kunstprojekt erfreuen: Die „Wonderful Women Wall“ bringt mehr Farbe an den Bahnhof und verewigt 14 bedeutende Frauen, die in Halle geboren wurden oder gewirkt haben.

Fahrradfreundlich

„Ich freue mich, dass wir mit den beiden Fahrradtürmen ein bundesweit einmaliges Konzept nach Halle geholt und damit die Weichen für einen fahrradfreundlichen Bahnhof gestellt haben“, so Karsten Kammler, Leiter des Bahnhofsmanagements in Halle. Auch Oberbürgermeister Bernd Wiegand äußerte sich zu dem Projekt − so sei die Förderung des Radverkehrs ein wichtiger Bestandteil der Verkehrswende in der Stadt. Auf dem Hans-Dietrich-Genscher-Platz sollen bis Anfang 2022 ebenfalls rund 55 neue Fahrradbügel installiert werden. 

Sicher und wettergeschützt

Die beiden neuen Fahrradparkhäuser bieten sichere und wettergeschützte Stellplätze für insgesamt zwölf Räder oder E-Bikes, die per Aufzugstechnik übereinander gelagert werden. Wer mit Helm und Gepäck unterwegs ist, kann diese in den Abteilen verstauen. Die Fahrradtürme wurden vom Schweizer Unternehmen V-Locker entwickelt und sind vorerst ein Pilotprojekt. 

Für die Testphase, die bis Ende des Jahres läuft, konnten sich Bürger der Stadt anmelden. Ab nächstem Jahr soll das smarte Parksystem allen Fahrradpendlern zur Verfügung stehen. Schon heute können Bahnhofsbesucher zudem die neue Fahrrad-Service-Station auf dem Hans-Dietrich-Genscher-Platz nutzen, um Reifen aufzupumpen oder kleinere Reparaturen durchzuführen.

Wundervolle Frauen

In den vergangenen Wochen gestaltete die Freiraumgalerie − Kollektiv für Raumentwicklung den Vorplatz unterhalb der Gleise neu. Die abstrakt bemalten Säulen verweisen auf insgesamt 14 weibliche Persönlichkeiten aus verschiedenen Jahrhunderten, die sich um Halle verdient gemacht haben. Darunter befinden sich beispielsweise die Ärztin und erste Ehrenbürgerin der Stadt Marianne Witte, die Komponistin Louise Caroline Reichardt und die Para-Kanutin Anja Adler. Mit dieser Kunstaktion setzen die Mitglieder der Freiraumgalerie ihr Projekt „Wonderful Women Wall“ fort, mit dem sie im öffentlichen Raum auf die besonderen Leistungen von Frauen aus Vergangenheit und auch Gegenwart aufmerksam machen wollen. 

Am Zukunftsbahnhof Halle hat die Deutsche Bahn in den letzten Monaten darüber hinaus neue Services und nachhaltige Angebote für Reisende und Besucher getestet. Dazu zählen zwei Solarbänke mit integriertem USB-Anschluss, die App „Too Good to Go“ sowie die virtuelle Umwelt-Rallye, mit der Reisende mehr über die umweltfreundlichen Maßnahmen am Bahnhof erfahren. Seit August weist eine neue Wegeleitung den Fahrgästen den Weg. Der Hauptbahnhof Halle ist einer von bundesweit 16 Zukunftsbahnhöfen. Die DB testet hier neue Konzepte und Services, um die Zufriedenheit der Reisenden zu erhöhen. Die Bahnhöfe werden mit 100 Prozent Ökostrom betrieben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Ein Expertengespräch, organisiert von Leopoldina und Fridays For Future, gibt Auskunft über den Stand der Klimakrise im Land. ...
Anzeige
Globus Halle
Corona-Ticker - Die aktuelle Lage in Halle Corona-Ticker - Die aktuelle Lage in Halle Aus der Pressekonferenz der Stadt Halle vom 23. November ...
Anzeige
Grünes Licht für neue Synagoge in Dessau Grünes Licht für neue Synagoge in Dessau Dessau (ak). Nachdem das Bauordnungsamt innerhalb nur weniger Wochen die Anträge bearbeitet und genehmigt hatte, konnte Oberbürgermeister Peter Kuras...
Anzeige
MZ