Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Politik > „Wir haben alle geweint und für Halle gebetet“ >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 09.07.2019 um 13:21:01

„Wir haben alle geweint und für Halle gebetet“

Peer-Uwe Teska (re.) und Wolf Gerlach spielten die Verhandlungen zwischen Graf Luckner und Terry de la M. Allen nach. Peer-Uwe Teska (re.) und Wolf Gerlach spielten die Verhandlungen zwischen Graf Luckner und Terry de la M. Allen nach.
Foto: S. Christmann
Halle (sc). Sieglinde Schenkewitz kann sich noch gut an die Tage im April vor 68 Jahren erinnern.
Sie war aus der Innenstadt von Halle zu ihrer Mutter nach Nietleben gezogen und dort bauten die Amerikaner auf dem Platz vor ihrem Haus nicht nur die Gulaschkanone, sondern auch die Geschütze auf, mit denen Halle in Schutt und Asche gelegt werden sollte. „Wir haben alle geweint und gebetet“, sprach sie dem Fernsehreporter während der Ge-denkveranstaltung vor der Marktkiche ins Mikrofon, nachdem von den Kirchtürmen Flugblätter gesegelt waren. Genau wie vor 68 Jahren, als die Amerikaner den Aufgabewillen der Hallenser, die überall weiße Laken und Fahnen angebracht hatten, erkannten und sich in Verhandlungen mit Graf Luckner dazu bewegen ließen, Halle nicht wie Dresden, Zerbst, Dessau oder Magdeburg nahezu dem Erdboden gleich zu machen. Zehn Minuten lang läuteten am Freitag die Glocken im Gedenken an jeden Tag, als Halle den Frieden bekam und Tausenden Hallensern das Leben geschenkt wurde. Mit dabei auch Graf Luckner, gespielt von Peer-Uwe Teska, und Genlt. Terry de la M. Allen, gespielt von Wolf Gerlach.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament: Wenn unter Punkt elf der Haushaltsplan 2020 "mitgeteilt" wird Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament:  Wenn unter Punkt elf   der Haushaltsplan 2020 Halle (S. Christmann). Der Haushaltsplan einer Stadt gehört zum Wichtigsten, was die hauptamtliche Stadtverwaltung und die ehrenamtlich arbeitenden...
Anzeige
Globus Halle
Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Mitglieder des Forums Silberhöhe arbeiten daran, den Stadtteil in Halles Süden lebenswerter zu gestalten. Trotz vieler Bemühungen...
Anzeige
9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen 9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen  Halle (S. Christmann). Die mit Farbe beschmierte Figur des Kleinen Trompeters, ein Transparent, ein paar Fotos von Versammlungen, eine alte Schreibmaschine und...
Anzeige
Saalekids