Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Politik > Brennpunkt Hauptbahnhof Halle: Polizei verfügt Waffenverbot. Das wird auch kontrolliert >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 05.09.2018 um 14:32:42

Brennpunkt Hauptbahnhof Halle: Polizei verfügt Waffenverbot. Das wird auch kontrolliert

Der hallesche Hauptbahnhof hat sich leider zu einem Brennpunkt in Sachen Gewaltstraftaten entwickelt. Der hallesche Hauptbahnhof hat sich leider zu einem Brennpunkt in Sachen Gewaltstraftaten entwickelt.
Foto: Archiv/S. Christmann
Halle (ots). Die Bundespolizeidirektion Pirna, zuständig für die bundespolizeilichen Aufgaben in den drei Bundesländern Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, verzeichnete in den vergangenen Jahren eine stetige Steigerung der Gewaltdelikte. Direktionsweit führt die Bundespolizeiinspektion Magdeburg diese Statistik an. Demnach stiegen die Gewaltstraftaten gegen Personen im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich von -322- Fällen im Jahr 2015 auf -723- Fälle im Jahr

2017 an. Ein Brennpunkt ist hierbei der Hauptbahnhof Halle. Hier wurden im Jahr 2017 insgesamt -251- Gewaltstraftaten erfasst. In den ersten fünf Monaten im aktuellen Jahr sind bereits -117- Fälle zur Anzeige gebracht wurden. Dabei wurden auch Waffen beziehungsweise gefährliche Werkzeuge festgestellt.

Aus diesen Gründen hat die Bundespolizeidirektion Pirna für den Hauptbahnhof Halle ein Verbot zum Mitführen von Schuss-, Schreckschuss-, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie gefährlichen Werkzeugen erlassen. Diese Allgemeinverfügung gilt - am Montag, den 30. Juli 2018 in der Zeit von 13 bis 21 Uhr - am Dienstag, den 31. Juli 2018 in der Zeit von 12 bis 20 Uhr  und am Mittwoch, den 1. August in der Zeit von 8 bis 16 Uhr.

Die Einhaltung dieses Verbots wird durch Beamte der hiesigen Bundespolizeiinspektion Magdeburg und Unterstützungskräften entsprechend kontrolliert und überwacht. Bei Verstößen gegen die Allgemeinverfügung können ein Zwangsgeld in Höhe von 200 Euro festgesetzt und die Gegenstände sichergestellt werden. Hinzu kommt gegebenenfalls die strafrechtliche Verfolgung gem. des Waffengesetzes.

Die Begründung der Allgemeinverfügung kann bei der Bundespolizeidirektion Pirna (Rottwerndorfer Str. 22, 01796 Pirna) und bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Kantstr. 4, 39104 Magdeburg) während der allgemeinen Geschäftszeiten eingesehen werden.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament: Wenn unter Punkt elf der Haushaltsplan 2020 "mitgeteilt" wird Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament:  Wenn unter Punkt elf   der Haushaltsplan 2020 Halle (S. Christmann). Der Haushaltsplan einer Stadt gehört zum Wichtigsten, was die hauptamtliche Stadtverwaltung und die ehrenamtlich arbeitenden...
Anzeige
Globus Halle
Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Mitglieder des Forums Silberhöhe arbeiten daran, den Stadtteil in Halles Süden lebenswerter zu gestalten. Trotz vieler Bemühungen...
Anzeige
9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen 9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen  Halle (S. Christmann). Die mit Farbe beschmierte Figur des Kleinen Trompeters, ein Transparent, ein paar Fotos von Versammlungen, eine alte Schreibmaschine und...
Anzeige
Saalekids