Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Politik > Europagespräch im Wolfener Rathaus >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 21.02.2019 um 13:59:18

Europagespräch im Wolfener Rathaus

Europagespräch in Bitterfeld-Wolfen... Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union? Europagespräch in Bitterfeld-Wolfen... Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union?
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Europagespräch in Bitterfeld-Wolfen... Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union?
 
Wolfen (WS).
Am Donnerstag, 21. Februar 2019, findet um 18:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses im Ortsteil Stadt Wolfen, Rathausplatz 1, 06766 Bitterfeld-Wolfen, die vorerst letzte von sechs Veranstaltungen der Bürgerdialogreihe „Europagespräche in Sachsen-Anhalt“ statt. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen dabei Fragen zu aktuellen europapolitischen Themen.
 
Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union? - Welche Rolle kann und soll Europa in einer Welt im Umbruch spielen? - Welche Bedeutung haben diese Themen für uns in Sachsen-Anhalt? Diese und andere Fragen diskutieren mit dem Publikum Dr. Michael Schneider, Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Sachsen-Anhalt, Gabriele Brakebusch, Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt und Präsidentin der Europäischen  Bewegung Sachsen-Anhalt, Armin Schenk, Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen, und Patrick Lobis, Leiter der politischen Abteilung der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des gastgebenden Oberbürgermeisters.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an der Bürgerdialogreihe zur Zukunft der EU und ihren Auswirkungen in Sachsen-Anhalt zu beteiligen.
 
Hintergrund:
Die Bürgerdialogreihe „Europagespräche in Sachsen-Anhalt“ ist ein gemeinsames Projekt der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und von Staatskanzlei und Ministerium für Kultur. Die Organisation und Koordinierung erfolgt durch die Europäische Bewegung Sachsen-Anhalt e.V.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament: Wenn unter Punkt elf der Haushaltsplan 2020 "mitgeteilt" wird Kontroverse Debatte im halleschen Stadtparlament:  Wenn unter Punkt elf   der Haushaltsplan 2020 Halle (S. Christmann). Der Haushaltsplan einer Stadt gehört zum Wichtigsten, was die hauptamtliche Stadtverwaltung und die ehrenamtlich arbeitenden...
Anzeige
Saalekids
Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Silberhöhe steckt voller Widersprüche Die Mitglieder des Forums Silberhöhe arbeiten daran, den Stadtteil in Halles Süden lebenswerter zu gestalten. Trotz vieler Bemühungen...
Anzeige
9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen 9. November 2019 - auch in Halle überschlugen sich vor 30 Jahren die politischen Ereignisse: Schlagstockeinsatz und Verhaftungen  Halle (S. Christmann). Die mit Farbe beschmierte Figur des Kleinen Trompeters, ein Transparent, ein paar Fotos von Versammlungen, eine alte Schreibmaschine und...
Anzeige
Unser Land