Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Kolumne > In Halle auf dem Markt schlägt's jetzt jeden Tag dreizehn: Ein hoher C-Ton für jedes Neugeborene >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 05.09.2018 um 14:34:31

In Halle auf dem Markt schlägt's jetzt jeden Tag dreizehn: Ein hoher C-Ton für jedes Neugeborene

Jane Unger, Sven Seeger und Felix Thiele vom AV-Studio zeigen zusammen mit ihren Fingern zehn Geburten vom Dienstag an.    Jane Unger, Sven Seeger und Felix Thiele vom AV-Studio zeigen zusammen mit ihren Fingern zehn Geburten vom Dienstag an.
Foto: S. Christmann
Halle (sc). Jetzt schlägt's jeden Tag dreizehn! Mit dem Glockenspiel im Roten Turm. Aber nicht, um dem Bedeutungssinne der Redewendung, von etwas Empörenden überrascht worden zu sein, Ausdruck zu verleihen. Im Gegenteil. Seit vergangenem Dienstag ertönt punkt 13 Uhr vom Roten Turm erst das „Halleluja" aus Händels „Messias" und danach so viel Glockenschläge im hohen C-Ton, wie am Tag zuvor in Halle das Licht der Welt erblickt haben. Zur Premiere am Mittwoch waren es übrigens zehn.

Die Idee zu dieser täglichen musikalischen Begrüßung der neuen Erdenbürger in Halle hatte eins Sven Seger, Chefarzt der Geburtshilfe im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara. Er holte das Stadtmuseum (dem der Rote Turm zugeordnet ist), das Uniklinikum und die beiden Geburtshäuser „Bauchgefühl" und „Lebenslicht" mit ins Boot und für das technische Know-How wurde das AV-Studio gewonnen. Denn realisiert wird das Ganze computergesteuert per App, in die die Anzahl der Geburten eingegeben werden kann. Den beteiligten Geburtseinrichtungen steht dazu eine Software-Anwendung im Internet zur Verfügung.

Jane Unger, Direktorin des Stadtmuseums freut sich, dass diese Aktion die Stadt familienfreundlicher macht und zur Attraktivität der Innenstadt beiträgt. Chefarzt Sven Seeger sagt, dass er und sein Team auf der Geburtsstation jeden Tag die Freude der Familien erleben. Mit dem „Halleluja" und den Glockenschlägen dürfen nun auch alle anderen Hallenser und Besucher an dieser Freude teilhaben. Und: sie hätten einen weiteren, besonders charmanten Grund, auf Halles Marktplatz zu verweilen. „Das größte Instrument Europas jubiliert für die Allerkleinsten. Eine wirklich tolle Aktion", sagt Maximilian Metz vom Förderkreis Glockenspiel und selbst Carillonuer. Schon seit April 2018 finden auf Initiative des Förderkreises und der Citygemeinschaft regelmäßig samstags um 15 Uhr live an den Glocken gespielte Carillon-Konzerte statt.  

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC erkämpfte heute daheim gegen den KFC Uerdingen ein 1:1-Untentschieden Der Hallesche FC erkämpfte heute  daheim gegen den KFC Uerdingen ein 1:1-Untentschieden Halle (S. Christmann).  Kapitän Jan Washausen sah man das unermüdliche Kämpfen um jeden Ball in den 90 Minuten (plus Nachspielzeit) nach dem...
Anzeige
Globus Halle
Neues von Halles Lästerschwestern: Mistmanagement Neues von Halles Lästerschwestern: Mistmanagement Seit ehrlich - so richtig neu habt Ihr das neue Jahr bis jetzt noch nicht begonnen, oder? Mit neu meinen wir jetzt weniger die guten Vorsätze, die man mit...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Jahresend-Lustbarkeit Neues von Halles Lästerschwestern: Jahresend-Lustbarkeit  So, dann werden wir jetzt mal beginnen, uns sorgfältig auf  DIE Party des Jahres vorzubereiten. Denn nach dem Fest ist bekanntlich  vor der...
Anzeige
Saalekids