Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Sommerreporter Volker Schwenke blickt hinter die Kulissen eines Rekordversuches >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 17.09.2012 um 10:45:44

Sommerreporter Volker Schwenke blickt hinter die Kulissen eines Rekordversuches

Um diesen Pokal ging es. Ob das Um diesen Pokal ging es. Ob das "Goldene Mainzelmännchen" mit auf die Reise nach Gröbzig fährt?
Foto: Peter Möllers Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)

Spannenden Geschichten ist Reporter Volker Schwenke (Foto) für den Wochenspiegel auch in diesem Sommer auf der Spur gewesen. Diesmal reiste ein Team aus Gröbzig nach Mainz zum ZDF-Fernsehgarten und Volker Schwenke gelang ein Blick hinter die Kulissen eines fernsehreifen Rekordversuches.

Mainz/Gröbzig (vs). Der Gröbziger Stadtrekorde Verein bekam die Anfrage vom ZDF-Fernsehgarten, ob sie nicht einen neuen Rekord im “Bierkasten waagerecht drücken” machen wollen. Der Rekord stand bei 59 Kästen. Doch Ziel war es, einen neuen zu schaffen. Also begaben sich acht Personen auf den Weg nach Mainz.


Kaum angekommen mussten die "Drücker" auch schon zur ersten Probe. Die lange Fahrt steckte noch in den Beinen und Armen, so das beim ersten Versuch nur 46 Kisten gedrückt wurden. Die Gesichter bei den ZDF- Verantwortlichen verdunkelten sich schon. "Das dauert viel zu lange, wisst ihr was eine Sekunde Fernsehzeit kostet?" so ein Verantwortlicher des Sendeteams. "Noch einmal und bitte etwas schneller". Normalerweise liegt zwischen den Versuchen so rund eine Stunde Erholung". Doch die Jungs Andreas Pulst, Stefan Wirkner, Maik Spieß und Axel Wiegand traten sofort noch einmal an. Es geschah, was geschehen musste. Bei 42 Kisten krachte die Reihe auf den blauen Fernsehgartenboden.


“Ihr seid raus”


Kaum einer würdigte uns mehr eines Blickes. Bei den Verantwortlichen steckte man die Köpfe zusammen und es wurde der Entschluss getroffen "Ihr seid raus, also kommt nicht ins Fernsehen, der Punkt wird gestrichen". Die Entscheidung traf das Team aus Gröbzig doch etwas hart, aber eine Chance bekamen sie dann doch noch.
Als alle Proben an diesem Tag abgeschlossen waren sollt es doch noch einen letzten Versuch geben. Jetzt musste aber eine ordentliche Leistung gezeigt werden. Nachdem der Chef des Rekordevereins aus Gröbzig einen kleinen Umbau durchführen ließ, um optimale Drückerergebnisse zu schaffen, stellten sich die Jungs noch einmal dem kritischen Fernsehmachern. Als nach ca. sieben Minuten alles wieder zu Boden krachte stand die Zahl bei 55 Kästen, und es war noch Luft nach oben. “Ihr seid morgen dabei!” Kurz und knapp, aber freudig, wurde uns dies vermittelt. Nach einer kurzen Nacht trafen sich alle wieder um 8 Uhr auf dem Gelände des Fernsehgartens. Von nun an hieß es nur warten. Irgendwann am Vormittag gab es die Generalprobe. Da sollten aber die Kräfte gespart werden, und nur etwa 20 Kästen gedrückt werden. Anschließend ging es in die Maske und für die einzige mitreisende Frau, Ute Wiegand, noch zum Friseur.


Wie kleine Fernsehstars


Irgendwie fühlten sich alle wie "kleine Fernsehstars". Dann endlich war es soweit. Kurz vor 15 Uhr betrat das Gröbziger Rekordeteam das ausverkaufte Sommergartenareal. Ziel der vier Jungs war es, ein gutes Ergebnis hinzulegen, so das alle zu frieden sind. " Ich habe nichts gehört und nichts gesehen, hatte nur den Tunnelblick und Schmerzen," so Axel Wiegand der als Drücker die Reihe hielt. Der Countdown lief im Fernsehen bei jeder Kiste, die eingebaut wurde mit. Die ersten 30 Kästen wurden sehr schnell eingebaut, doch dann, … mehr darf und soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Nur soviel, es wurde richtig spannend. Wer das Ergebnis sehen möchte, kann am 23. September ab 11 Uhr im ZDF-Fernsehgarten sich alles anschauen.


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Dessau: Erinnerung an 30 Jahre Friedliche Revolution Dessau: Erinnerung an 30 Jahre Friedliche Revolution Dessau (red). 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und den „Gebeten um Erneuerung“ findet in der Dessauer Kirche St. Johannis ein...
Anzeige
Unser Land
Junge Plakat-Künstler geehrt Junge Plakat-Künstler geehrt Dessau (ak). Im  Rahmen der „Bunt statt blau“-Ausstellung , die vom 14. bis 18. Oktober im Rathaus-Center Dessau gastierte, wurden die...
Anzeige
Ein Markt für kreative Selbermacher Ein Markt für kreative Selbermacher Sich inspirieren lassen, kreativ sein und Handgemachtes kaufen beim MZ-Kreativmarkt am 2. und 3. November im MZ-Medienhaus. ...
Anzeige
Saalekids