Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Karneval in Köthen: Es werde Rosenmontag >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 10.02.2015 um 10:13:55

Karneval in Köthen: Es werde Rosenmontag

Das Kukakö-Melkkarussell baut die Dekoration für den Festwagen: Kerstin Hartmann (vorn, von links), Wolfgang Spurek, Sabine Kettnitz sowie Ines Hahne (hinten, von links), Evelyn Beck, Heiko Flehmer, Robert Kettnitz, Nadja Scheidler und Claudia Hänsch. Das Kukakö-Melkkarussell baut die Dekoration für den Festwagen: Kerstin Hartmann (vorn, von links), Wolfgang Spurek, Sabine Kettnitz sowie Ines Hahne (hinten, von links), Evelyn Beck, Heiko Flehmer, Robert Kettnitz, Nadja Scheidler und Claudia Hänsch.
Foto: Torsten Waschinski
MDR Fernsehen sendet 45 Minuten live vom Köthener Bärplatz aus.

Köthen (TW). Die tollen Tage stehen bevor. In Köthen erreicht der närrische Trubel bekanntlich mit dem Rosenmontagsumzug der Karnevalsgesellschaft Kukakö am 16. Februar, 11.11 Uhr den Höhepunkt.

Der Wochenspiegel sprach hierzu mit Zugleiter Herbert Haase.

Was ist der Reiz am Umzug?

Der Reiz besteht jedes Jahr in den vielen neuen und tollen Wagen, Kostümen und Bildern, die uns bei dem Umzug erwarten. Und natürlich freut sich auch jeder am Straßenrand über die Kamelle, welche geworfen bzw. verteilt wird.

Wo wird entlang der Strecke was los sein?

An der ca, 4,5 km langen Strecke gibt es an den unterschiedlichsten Stellen (Persiluhr, Bärplatz, Weintraubenstraße und natürlich auf dem Markt) die Möglichkeit, etwas zu essen und zu trinken, Musik nicht nur von den Wagen zu hören und  - wenn es der Platz erlaubt - natürlich auch zu tanzen.

Wie viele Teilnehmer werden in diesem Jahr am Rosenmontag erwartet?

Die Teilnehmerzahl beläuft sich ähnlich wie im letzten Jahr auf ca. 2.000 Menschen. Wir erwarten in diesem Jahr rund 140 Wagen, Kapellen, Cabrios und Laufgruppen.

Werden Wagen wegen unzureichender Deko ausgeschlossen?

Da sich alle immer sehr viel Mühe geben und nach ihren finanziellen und personellen Möglichkeiten ihr Bestes geben, wird auch dieses wieder an jedem Wagen eine ordentliche Deko sehen zu sein.

Wie wird die Reihenfolge der Wagen festgelegt?

Das Los entscheidet über die Reihenfolge, jedoch können Nachzügler bei der Losentscheidung nicht mehr berücksichtigt werden.

Wo werden die Fernsehkameras des MDR aufgebaut?

Die Kameras des MDR sind am mittlerweile angestammten Ort, den Bärplatz, positioniert. Die Liveübertragung erfolgt ab ca. 12.15 bis ca. 13 Uhr im MDR-Fersehen. Es lohnt sich aber auch schon zeitiger den Fernseher einzuschalten, für all diejenigen, die nicht am Umzug teilnehmen können, denn ab 11.30 Uhr gibt es schon Karneval zu sehen.


Karneval auf der Straße

Wie können Besucher möglichst viele Kamelle fangen?

Der altbekannte Schirm bringt sicher bei den Bonbons die größte Ausbeute, jedoch sollte man diese nicht einsetzen da es jedem Zuschauer daneben oder dahinter, nicht nur die Sicht, sondern auch die Chance auf Kamelle nimmt.
Die größten Chancen hat natürlich der, der auffällt und somit haben alle kostümierten Zuschauer eine besser und größere Chance auf Kamelle.

Haben kostümierte und fröhliche Leute bessere Chancen auf größere Geschenke?

Auf jeden Fall, denn Karnevalisten sind fröhliche Menschen und sie geben dementsprechend auch gern an fröhliche Menschen ihre Kamelle.

Wie sollen Zuschauer am besten reagieren, wenn Festwagen oder Laufgruppen an ihnen vorbeiziehen?

Bitte als Zuschauer nicht zu dicht an die Festwagen herantreten und sollte einmal etwas unter den Wagen fallen, immer erst, nachdem der Wagen vorbei ist, danach bücken. Ein Tipp noch für die Kleinsten: Am besten nehmen die Eltern ihre Kinder auf die Schultern, somit sehen sie erstens besser und zweitens hat ja ein fröhliches, kostümiertes Kind, was man vom Wagen aus auch sieht halt größere Chancen auf Kamelle.

Sind Küsschen erlaubt?

Aber sicherlich, während der närrischen Zeit gilt ja die Kussfreiheit.








Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeireport vom 10. August 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 10. August 2020 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 05. bis 09. August 2020 ...
Anzeige
Trauerportal
Anhaltischer Kunstverein präsentiert eine neue Ausstellung: "Gesichter einer Stadt - Dessau gemalt, gezeichnet, fotografiert“ Anhaltischer Kunstverein präsentiert eine neue Ausstellung: Von Anke Katte ...
Anzeige
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 7. August 2020, 12 Uhr - Landkreisinformation: ...
Anzeige
Unser Land