Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Köthen > Detlefs Delikatessen: Hier schmeckt man die Musik >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 29.07.2015 um 09:58:13

Detlefs Delikatessen: Hier schmeckt man die Musik

„Gelbes Thai-Curry auf Paprika-Zucchini-Gemüse und Duftreis“, so lautet die Empfehlung von Florian Novotny aus dem „Musikhotel Goldener Spatz“. „Gelbes Thai-Curry auf Paprika-Zucchini-Gemüse und Duftreis“, so lautet die Empfehlung von Florian Novotny aus dem „Musikhotel Goldener Spatz“.
Foto: Detlef Barth, Musikhotel, Michael Stein/Spiegelbild, StJ Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder)
Feinschmecker Detlef Barth und Profis vom Kochverein Anhalt-Dessau stellen die Lieblingsspeisen der Könige am Herd vor. Der heutige Ausflug führt sie zum Koch Florian Novotny (26) in das „Musikhotel Goldener Spatz“ nach Jeßnitz (Dessauer Straße 58a).

Jeßnitz (db).
Vor nunmehr 20 Jahren eröffneten Angela Novotny und Horst Marksteiner-Novotny in Jeßnitz das „Musikhotel Goldener Spatz“ als eine völlig neue Form der Gastronomie in der Region. Ob Wirtin, Koch oder die Servierkräfte, alle singen und spielen sehr zur Freude der Gäste. In der Küche lernte auch Sohn Florian den Beruf des Koches und wurde 2009 fertig. In der Zwischenzeit lastet hier nun viel Verantwortung auf seinen Schultern. Seine Empfehlung von der Karte des Hauses: „Gelbes Thai-Curry auf Paprika-Zucchini-Gemüse und Duftreis“.

„Es ist ein leichtes und aromatisches Gericht, welches durch die Kombination aus dem traditionellen Thairezept und regionalen Produkten ein perfekt abgestimmtes Gericht ergibt. Durch Verwendung von Geflügel, Chili und Ingwer ist es sehr bekömmlich, schön scharf und wohl deshalb auch bei jüngerem Publikum sehr beliebt“, fügt Florian Novotny hinzu.

Kennen gelernt hat er das Gericht vor drei Jahren bei einem Urlaub in Thailand. Vieles an Land und Leuten hat ihn begeistert, am meisten aber die einheimische Küche mit ihren frischen und unzähligen Gewürzen. In einer kleinen Bambushütte unweit des Hotels kochte ein „altes Mütterchen“ dieses Gericht. Am letzten Abend hatte er Glück und bekam auf einem kleinen Zettel das Rezept für das „Thaicurry“, welches er im Musikhotel, nun mit regionalen Produkten und nicht ganz so scharf, sofort auf die Speisekarte nahm.

„Überhaupt“, so Florian Novotny, „entsteht in der Küche ein interessanter Mix aus modernen Gerichten und traditionellen Speisen - mit mir als jungem Wilden und meinem erfahrenen Vater (Küchenmeister Horst Marksteiner-Novotny).“
Gute Küche und viele bunte Musikprogramme sind die Anziehungselemente des Jeßnitzer Musikhotels.

Infos: www.musikhotel.de


Gelbes Thai-Curry

Zutaten (4 Personen):
 
  • 800 Gramm vom Hühnerbrustfilet
  • Paprika und Zucchini
  • Grüner Spargel und Lauch
  • Ingwer, Zitronengras und guter Curry
  • Basmatireis
  • Kokosmilch und Sahne


Empfehlungen:

Vorspeise: Karotten-Ingwer-Schaumsuppe mit gegrilltem Garnelenspieß
Dessert: Schoko-Lavakuchen auf Bourbon-Vanillesoße und Himbeersahne
Getränk: Einen trockenen Müller-Thurgau der Winzervereinigung Freyburg


Expertentipp

Von Thomas Wolffgang, Vorsitzender des Kochvereins Anhalt-Dessau:

Es gibt Gewürze und Gewürzmischungen. Zum Letzteren zählt das Curry. Hier wurde ein gelbes Curry verarbeitet, es besteht aus mindestens acht Grundgewürzen wie Gelbwurz (Kurkuma), was wegen der Farbe beim gelben Curry ein Muss ist, Pfeffer, Paprika oder Muskat. Es gibt in Ländern wie Indien aber unzählige Arten mit unterschiedlichen Schärfegraden. Grünes Curry und Rotes Curry bekommen ihre Farbe von Paprika und Chili. Zum Verwechseln ist der Begriff „Curry“, der eigentlich ein Gericht bezeichnet. Ein Currygericht besteht aus Fisch, Fleisch oder Gemüse in sämigen Saucen.



 
 
 




Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Reggaemusik und exotisches Essen an der Elbe in Aken Reggaemusik und exotisches Essen an der Elbe in Aken Aken (sk). Exotisches Essen und Reggae-Musik lockten zahlreiche Besucher auf die Elbewiese in Aken. Für die Gäste gab es unter anderen eine...
Anzeige
Trauerportal
FOTOGALERIE: Elbe Reggae und Food Aken 2017 4:4 spielt der Hallesche FC gegen Paderborn: Noch mal mit einem blauen Auge davongekommen 4:4 spielt der Hallesche FC gegen Paderborn: Noch mal mit einem blauen Auge davongekommen Halle (sc). So kanns gehen: beide Torhüter haben am Samstag beim Drittliga-Auftaktspiel im halleschen Erdgassportpark jeweils vier Tore kassiert und...
Anzeige
WebFIT