Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Karneval in Gölzau: Narrenspaß für Jung und Alt >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 13.02.2017 um 10:29:20

Karneval in Gölzau: Narrenspaß für Jung und Alt

Dorita Schöppe als Liesbeth (rechts) und ihre Sketchpartnerin Sabine Schnabel alias Biene. Dorita Schöppe als Liesbeth (rechts) und ihre Sketchpartnerin Sabine Schnabel alias Biene.
Foto: Torsten Waschinski
Karnevalsklub Gölzau feiert in der 62. Session wieder heiter, lustig und vergnügt. Motto: „Egal ob Walzer oder Samba, Hei-Lu-Ve macht Ramba Zamba.“

Weißandt-Gölzau (TW).
Wer das Sagen hat, wird schnell klar: Dorita Schöppe! Sie gibt als närrische Muse dem gesamten Karnevalsklub Gölzau Kraft. Dabei ist sie eigentlich ein Paradoxon, denn irgendwie rüffelt sie mit ihrer liebenswerten Kodderschnauze immer alle und jeden zusammen.

Oberfeldwebel Liesbeth nennt sie sich selbst und kommandiert in altmodischer Kittelschürze und mit aufgepolsterten Pobacken die Akteure auf der Bühne herum. Auch das Publikum bekommt hier und da sein Fett weg, vor allem dann, wenn die Beifallsklatscher ehern in Zeitlupe durch den Saal hallen. Diebisch freut sich Dorita stets, wenn alle nach ihrer Pfeife tanzen.

Ein lockerer Spruch hier, ein lustiger Anranzer da und eigentlich könnte das Programm des Karnevalsklubs schnell erzählt sein.

Doch Dorita Schöppe und ihre Stichwortgeberin Sabine Schnabel sind nicht die einzigen Protagonisten der Gölzauer Prunksitzung in diesem Jahr. Kleine und große Tänzer und Tänzerinnen erfreuen das Narrenvolk ebenso, wie gestandene Mannsbilder in Sachsen-Anhalts wohl einziger männlichen Garde und die Zerbster Blasmusikanten.

>>>FOTOGALERIE

Auf begleitende Livemusik legen die Gölzauer wie eh und je sehr viel Wert. Stolz tragen sie es nach außen, dass sie hierzulande noch einer der wenigen Karnevalsvereine sind, die sich eine richtige „Bumskapelle“ leisten.

Was das tänzerische Können angeht, so geben die Akteure ihr Bestes. Was besonders auffällt, ist der Zuwachs. So kam Dorita als Moderatorin nicht umhin, ein großes Ätsch in die Runde zu rufen. Immerhin hat sich allein die Anzahl der Gardetänzerinnen innerhalb eines Jahres extrem vermehrt. Der Karnevalsklub Gölzau lebt und zeigt es jedermann.

Allen Unkenrufen zum Trotz versprühen die Jecken auch in ihrer 62. Session närrische Lebensfreude und Frohsinn.

Die typische Hitparade mit stimmungsvollen Liedern gehört nach wie vor dazu. Ebenso ein gespieltes Märchen (Aschenputtel) und gemeinsame Polonaisen und Aktionen mit dem Publikum. Traditionell wird auch die lokale Politik mit dem Kerbholz angezählt.

Kurzum halten die Karnevalisten ihrem Schlachtruf die Treue: Hei - Lu - Ve, also heiter, lustig und vergnügt.

>>>FOTOGALERIE

Der Karnevalsklub Gölzau bittet in das Sport- und Kulturzentrum Weißandt-Gölzau am 18. Februar, 19.59 Uhr zur 1. Prunksitzung und am 25. Februar, 19.59 Uhr zur 2. Prunksitzung.

Karten sind zu erfragen in der Löwen-Apotheke Radegast bei Marina Lange (Telefonnummer 034978 21326).

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 7. August 2020, 12 Uhr - Landkreisinformation: ...
Anzeige
Trauerportal
Summercamp in Ferropolis Summercamp in Ferropolis  Festivalatmosphäre trotz Corona  zwischen Stahlgiganten ...
Anzeige
Boxsporthalle ertüchtigt Boxsporthalle ertüchtigt Die Concordiahalle der SG Chemie Bitterfeld wurde durch einen Einbruch stark beschädigt, jetzt schauen die Boxsportfreunde nach vorn. ...
Anzeige
Sag Ja!