Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Köthen > So schmeckt die Heimat - Nachwuchs kocht: Schweinebäckchen für den Reformator >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 18.04.2017 um 09:30:13

So schmeckt die Heimat - Nachwuchs kocht: Schweinebäckchen für den Reformator

Lucas Bochnia (links) und Alex Corvin Böhme widmen ihr Heimatgericht dem Reformator Martin Luther. Lucas Bochnia (links) und Alex Corvin Böhme widmen ihr Heimatgericht dem Reformator Martin Luther.
Foto: Sebastian Köhler Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Kreativ an Topf und Pfanne: Lucas Bochnia und Alex Corvin Böhme.

Region (sbw).
Das hätte Luther sicher geschmeckt! Geschmorte Schweinebacken mit Urgemüse und Nusspüree verbinden die Nachwuchsköche Lucas Bochnia und Alex Corvin Böhme mit dem Wohnhaus des Reformators. „Damals griff man häufiger als heute auf regionale Produkte zurück, und so bot es sich an, für das Thema ‚Lutherhaus‘ Zutaten zu nutzen, die der angrenzende Garten damals geboten haben könnte – das ist unser Urgemüse“, erklären sie.

Luther mochte es deftig, das ist bekannt – so hätte er auch an den Schweinebacken seine Freude gehabt.

Der Wunsch mal am Herd zu stehen, reifte bei Lucas schon früh. „In meiner Lehre kann ich das nun ausleben.“ Der 19-jährige Dessauer lernt im Radisson Blu. Nach seiner Ausbildung möchte er in der Region bleiben, doch auch ein Auslandsaufenthalt steht im Lebensplan, am liebsten will er nach Österreich oder in die Schweiz.

Kochen im Ausland wird für Alex Corvin Böhme bald Realität. Nach der Lehre zieht es den 18-Jährigen wahrscheinlich nach Chile zu einem Kumpel, der dort bereits arbeitet. Der junge Wittenberger, der im Lutherhotel seiner Heimatstadt lernt, ist sich aber sicher: „Irgendwann komme ich zurück nach Europa.“

.
Zum Projekt

Die Koch-Azubis des 3. Lehrjahres des Berufsschulzentrums „Hugo Junkers“ hatten die Aufgabe, Gerichte für die Region zu kreieren. Von den verwendeten Zutaten bis hin zum Anrichten auf dem Teller waren sie dabei völlig frei und wurden von ihrem Lehrer Thomas Wolffgang unterstützt.



Rezept

Zutaten
 
  • 500g Schweinebacken
  • 700g Kartoffeln
  • 150g Pastinaken
  • 75g gelbe Urmöhren
  • 75g lila Urmöhren
  • 150g Frühlingslauch
  • 200ml Milch
  • 1 Ei
  • 500ml Schwarzbier
  • 250g Wurzelgemüse
  • 500ml Rotwein
  • 75g Tomatenmark
  • 75g Wallnüsse
  • Öl 
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Lorbeer
  • Piment
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Salz

Zubereitung

Die Schweinebacken parieren und scharf anbraten. Wurzelgemüse rösten und mit Tomatenmark glasieren. Mit Rotwein ablöschen. Schweinebacken zurück in den Fond geben und schmoren lassen bis die Schweinebacken weich sind. Nach belieben mit Thymian, Piment, Lorbeer und Rosmarin würzen. 

Die Kartoffeln kochen und anschließend Stampfen. Dabei mit Eiweiß, Milch und Gewürzen versetzen. Nach Geschack mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Wallnüsse Rösten und damit garnieren. 
Zum Abschluss Gemüse schneiden und  anbraten.    
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Advents- und Weihnachtsgeschehen in der Region Bitterfeld-Wolfen III Advents- und Weihnachtsgeschehen in der Region Bitterfeld-Wolfen III Mantel-, Zimt- und Glühweinduft liegt in der Luft. Auch in der Region Bitterfeld-Wolfen: Advents- und Weihnachtsmärkte - Advent, Advent, das 3....
Anzeige
Sag Ja!
Die 32. Sandersdorfer Weihnachtsturngala Die 32. Sandersdorfer Weihnachtsturngala Salto vorwärts - Salto rückwärts - Handstand oder Flickflack im verwirrten Wunderland. Sprung, Barren, Balken und Boden - turnerische Akrobatik...
Anzeige
Alle Jahre wieder... der Bitterfelder Weihnachtsmarkt Alle Jahre wieder... der Bitterfelder Weihnachtsmarkt Am Sonntag laden Händler und Geschäfte zum Bummeln ein. Der Bitterfelder Markt erstrahlt vom 14. bis 16. Dezember im Lichterglanz. ...
Anzeige
Unser Land