Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Magazin "Azubi gesucht!" - Beste berufliche Aussichten >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 05.09.2017 um 14:46:39

Magazin "Azubi gesucht!" - Beste berufliche Aussichten

Schüler der Freien Sekundarschule Dessau-Roßlau verraten ihre Zukunftspläne (von links): Kiara Georgi, Malte Hörnlein, Jonathan Hübner und Levi Beutel. Schüler der Freien Sekundarschule Dessau-Roßlau verraten ihre Zukunftspläne (von links): Kiara Georgi, Malte Hörnlein, Jonathan Hübner und Levi Beutel.
Foto: Florentine Wollenheit Galerie (1 Bild)
„Azubi gesucht!“ informiert über verfügbare Ausbildungsplätze 2018.

Dessau (ak/fw).
„Es ist wichtig, dass ihr Euch jetzt einen Kopf macht, in welchem Beruf ihr in den nächsten 50 Jahren glücklich oder un­­glücklich sein wollt“, sagt der Geschäftsstellenleiter des Super Sonntag und Wochenspiegel in Dessau-Roßlau und Köthen, Stefan B. Westphal, zur Klasse 10 der Freien Sekundarschule Dessau-Roßlau. „Lasst Euch dabei von niemandem reinreden, sondern hört auf das, was ihr wirklich wollt. Dabei könnt ihr euch natürlich auch von Eltern, Lehrern, Freunden oder der Agentur für Arbeit inspirieren lassen“, so der gut gemeinte Ratschlag von Westphal, der die druckfrischen Magazine „Azubi gesucht!“ an die Zehntklässler überreichte.

Auch Andrea Richter, Teamleiterin (U25) Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, kann nur unterstreichen, wie wichtig die Berufsorientierung im Vorfeld ist. Sie rät dazu, sich rechtzeitig zu informieren, welche Voraussetzungen für den Berufswunsch zu erfüllen sind. Schüler, die anschließend ein Fachgymnasium besuchen möchten, sollten am besten schon vorher einen Plan haben, was sie danach damit machen möchten und überlegen, ob sie diesen Abschluss wirklich für ihren Traumjob brauchen.

Die 18. Ausgabe des Ausbildungsmagazins, das Super Sonntag und Wochenspiegel wieder gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Handwerkskammer Halle (Saale), der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und dem Landesbauernverband Sachsen-Anhalt zusammengestellt haben, bietet einen umfassenden Überblick über alle Fragen rund um Bewerbung und Vorstellungsgespräch.

22 Berufe werden von Auszubildenden steckbriefmäßig und gut verständlich vorgestellt.
In dem 124 Seiten starken Magazin bieten Hunderte Firmen aus der Region aktuelle Ausbildungsplätze an.

Seit diesem Jahr gibt es in jeder „Azubi gesucht!“-Ausgabe zusätzlich ein „Spezialheft“, welches dem Magazin beiliegt und am oberen Ende ein kleines Stück herausragt. Thematisch geht es jeweils um eine prosperierende Ausbildungsrichtung in der Umgebung. In der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um die Zukunftschancen in den Gesundheitsberufen in Sachsen-Anhalt.

Die Aussichten, nach einer erfolgreichen Ausbildung in diesem Bereich einen guten Job zu finden oder auch gleich nach der Ausbildung übernommen zu werden, sind so gut wie nie.


Zukünftspläne der Schüler

Schüler der Freien Sekundarschule Dessau-Roßlau verraten ihre Zukunftspläne:

Kiara Georgi ist 16 Jahre alt und kommt aus Dessau. In ihrer Freizeit begeistert sie sich beim Springreiten im Hochleistungssport. Da sie gerne in der Natur arbeitet, will sie nach ihrem Abschluss eine Ausbildung zur Forstwirtin machen.

Der 15-jährige Dessauer Malte Hörnlein möchte Kons­truktionsmechaniker werden. In dem Metallbetrieb, in dem auch sein Vater arbeitet, konnte er in einem Praktikum und Ferienjobs schon einige Erfahrungen sammeln.

Der 16-jährige Jonathan Hübner wohnt in Dessau und sieht seinen Traumjob im IT-Bereich, da er gern mit Computern arbeitet. Nach der Realschule möchte er deswegen erst einmal ein Fachabitur in Richtung Wirtschaft machen.

Levi Beutel ist 15 Jahre alt. Der Dessauer Fußballspieler hat vor, ein Fachabitur im Fach Wirtschaft abzulegen, um danach Wirtschaft zu studieren. Er hat schon zwei Praktika im IT-Bereich ge­­macht, in dem er später am liebsten arbeiten möchte.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 25. September 2020, 13.15 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Trauerportal
Stadt Köthen dampft Weihnachtsmärkte ein Stadt Köthen dampft Weihnachtsmärkte ein Die Chance, aufgrund der Corona-Pandemie eingefahrene Wege zu verlassen, kann in vorauseilendem Gehorsam auch mal ins Auge gehen. Mit diesem Eindruck...
Anzeige
Höchste SPD-Auszeichnung: Willy-Brandt-Medaille für Ronald Mormann aus Köthen Höchste SPD-Auszeichnung: Willy-Brandt-Medaille für Ronald Mormann aus Köthen Bundestagsmitglied Katrin Budde überreicht die höchste Auszeichnung der SPD, die Willy-Brandt-Medaille, an den scheidenden Kreisvorsitzenden der...
Anzeige
Sag Ja!