Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Die Band „Keimzeit“ auf „Schloss“-Tour in Dessau >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 27.05.2019 um 10:18:03

Die Band „Keimzeit“ auf „Schloss“-Tour in Dessau

Norbert Leisegang (l.), Frontmann der Band Norbert Leisegang (l.), Frontmann der Band "Keimzeit" und Stephan Marahrens (ADFC) sind beide erklärte Radfans.
Foto: Anke Katte
Konzert im Großen Rathaus-Innenhof in Dessau - Norbert Leisegang freut sich auf ein Wiedersehen mit guten Bekannten und auf viele neue Gesichter.

von Anke Katte


Für alle Fans der Musik der Band „Keimzeit“ bietet sich am 28. Juni (21 Uhr) Gelegenheit, die sechs Musiker in der intimen Atmosphäre des Innenhofes des Dessauer Rathauses zu erleben. 

Es dürfte inzwischen das 16. Konzert in der Bauhausstadt sein, so ganz sicher sind sich Norbert Leisegang und Olaf Bülow nicht. Den Bandleader  und den Kulturamtsmitarbeiter der Stadt Dessau-Roßlau verbindet eine inzwischen 25-jährige Freundschaft. 
Angefangen hatte alles mit einem ersten Auftritt der Band im Jahr 1994 im Haus „Kreuzer“. Bülow war Leiter des Stadteilhauses und früheren Jugendklubs.  „Seitdem ist der Kontakt nie wirklich abgerissen und es gab in vernünftigen Abständen viele schöne Keimzeit-Konzerte an unterschiedlichen  Spielorten, u. a. im Hangar, im Haus Kühnau, im Theater und im Stadtpark“, erinnert sich Bülow. 

Dass es jetzt wieder einmal an der Zeit ist, für „Keimzeit“ die Bühne in Dessau zu bereiten, hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist Stephan Marahrens vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) in Dessau  erklärter „Keimzeit“-Fan. „Ich mag ihre Musik und die Texte sehr, ich habe sie schon in Westdeutschland gehört. Nach einem ausverkauften großartigen Konzert, das ich in Potsdam miterleben durfte, sprach ich den Bandmanager an, ob sie nicht Lust hätten, im Rahmen des Elberadeltages in Dessau zu spielen.“
Die Zusage kam spontan. Letztendlich wurde es aber ein anderer Termin. Und so wird aus dem „Keimzeit“-Konzert am 28. Juni eine Kooperation zwischen dem ADFC und dem Kulturamt mit freundlicher Unterstützung der Stadtmarketinggesellschaft, die die Veranstaltung in den „Dessauer Stadtsommer“ aufgenommen hat.  

„Wir werden in Dessau einen großen Teil von unserem 12. Studioalbum, das wir in diesem Jahr aufgenommen haben, spielen, aber natürlich auch die Klassiker wie ‚Kling Klang‘, ‚Bunte Scherben‘ und ‚Singapur‘, kündigt der gut gelaunte Frontmann Norbert Leisegang an, der übrigens kein Auto besitzt und mit der Bahn zum Pressegespräch nach Dessau gekommen war. Ansonsten ist er oft mit dem Rad unterwegs und saß auch gleich für eine Tour mit dem Transportrad des ADFC Probe.  

Hintergrund

„Keimzeit“ haben für ihr neues Album „Das Schloss“ mit Moses Schneider zusammengearbeitet, der u. a. auch schon für Tocotronic und die Beatsteaks an den Reglern saß. Die Basics wurden in einem Studio im Flughafen Tempelhof in nur vier Tagen live aufgenommen. Herausgekommen sind zwölf Songs, die in ihrer klanglichen und textlichen Einzigartigkeit fesseln, berühren und auch nachdenklich machen. 

„Keimzeit“ spielt die  „Das Schloss-Tournee“  in der aktuellen Besetzung: Norbert Leisegang (Gesang, Gitarre), Hartmut Leisegang (Bass), Andreas „Spatz“ Sperling (Piano, Orgel, Gesang), Martin Weigel (Gitarre, Gesang), Sebastian Piskorz (Trompete, Gesang) und Lin Dittmann (Schlagzeug).
Auf dem Tourplan stehen 60 Stationen in ganz Deutschland, u. a. in Würzburg, Husum, Bremen, Kaiserslautern und am Bodensee. 

Das neue Album „Das Schloss“ ist diesen Monat „CD des Monats“ der Liederbestenliste und außerdem für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. 
Karten gibt es u. a. in der Tourist-Information Dessau.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der singende Cowboy Jens Dammann zu Gast Der singende Cowboy Jens Dammann zu Gast Der Wochenspiegel-Redakteur Jens Dammann aus Aschersleben ist der singende Cowboy und zu Gast bei Angela Novotny im Goldenen Spatzen in Jeßnitz. ...
Anzeige
Trauerportal
FOTOGALERIE: ADMV Classic Cup 2019 in Köthen
Anzeige
Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Dessau (red). Am 13. September beging die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau den 9. „Tag des Handwerks“, der in diesem Jahr unter dem...
Anzeige
Unser Land