Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Jubiläum: Aken feiert 25. Stadtfest vom 8. bis 11. August 2019 >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 08.08.2019 um 10:42:29

Jubiläum: Aken feiert 25. Stadtfest vom 8. bis 11. August 2019

Manfred Bähr (links) von der Volksbank Dessau-Anhalt als Hauptsponsorin und Akens Bürgermeister Jan-Hendrik Bahn präsentieren das Festprogramm. Manfred Bähr (links) von der Volksbank Dessau-Anhalt als Hauptsponsorin und Akens Bürgermeister Jan-Hendrik Bahn präsentieren das Festprogramm.
Foto: Torsten Waschinski Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Ein mega Volksfest steht den Akenern  bevor. Das 25. Stadtfest vom 8. bis zum 11. August 2019 krempelt vieles um und soll Bisheriges in den Schatten stellen. Allein das wirtschaftliche Fundament wurde vergrößert, wie Bürgermeister Jan-Hendrik Bahn während eines Pressegesprächs informierte. Mit unterschiedlichen Sponsoringpaketen sei die Stadt auf Unternehmen zugegangen und konnte so gut 40.000 Euro einspielen. Eine Summe, die wiederum in die Qualität des Programms fließt.

Insgesamt gut 100.000 Euro lässt sich die Stadt ihr Jubiläumsfest kosten und fährt dafür etliche Glanzpunkte auf. So steht erstmals ein 33 Meter hohes Riesenrad vor dem Rathaus. Drei Sattelzüge karren die Teile dafür in diesen Tagen heran, wie Festorganisator Sebastian Schwab von der Stadtverwaltung sagt. Auch energiemäßig sind enorme Anstrengungen nötig, damit das Fest reibungslos verlaufen kann.

Los geht es bereits am Donnerstag um 19 Uhr. Auf dem Markt flimmert der alte DEFA-Spielfilm “Der Kahn der fröhlichen Leute“ über die Leinwand auf dem Marktplatz. Einige Szenen spielen in Aken. Darüber wird Professor Johannes Kardos vorher einige Erläuterungen geben, sodass keiner diese Bilder verpasst.

Offiziell startet das Stadtfest aber am Freitag um 16 Uhr, wenn Bürgermeister Bahn ein Fass ansticht und Freibier ausschenkt. Gaststar im anschließenden Schlagercafé ist der Sänger Hans-Jürgen Beyer.

Samstag und Sonntag bringen sich fast alle Akener Vereine in irgendeiner Weise ins fest ein. Sei es mit Hafenrundfahrten zu Wasser, mit Pendelfahrten im modernen Triebwagen vom Bahnhof oder mit Pokalturnieren zu den Stadtmeisterschaften. An den Festtagen erwartet die Besucher auch ein Mittelaltermarkt rund um und in der Marienkirche.

Radio SAW wird am Samstag von 10 Uhr bis weit nach Mitternacht mit den Moderatoren Ted Stanetzky und Warren Green vor Ort für gute Laune auf dem Marktplatz sorgen.

Sonntag marschiert ab 14 Uhr der mit Vereinen und Unternehmen vollgespickte Festumzug durch die Innenstadt (Dessauer Straße, Ritterstraße, Komturstraße, Marktplatz, Elbstraße). Anführen wird ihn mit dem Stadtblasorchester Köthen ein musikalischer Hochkaräter der Region. 16 Uhr dürfen sich die Gäste auf Stargast Frank Zander freuen, der auf der Marktbühne zu erleben sein wird. Wenig später, ab 18 Uhr, rockt Ex-Puhdy Quaster den Markt. Sollte das Wetter mitspielen, klingt das 25. Akener Stadtfest um 21.30 Uhr mit einem Höhenfeuerwerk aus.

Das ausführliche Programm ist nachzulesen auf der Internetseite der Stadt Aken unter www.aken.de.


Sonderfahrten mit dem Zug

Nachdem am Rosenmontag noch einmal Nostalgie auf Schienen unterwegs war, wollen die Akener Eisenbahnfreunde zum Stadtfest am 10. August einen Blick in eine mögliche Zukunft wagen. Präsentationsfahrten mit einem modernen Triebwagen von Abellio Rail Mitteldeutschland sollen aufzeigen, wie ein moderner Personenverkehr aussehen könnte.

Diesmal will man den Akenern und ihren Gästen an drei "Haltepunkten" Gelegenheit zum Ein- und Ausstieg geben. Bahnhof, Russendamm (Hafen/Naumanns Schuppen) und Aken-Ost.

Die Abfahrt ab Bahnhof soll stündlich erfolgen. 10 Uhr, 11 Uhr, und dann von 13 bis 17 Uhr zur vollen Stunde, ab Aken-Ost zur darauf folgenden halben Stunde, "Russendamm" entsprechend viertel bzw. dreiviertel. Hin und Rückfahrt kosten 2 Euro, Kinder bis 10 Jahre fahren kostenlos.

Dass der Regelpersonenverkehr nach Köthen wieder aufgenommen werden soll - damit ist es den Eisenbahnfreunden durchaus ernst. Wie ernst es den Akener Bürgern damit ist, das können sie an diesem Tag selbst zeigen - man will Unterschriften sammeln für dieses Ziel und diese dann im Rathaus abgeben.



Fußballfieber beim Nachwuchs

Nachwuchsfußball wird im Rahmen des 25. Akener Stadtfestes großgeschrieben, wenn am 11. August um 10 Uhr beim FC Stahl Aken das Nachwuchsturnier um den Pokal der Stadtwerke Dessau startet. Der Wettstreit steht ganz im Zeichen der E-Jugend, die mit fünf Mannschaften aus der Region Aken und Köthen vertreten sein wird.

Akens Vereinspräsident Sebastian Sauer freut sich auf einen fairen und spannenden Wettkampf, bei dem der Spaß am gemeinsamen Sport im Mittelpunkt steht. „Erfolge im Team zu erleben, prägt unseren Vereinssport schon bei den Jüngsten. Und diese Begeisterung bleibt: Immerhin rekrutieren wir drei Viertel der Spieler im Männerbereich aus dem eigenen Nachwuchs.“ Die Stadtwerke Dessau sponsern den Eintritt. „Wir wollen möglichst viele Zuschauer für den Nachwuchsfußball begeistern“, sagt Frank Braunschweig, Geschäftsbereichsleiter Kundenservice / Einkauf bei den Stadtwerken. „Und wenn der eine oder andere junge Zuschauer Lust bekommt, selbst im Verein aktiv zu werden, wäre unser gemeinsames Ziel erreicht“, ergänzt Vereinspräsident Sebastian Sauer.

Die Nachwuchsförderung ist Teil des gesellschaftlichen Engagements der Stadtwerke Dessau. „Die junge Generation liegt uns sehr am Herzen, sie ist unsere Zukunft. In der Elbestadt fördern wir beispielsweise die Kinder- und Jugendarbeit des FC Stahl Aken“, erklärt Frank Braunschweig.


Städtewettstreit auf dem E-Bike

Aken nimmt am 10. August 2019 wieder am Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS teil. Beim 25. Stadtfest stehen von 12 bis 18 Uhr jeweils ein Kinder- und ein Erwachsenenfahrrad an der Burgstraße bereit. Jeder Festbesucher kann maximal zehn Minuten, Kinder fünf Minuten mitradeln. Insgesamt müssen so viele Kilometer wie möglich zusammenkommen. Als Lohn winkt eine Prämie für ein gemeinnütziges Projekt in der Kommune.

Beim 16. Städtewettbewerb sind wieder 25 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dabei. Bereits vorab können sich auch die Bürgermeister engagieren. Jan-Hendrik Bahn hat für acht Tage ein E-Bike für zusätzliche Kilometer erhalten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PR-Anzeigen unserer Kunden
Groschen-Markt dankbar für 25 bewegte Jahre Groschen-Markt dankbar für 25 bewegte Jahre 25 Jahre Groschen-Markt.   ...
Anzeige
Trauerportal
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Der Schauspieler und seine Rosinen - Stollenbacken mit Hans-Jürgen Müller Hohensee - Locker vom Hocker-Podcast Der Schauspieler und seine Rosinen - Stollenbacken mit Hans-Jürgen Müller Hohensee - Locker vom Hocker-Podcast 41 Bühnenjahre mit mehr als 160 Rollen und 30 Inszenierungen. ...
Anzeige
Trauerportal