Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Sommerferienaktion des DRK: 60 Kinder und Jugendliche hatten in Rodleben jede Menge Spaß >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 14.08.2019 um 08:25:21

Sommerferienaktion des DRK: 60 Kinder und Jugendliche hatten in Rodleben jede Menge Spaß

Auf die Plätze,  fertig, los! Auf die Plätze, fertig, los!
Foto: Anke Katte Galerie (1 Bild)
Von Anke Katte

Nach einer zweijährigen Unterbrechung ist es dem DRK-Kreisverband Dessau in diesem Sommer wieder gelungen, eine Sommerferienaktion für Kinder und Jugendliche auf die Beine zu stellen. 

60 Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 16 Jahren erlebten vom 4. bis 10. August in Rodleben eine spannende und erlebnisreiche Ferienwoche. Übernachtet wurde in fünf großen Zelten.  Die meisten der jungen Teilnehmer kommen aus Dessau-Roßlau und der Region Anhalt, aber auch aus Wittenberg und Berlin.

Da es themenmäßig darum ging, Demokratie kindgerecht zu vermitteln, wurde natürlich auch ein Kinderrat gewählt, der bei der Gestaltung des Tagesprogramms Mitspracherecht hatte. Doch die Frage, was machen wir heute, stellte sich angesichts der zumeist hochsommerlichen Temperaturen und des nahen, wunderschönen Rodlebener Freizeitbades kaum. Hier wurde ausgiebig gebadet, geschwommen, gerutscht und gesprungen. 

Insgesamt acht Kinder- und Jugendcamps hat der DRK-Kreisverband bisher organisiert,  immer in Rodleben. „Uns bieten sich hier sehr gute  Bedingungen und wir werden vom Ortsbürgermeister toll unterstützt“, so   Camp-Leiter Michael Koska. 

Zu den 20 Betreuern gehört in diesem Jahr auch Florian Fechner. Er kennt das Camp bisher nur „von der anderen Seite“. „Ich war von 2013 bis 2016 dreimal Teilnehmer. Jetzt bin ich zum ersten Mal Betreuer, das ist schon etwas ganz anderes. Aber es macht auch jede Menge Spaß“, so der 16-jährige Dessauer, der eine Ausbildung zum Sozialassistenten absolviert und anschließend Erzieher werden möchte. 

Ralf Zaizek, Kreisgeschäftsführer der DRK Kreisverbandes Dessau e.V.: „Mit Mitteln des Förderprogramms ’Partnerschaft für Demokratie’, starkem ehrenamtlichen Engagement und ein paar hilfreichen Spenden ist es gelungen, das Camp in vielen Punkten noch interessanter und attraktiver zu gestalten.“



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Friedersdorf: Drachenboot-Regatta Friedersdorf: Drachenboot-Regatta Drachenbootrennen bedeutet vorwiegend Freizeitspaß, schrille Outfits und „Are you ready -Attention -GOOO !!!“… Auf dem Muldestausee in...
Anzeige
Trauerportal
Volleyballer feiern Jubiläum Volleyballer feiern Jubiläum Zehn Jahre VC Bitterfeld-Wolfen soll am Freitag (23. August, ab 17:30 Uhr) groß mit Spielern, Trainern und den Fans… sowie einem Freundschaftsspiel...
Anzeige
Der Ort zum Sonntag: Das Freizeitbad Rodleben Der Ort zum Sonntag: Das Freizeitbad Rodleben Themenjahr im Super Sonntag 2019:  ...
Anzeige
Trauerportal