Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Tierparkanlage in Dessau wird auf jung getrimmt: Bald ziehen hier wieder Bären ein >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 24.10.2019 um 15:20:56

Tierparkanlage in Dessau wird auf jung getrimmt: Bald ziehen hier wieder Bären ein

DWG-Geschäftsführerin Anja Passlack und Tierparkleiter Jan Bauer mit den Patenschaftsurkunden für Anastasia und Dimitri. DWG-Geschäftsführerin Anja Passlack und Tierparkleiter Jan Bauer mit den Patenschaftsurkunden für Anastasia und Dimitri.
Foto: Anke Katte Galerie (1 Bild)
Zwei Kragenbären aus Sibirien werden in Dessau erwartet.

Dessau (ak). Noch ist die Bärenanlage im Dessauer Tierpark verwaist. Doch wenn es alles klappt, sollen hier noch vor Jahresende zwei neue Bewohner einziehen. Dafür ist es notwendig, dass die Anlage komplett umgebaut und erneuert wird. Aus dem „Seniorenheim“, in dem die beiden Braunbären Eika und Teddy ihren Lebensabend verbracht haben,   muss jetzt ein „junges Wohnen“ mit viel  Platz zum Toben, Klettern  und eventuell auch für Nachwuchs  werden.

Die „Neuen’“ haben einen weiten Weg vor sich. Handelt es sich doch um zwei Ussurische Kragenbären, die in einem Zoo im fernen Sibirien das Licht der Welt erblickt haben und auf die Namen Dimitri und Anastasia „getauft“ wurden. 

Tierparkleiter Jan Bauer hat die Beiden bereits auf seinem abenteuerlichen Urlaubstrip durch die Weiten Sibiriens kennen gelernt. Im Gegenzug erhält der Zoo in Tchita zwei Dahomey-Rinder aus Dessau, erklärt Bauer. Es handelt sich also um einen Tiertausch. Dass das junge Bären-Pärchen demnächst  die rund 8.000 Kilometer lange Reise nach Deutschland antreten kann, ist nicht zuletzt auch der Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbH (DWG) zu verdanken. Sie hat die Tierpatenschaft über die Ussurischen Kragenbären übernommen. Die Unterzeichnung des neuen Patenschaftsvertrages zwischen DWG-Geschäftsführerin Anja Passlack und Tierparkleiter Jan Bauer fand am 17. Oktober im Tierpark  statt. 

Die DWG ist bereits seit mehr als 20 Jahren Mitglied im Förderverein des Tierparks und hatte 1997 die Patenschaft für  die Braunbärin Eika, die genau wie Teddy 2019 nach einem langen Bärenleben von ihren Leiden erlöst worden war, übernommen. 
In Dessauer Tierpark wurden auch früher schon Kragenbären gehalten. Das hat man sogar schwarz auf weiß. „Beim Aufräumen haben wir 50 Originaldrucke des bekannten Dessauer Tiermalers Heinz Rammelt (1912-2004) entdeckt, die einen Kragenbären vor koloriertem Hintergrund zeigen. Liebhaber können die gerahmten Drucke zum Preis von 60 Euro pro Stück im Tierpark erwerben. Der Erlös fließt in den Umbau der Bärenanlage“, so Jan Bauer.  


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport thematisiert Alkohol-, Nikotin- und Spielsucht ...
Anzeige
Sag Ja!
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden „Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter...
Anzeige
Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Der Wochenspiegel ist weiterhin auf der Suche nach dem Brautpaar 2018/2019 - die feierliche Kürung erfolgt am 18. Januar 2020 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Trauerportal