Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Großpaschleben: Jugendkirche „Plus+Punkt“ in Dienst genommen >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 30.10.2019 um 08:58:55

Großpaschleben: Jugendkirche „Plus+Punkt“ in Dienst genommen

(pm). Die Jugendkirche „Plus+Punkt“ der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Großpaschleben bei Köthen wurde in einem Gottesdienst am Sonntag, 27. Oktober 2019, nach Ende des ersten Bauabschnitts in Dienst genommen. Den Gottesdienst gestalteten unter anderem Landesjugendpfarrer Matthias Kopischke, Kreisjugendpfarrer Martin Olejnicki, Jugendreferent Uwe Kretschmann und zahlreiche Jugendliche sowie eine Jugendband und ein Jugendchor. Die Predigt hielt Oberkirchenrätin Ramona Eva Möbius aus Dessau.

„Unsere Jugendkirche ist eigentlich überall da, wo sich junge Menschen versammeln um Gottes Wort zu hören und Gemeinschaft zu haben“, sagt Pfarrer Martin Olejnicki. „Dennoch gibt es ein Kirchgebäude, in dem Veranstaltungen und Gottesdienste stattfinden und das wir mit den Jugendlichen zusammen weiter gestalten wollen: Die Kirche in Großpaschleben.“ Er freut sich ebenso wie zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende sowie Jugendliche in der Landeskirche, dass die romanische Dorfkirche seit einigen Monaten umgebaut wird, um den Anforderungen als Jugendzentrum zu genügen. Unter anderem wurden Elektrik, Toiletten und Waschmöglichkeiten sowie eine Teeküche eingebaut.

Damit ist der erste Bauabschnitt beendet. Die Kosten dafür liegen bei 87.000 Euro. Im Rahmen des zweiten Bauabschnittes soll für die Jugendkirche der Innenputz erneuert werden (Kosten: 60.000 Euro). Weiterhin wurden für das Außengelände LEADER-Fördermittel in Höhe von rund 40.000 Euro beantragt. In einer weiteren Maßnahme für das Kirchengebäude soll der Turm saniert werden (Kosten: 150.000 Euro).

In der Jugendkirche finden bereits seit über einem Jahr regelmäßig Veranstaltungen statt – etwa Konfirmandentage, Workshops, Konzerte und natürlich Gottesdienste. Auch nicht-kirchliche Jugendgruppen aus der Region waren bereits zu Gast. Eine enge Kooperation gibt es unter anderem mit dem nahe gelegenen Heinrichshaus, einer diakonischen Einrichtung für behinderte Menschen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Die Tante von Jens Malzahn überraschte ihren Neffen mit der Entdeckung des Glückskennzeichens. Nun will der Bernburger seine Tante überraschen. ...
Anzeige
Sag Ja!
Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport thematisiert Alkohol-, Nikotin- und Spielsucht ...
Anzeige
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden „Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter...
Anzeige
Unser Land