Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Der Ort zum Sonntag: Das Kurt Weill Zentrum Dessau - Grenzenlose Vorfreude auf das Festival >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 30.10.2019 um 08:36:57

Der Ort zum Sonntag: Das Kurt Weill Zentrum Dessau - Grenzenlose Vorfreude auf das Festival

Das Kurt Weill Zentrum im Meisterhaus Moholy-Nagy / Feininger. Das Kurt Weill Zentrum im Meisterhaus Moholy-Nagy / Feininger.
Foto: Anke Katte Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Ein- und Ausblicke in interessante sowie außer- und gewöhnliche Orte. 

Dessau (ak). Der aktuelle Ort zum Sonntag ist das Kurt Weill Zentrum in Dessau, wo kürzlich das Festivalprogramm für das Kurt Weill Fest 2020 vorgestellt wurde. Den passenden Rahmen für die Programmpressekonferenz bildete das Atelier des Meisterhauses Feininger. Nur ein paar Schritte weiter im Doppelhaus  Moholy-Nagy gibt es seit wenigen Tagen eine neue Ausstellung unter dem Titel „Kurt Weill - ein Weltbürger und Dessauer“.

Das  neue Ausstellungskonzept bietet  sowohl für einen kurzen Besuch als auch für längere Recherchen  über den Komponisten, der am 2.  März  1900 als Sohn  eines jüdischen Kantors in Dessau geboren wurde, 1933 emigrierte und später am Broadway große Erfolge feierte, verschiedenste Möglichkeiten. Ihm zu Ehren veranstaltet die Kurt-Weill-Gesellschaft  mit Unterstützung zahlreicher Partner und Sponsoren jährlich in Dessau ein Festival, das inzwischen zu den  auch international renommiertesten Weill-Veranstaltungen gehören dürfte. 

53 Veranstaltungen mit mehr als 600 Künstlern hält die 28. Auflage des Festes vom 28. Februar bis 15. März 2020 bereit. Zu den 21 Spielstätten in Dessau-Roßlau, Magdeburg, Halle und Wörlitz gehören Theater, Kirchen, Museen, historischen Stätten und ungewöhnliche Orte wie das Bahnwerk.

Festspiel-Intendant Jan Henric Bogen zum Festivalmotto, das unter der Fragestellung „Was sind Grenzen?“ steht: „Wir wollen keine schnellen Antworten geben, sondern Raum zum Nachdenken bieten. Kurt Weill hat als Künstler Genregrenzen überwunden und überschritt selbst wiederholt geografische und politische Grenzen.“

Ein Grenzgänger ist auch Vladimir Korneev, der eine rasante Karriere als Sänger und Schauspieler hingelegt hat. Der neue Stern am Berliner Chanson-Himmel  ist 2020 der Artist-in-Residence und wird sich in all seinen Facetten sowohl auf der großen Bühne des Anhaltischen Theaters als auch in der intimen Atmosphäre der Marienkirche präsentieren. In Georgien geboren, lebt er seit seinem sechsten Lebensjahr in Deutschland und fand schon im frühen Alter Trost in der Musik. Der Vollblutsänger mit dem riesigen Stimmvolumen hat sich vor allem russischen und französischen Balladen verschrieben. Beim Studium wurde er erstmals auf die Musik von Kurt Weill aufmerksam und so wird er am 6. März  2020 in Dessau seinen ersten Kurt-Weill Abend präsentieren. 

Unter den weiteren Festivalkünstlern befinden sich große Stars und vielversprechende Newcomer, Jazz- und Popgrößen genauso wie wichtige Namen aus der Klassikszene.
Zu erleben sein werden u. a. Weltstar Rolando Villazón, Opern- und Jazzsänger Thomas Quasthoff, Schauspielerin Martina Gedeck, Dichterin und Sängerin Julia Engelmann, Chansonnier und Schauspieler Tim Fischer und das Moka Efti Orchestra, das die Filmmusik zur Erfolgsserie „Babylon Berlin“ berühmt machte. Das Anhaltische Theater ist einer der wichtigsten Partner des Festivals.

Der Kartenvorverkauf hat am 22. Oktober 2019 begonnen. Kartenbestellung: Tel. 0341 14 990 900 oder unter www.kurt-weill-fest.de
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport thematisiert Alkohol-, Nikotin- und Spielsucht ...
Anzeige
Sag Ja!
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden „Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter...
Anzeige
Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Der Wochenspiegel ist weiterhin auf der Suche nach dem Brautpaar 2018/2019 - die feierliche Kürung erfolgt am 18. Januar 2020 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Sag Ja!