Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Dessauer Museen sind wieder geöffnet >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 31.01.2020 um 15:21:40

Dessauer Museen sind wieder geöffnet

Exponat  aus der Dauerausstellung des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau. Exponat aus der Dauerausstellung des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau.
Foto: Anke Katte
Neuigkeiten aus dem Museum für Naturkunde und Vorgeschichte und dem Museum für Stadtgeschichte.

Dessau (red). Nach der zweimonatigen Schließung können ab dem 1. Februar nun wieder das Museum für Naturkunde und Vorgeschichte und das Museum für Stadtgeschichte in Dessau besucht werden. 

Im Naturkundemuseum gibt es neben der Dauerausstellung auch nach zweimonatigem Ortswechsel ins Umweltbundesamt und in diesen Tagen zurückgekehrt, die Sonderausstellung „Stadt gibt’s hier natürlich“ zu sehen. Entstanden ist diese im Rahmen des Projekts „Städte wagen Wildnis - Vielfalt erleben“. 
Im Projekt „Städte wagen Wildnis“ stellen sich Hannover, Frankfurt am Main und Dessau-Roßlau der Herausforderung und wagen gemeinsam mehr Wildnis. In Dessau geht es  um die Flächen, die nach dem Abriss von Wohngebäuden entstanden sind. Sie wurden anders angelegt als die gewohnten städtischen Grünflächen und sie werden anders bewirtschaftet. Zumeist handelt es sich um blühreiche Wiesenflächen und um Brachflächen, auf denen sich Gehölze entwickeln. Durch gezielte Maßnahmen wird der Reichtum an Pflanzen- und Tierarten in dieser Stadtlandschaft gefördert, so dass vom Frühjahr bis zum späten Herbst unterschiedliche Blühaspekte zu erleben sind und Tierarten einen vielfältigen Lebensraum vorfinden. Die Ausstellung wird über den Projektzeitraum wachsen und durch Filmmaterial und Tondokumente die Veränderungen der Flächen dokumentieren. 

Außerdem hat man sich anlässlich der Wiedereröffnung im Naturkundemuseum entschlossen, das beliebte Bernsteinschleifen durchzuführen. Sowohl am Samstag, den 1. Februar als auch am darauffolgenden Sonntag, den 2. Februar, wird in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, geschliffen und poliert. 

Ebenfalls an beiden Wochenendtagen wird es den Besuchern ermöglicht, die Turmausstellung zu besichtigen und den weiten Blick über die Stadt von 40 Metern Höhe zu genießen. Dies ist an beiden Tagen in der Zeit von 10 bis 16:30 Uhr möglich.

„Zwischen Wörlitz und Mosigkau“

Aber auch das Museum für Stadtgeschichte hat am Wiedereröffnungswochenende etwas Besonderes parat. Die neuste Ausgabe aus der Reihe „Zwischen Wörlitz und Mosigkau. Schriften der Stadt Dessau und Umgebung“ mit dem Titel „Häuserbuch der Stadt Dessau II“ ist fertig und wird am 1. Februar erstmals im Johannbau, dem Domizil des Museums für Stadtgeschichte Dessau, erhältlich sein. 250 Seiten umfasst das Werk der Autoren Kathleen Neubert und Günter Ziegler und ist mit vielen Abbildungen versehen.

Während der zweimonatigen Schließzeit wurden auch die Objektbeschriftungen im Museum erneuert. Sie sind jetzt besser lesbar durch dunkle Schrift auf weißem Grund. Zuvor war es weiße Schrift auf dunkelblauem Grund und mit recht kleiner Schriftgröße gedruckt. 

Die neuen Audio-Guides für den Ausstellungsbereich des 17./18. Jahrhunderts kann man ab dem 1. Februar erstmals testen. 
Am 16. Februar findet dann auch die erste Veranstaltung im Stadtgeschichtsmuseum statt und ab 1. März gibt es die ersten Sonderführungen im Rahmen des Kurt-Weill-Festes. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 28. September 2020, 14.30 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Trauerportal
Verkehrskontrolle mit Folgen Verkehrskontrolle mit Folgen Am 27.09.2020 gegen 14:50 Uhr hielten Polizeibeamte des Polizeireviers Dessau-Roßlau in der Augustenstraße in Dessau-Roßlau einen PKW Opel zum...
Anzeige
Jetzt durchstarten Jetzt durchstarten Jobwechsel: In jeder Krise steckt eine Chance... Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich erreichen? ...
Anzeige
Trauerportal