Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Polizeireport vom 10. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 10.02.2020 um 12:28:30

Polizeireport vom 10. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 10. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 10. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 07. bis 10. Februar 2020.

Verkehrslage

07.02.2020; 13:45 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Kastanienstraße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Skoda befuhr den Kreisverkehr aus Richtung Kastanienstraße kommend und musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden PKW VW erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW Skoda auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

07.02.2020; 21:00 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Bundesstraße 185
Der Fahrzeugführer eines PKW Kia befuhr die B185 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Köthen. In Höhe Rosefeld erfasste der PKW einen Dachs, welcher die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

07.02.2020; 23:15 Uhr; 06774 Muldestausee, Kreisstraße 2037
Der Fahrzeugführer eines PKW Renault befuhr die K2037 aus Richtung Muldenstein kommend in Richtung Burgkemnitz. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

08.02.2020; 00:10 Uhr; 06780 Zörbig, Priesdorfer Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr im OT Priesdorf die Priesdorfer Straße und wurde hier einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet, eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

08.02.2020; 01:25 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Lindenstraße
Ein Radfahrer befuhr im OT Osternienburg die Lindenstraße und wurde hier einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

08.02.2020; 17:50 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Verbindungsstraße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung Reudener Straße kommend. Beim Einfahren in den Kreisverkehr (Krondorfer Straße) kam es zur Kollision mit einer Radfahrerin, die den Kreisverkehr befuhr. Diese stürzte, zog sich Verletzungen zu und musste medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

08.02.2020; 18:35 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Kreisstraße 1233
Die Fahrzeugführerin eines PKW Mazda befuhr die K1233 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Trebnitz. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden.

08.02.2020; 19:30 Uhr; 06386 Südliches Anhalt, Landesstraße 134
Der Fahrzeugführer eines PKW Nissan befuhr die L134 aus Richtung Quellendorf kommend in Richtung Kochstedt. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Der Fahrzeugführer und dessen Beifahrerin mussten medizinisch versorgt werden. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

08.02.2020; 22:45 Uhr; 06386 Südliches Anhalt, Landesstraße 134
Die Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr die L134 aus Richtung Kochstedt kommend in Richtung Quellendorf. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

08.02.2020; 23:50 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Bärteichpromenade
Der Fahrzeugführer eines PKW Citroen befuhr in Köthen die Bärteichpromenade und wurde hier einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

09.02.2020; 00:20 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Crüchener Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Kia befuhr die Crüchener Straße aus Richtung B6 kommend in Richtung Bernburger Straße. Dabei kam es zur Kollision mit einem am Fahrbahnrand geparkten Kleintransporter Mercedes. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Kia-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

09.02.2020; 01:40 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Friedrichstraße
Ein Radfahrer befuhr in Köthen die Friedrichstraße und wurde hier einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

09.02.2020; 03:15 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Heuweg
Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes befuhr den Heuweg Straße aus Richtung Drosselweg kommend in Richtung Steinfurther Straße. Dabei kam es zur Kollision mit einem am Fahrbahnrand geparkten PKW VW. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mercedes-Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

09.02.2020; 06:00 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), An der Rüsternbreite
Ein Radfahrer befuhr in Köthen die Straße An der Rüsternbreite und wurde hier einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

09.02.2020; 06:20 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW Citroen befuhr die B183 aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Wolfen. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Mit einem Reh kollidierte ein 60-jähriger Fahrer als er am 06.02.2020 gegen 17:50 Uhr mit seinem Pkw VW die Bundesstraße 187a aus Richtung Steutz kommend in Richtung Bias befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 57-jähriger Fahrer als er am 06.02.2020 gegen 21:45 Uhr mit seinem Pkw Mercedes Vito die Kreisstraße 2091 aus Richtung Wulfen kommend in Richtung Trebbichau befuhr. Das Reh verendete noch am Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 49-jähriger Fahrer als er am 07.02.2020 gegen 06:00 Uhr mit seinem Pkw Skoda die Kreisstraße 2096 aus Richtung Chörau kommend in Richtung Reppichau befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Am 07.02.2020 kam es gegen 06:25 Uhr auf der Bundesstraße 183 zu einem Verkehrsunfall. Ein 35-Jähriger befuhr mit seinem Pkw VW die Landstraße 141 aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Löberitz. Im Kreuzungsbereich der B183 übersah er den 59-jährigen Fahrer eines Kraftrades vom Typ Honda, welcher die B183 aus Richtung Bitterfeld in Richtung Köthen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 59-Jährige stürzte vom Motorrad und verletzte sich dabei schwer. Der Rettungsdienst verbrachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Im Ortsteil Zehringen wurde am 06.02.2020 gegen 23:30 Uhr, im Rahmen der Streifentätigkeit, ein Pkw Opel gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde beim Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den 35-Jährigen eingeleitet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Tempo kontrolliert
Auf der Landstraße 63 in Aken  führten die Beamten in den Vormittagsstunden des 05.02.2020 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von den gemessenen Fahrzeugen konnten vier Fahrzeugführer, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten, geahndet werden. Der „Spitzenreiter“ war ein Fahrzeugführer, welcher in diesem Bereich mit 128 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

In der Stakendorfer Straße im Ortsteil Heideloh wurde am 06.02.2020 die Geschwindigkeit gemessen. Bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h waren 57 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Ein Fahrzeugführer fuhr mit 99 km/h in die Messstelle.

Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle fand in den Mittagsstunden des 06.02.2020 im Ortsteil Raguhn in der Wittenberger Straße statt. Auch dort sind nur 50 Kilometer pro Stunde erlaubt. Von den 87 gemessenen Fahrzeugen waren vier zu schnell. Mit einer Geschwindigkeit von 73 Kilometern pro Stunde war hier der Spitzenreiter unterwegs.

Kriminalitätslage

08.02.2020; 16:20 Uhr; 06800 Raguhn-Jeßnitz, Am Sportplatz
In der Zeit vom 20.12.2019 bis 08.02.2020 drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage ein. Entwendet wurde ein VW T4: Baujahr 1990, Farbe: blau und weiß. Die Motorhaube war mit dem Schriftzug „BULLI“ in roter Farbe versehen, die Seiten mit den Buchstaben „HD“. Des Weiteren wurden zwei Mopedmotoren (S50) entwendet. Die Schadenssumme wurde mit ca. 3.800,- Euro angegeben.

09.02.2020; 07:45 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Sonnenfeld
Am Sonntag, in der Zeit von 02:00 Uhr bis 07:45 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer gastronomischen Einrichtung ein. Entwendet wurde vorgefundenes Bargeld. Zudem entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Die entsprechenden Ermittlungen wurden eingeleitet.

Einbruch
Am 06.02.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einen Geräteschuppen auf einem Grundstück in der Marcellstraße in Zerbst angezeigt. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Schuppen und entwendeten unter anderem mehrere elektrische Werkzeuge. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Einbruch
Am 06.02.2020 in der Zeit von 16:00 Uhr bis 20:15 Uhr haben sich noch unbekannte Täter in Bitterfeld, Lilienthalstraße gewaltsamen Zugang zu einem Wohnhaus verschafft. Nach erster Inaugenscheinnahme durch die Geschädigte, wurde diverser Schmuck entwendet. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 2.000 Euro angegeben.

Brände

09.02.2020; 01:50 Uhr; 06779 Raguhn-Jeßnitz, Schierauer Hauptsraße
In einer Garage auf einem Privatgrundstück kam es zum Ausbruch eines Brandes. Die Garage geriet in Vollbrand und wurde durch Kräfte der Ortsfeuerwehr gelöscht. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Als Brandursache ist ein technischer Defekt nicht auszuschließen

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 17. September 2020, 16 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Sag Ja!
Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Gerhard Tetzlaff Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Gerhard Tetzlaff Nun schon zum 11. Mal veranstaltet der brau.ART e. V. seine jährliche Gruppenausstellung in der Alten Schultheiss-Brauerei Dessau. ...
Anzeige
Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Fred Giese Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Fred Giese Nun schon zum 11. Mal veranstaltet der brau.ART e. V. seine jährliche Gruppenausstellung in der Alten Schultheiss-Brauerei Dessau. ...
Anzeige
Trauerportal