Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Polizeireport vom 18. Juni 2020 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 18.06.2020 um 14:45:58

Polizeireport vom 18. Juni 2020 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 18. Juni 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 18. Juni 2020 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Thomas Schmidt
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 14. bis 18. Juni 2020

Verkehrslage
 
Am 17.06.2020 gegen 07:30 Uhr kam es in der Gemeinde Muldestausee, OT Pouch, zu einem Verkehrsunfall.
Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 76- jährige Fahrer eines PKW Skoda die Nordstraße und beabsichtigte, nach rechts in die Hauptstraße einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Bus. Dessen 58- jähriger Fahrer war in Richtung Mühlbeck unterwegs. Der Sachschaden wird auf 6000,- € geschätzt.
 
Am 17.06.2020 11:45 Uhr wurde in Köthen ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.
Die 49- jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die Bärteichpromenade aus Richtung Fasaneriebusch kommend und wollte nach links in die Wallstraße einbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Radfahrer. Der Radler kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Sachschaden blieb gering.
 
Am 17.06.2020 gegen 13:10 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Radegast ein Sachschaden von ca. 2500,- €.
Nach bisherigem Erkenntnisstand kollidierten in der Dessauer Straße im Bereich einer Baustelle der 61- jährige Fahrer eines Multicar und der 44- jährige Fahrer eines PKW Volvo mit ihren Fahrzeugen. Alle Beteiligten blieben unverletzt.
 
Am 18.06.2020 10:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld-Wolfen ein Verkehrsunfall.
Nach bisherigen Ermittlungen befuhr die 63- jährige Fahrerin eines PKW Mercedes-Benz den Mühlenweg und beabsichtigte, die Zörbiger Straße geradeaus, in Richtung der Straße Hinter dem Bahnhof, zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem PKW Huyndai. Dessen 78- jähriger Fahrer befuhr die Zörbiger Straße stadteinwärts. Der Schaden an den Fahrzeugen wird mit etwa 12.000,- € beziffert.
 
Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis gestellt
Am 17.06.2020 gegen 16:30 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der B 185 in Richtung Dessau im Osternienburger Land der Fahrer eines PKW angehalten und kontrolliert. Es wurde dabei festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, diese wurde ihm entzogen. Es wurde ein Strafverfahren gegen den 43- jährigen Mann eingeleitet.

In Köthen ereignete sich am 16.06.2020 gegen 15:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 35-jährige Fahrerin eines Pkw Opel und ein 18-jähriger Fahrer eines Moped Simson befuhren in dieser Reihenfolge die Mühlenstraße aus Richtung Bärplatz. Die Fahrerin des Pkw hatte die Absicht, nach links in die Baasdorfer Straße einzubiegen und verminderte daher ihre Geschwindigkeit. Der Fahrer des Mopeds fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Auf der Kreisstraße 2075 kam es am 16.06.2020 gegen 17:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 85-jähriger Fahrer eines Pkw Seat befuhr die Kreisstraße aus Richtung Edderitz. Beim Durchfahren der Ortslage Pilsenhöhe geriet der Fahrzeug in einer Rechtskurve auf nasser Fahrbahn ins Rutschen, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw VW einer 38-jährigen Fahrerin. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Am 16.06.2020 gegen 18:30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 141 ein Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Landstraße aus Richtung Zörbig in Richtung Wadendorf. Hierbei geriet der Fahrzeugführer auf die Gegenfahrbahn, lenkte gegen, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

In Altjeßnitz kam es am 16.06.2020 gegen 18:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 51-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan befuhr die Jeßnitzer Straße, kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem sich auf dem Gehweg befindlichen Stein. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Auf der Kreisstraße 2091 ereignete sich am 16.06.2020 gegen 20:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die Kreisstraße aus Richtung Micheln. Ein 57-jähriger Fahrer eines Lkw mit Anhänger befuhr die Kreisstraße aus Richtung Trebbichau in Richtung Wulfen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die 53-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

15.06.2020; 12:45 Uhr
Der 40-jährige Fahrer eines LKW und die 31-jährige Fahrerin eines VW befuhren die Dorfstraße in Glauzig aus Richtung Görzig kommend. Kurz hinter dem Ortseingang bremsten beide Fahrzeuge bis zum Stillstand ab. Beim Rückwärtsfahren kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.
 
15.06.2020; 14:30 Uhr
Ein Verkehrsunfall ereignete sich auf dem Parkplatz des NP-Marktes in der Kastanienallee in Zerbst. Eine Fahrradfahrerin und ein PKW befuhren den Parkplatz aus Richtung Tankstelle. Aus bislang unbekannter Ursache kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrradfahrerin stürzte und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der PKW entfernte sich von der Unfallstelle, konnte aber inzwischen ermittelt werden. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen werden weitergeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrerflucht, gegen den Fahrzeugführer, wurde eingeleitet.
 
15.06.2020; 22:20 Uhr
Der 50-jährige Fahrer eines Audi befuhr den Verbindungsweg von Steutz nach Kermen. Ein Reh kreuzte die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Das Wild verendete vor Ort.

In Zerbst ereignete sich am 14.06.2020 gegen 19:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 6-jähriger Fahrradfahrer befuhr den Gehweg der Straße am Weinberg und kollidierte mit einem geparkten Pkw VW. Der Junge wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
 
Am 14.06.2020 gegen 22:10 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Fahrradfahrer befuhr die Bergstraße aus Richtung Lohmannstraße. Hierbei kollidierte er mit einem am Fahrbahnrand geparkten  Pkw VW. Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,0 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 23-Jährigen eingeleitet.
 
Auf der Kreisstraße 2060 ereignete sich am 15.06.2020 gegen 05:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Kreisstraße aus Brehna in Richtung Glebitzsch. Ein 40-jähriger Fahrradfahrer befuhr den Wirtschaftsweg und hatte die Absicht, die Kreisstraße zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Der Fahrradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 
Kriminalitätslage
 
Diebstahl von metallischem Wertstoff
Am 17.06.2020 wurde festgestellt, dass bislang unbekannte Täter in Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig, in der Straße des Friedens in ein derzeitig ungenutztes Wohnhaus eindrangen. Es wurde Kupferkabel demontiert und entwendet. Weiter wurden mehrere Gegenstände im Haus beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000,- €.
 
Fahrräder aus Keller gestohlen
Zwischen dem 13.06.2020 und dem 15.06.2020 wurde aus einem Kellerraum in Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig, in der Heinrichstraße, ein Mountainbike entwendet. Der Schaden liegt bei etwa 550,- €.
Am 17.06.2020 wurde durch den Geschädigten durch eine Anzeigenerstattung bekannt, dass ihm sein Fahrrad aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Bitterfeld- Wolfen in der Schreberstraße gestohlen wurde. Der Wert des Rades wird auf 1500,- € geschätzt.
 
E-Bike gestohlen
Am 17.06.2020 in den Vormittagsstunden wurde ein in Zerbst, OT Tochheim, an der Landstraße abgestelltes E-Bike der Marke Kettler entwendet Der Schaden beträgt etwa 2000,- €.
 
Brand
Am 17.06.2020 gegen 23:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Grundstück in Bitterfeld-Wolfen in der Walther-Rathenau-Straße ein und setzten 2 Papiertonnen in Brand. Die Flammen griffen auf einen Holzsichtzaun über. Das Feuer wurde durch Kameraden der FFW Bitterfeld gelöscht. Nach erster Sichtung wird der Schaden auf etwa 400,- € geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.
 
Trickdiebstahl
Am 17.06.2020 gegen 15:30 Uhr betrat eine Frau ein Juweliergeschäft in Bitterfeld-Wolfen. Sie gab an, ein Armband und eine Uhr reparieren lassen zu wollen. Weiterhin ließ sie sich verschiedene Schmuckstücke zeigen. In einem unbeobachteten Moment nahm sie verschiedene Schmuckstücke an sich und verließ damit blitzartig das Geschäft. Der Schaden liegt bei etwa 2000,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Fahrräder/ Mofa entwendet
In den Nachtstunden zum 18.06.2020 wurden aus einem verschlossenen Schuppen auf einem Grundstück in Bitterfeld- Wolfen im Bernsteinring zwei Fahrräder gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 4000,- €.
Auf einem anderen Grundstück im Bernsteinring wurde, ebenfalls in den Nachtstunden zum 18.06.2020, ein Mofa der Marke Hercules, entwendet. Der Wert des Krades beträgt etwa 800,- €.
 
Diebstahl aus einem Wohnhaus
In der Nacht zum 18.06.2020 wurde in einen Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus in Bitterfeld-Wolfen in der Thalheimer Straße eingebrochen. Es wurden u.a. Handwerkzeuge und Kupferkabel gestohlen. Der Schaden liegt bei etwa 2500,- €.

Einbruch in Einfamilienhaus
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 15.06.2020 bis zum 16.06.2020 gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Lindenstraße ein. Aus dem Haus entwendeten die Täter eine Geldkassette und vom Grundstück einen Pkw Opel Astra. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro beziffert.

Einbruch in Einfamilienhaus
In Aken drangen unbekannte Täter in den Nachmittagsstunden des 16.06.2020 in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Alten Elbdeich ein. Die Täter entwendeten eine geringe Summe Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden ist gegenwärtig nicht bezifferbar.

Brand von Altreifen
An der Kreisstraße 2061 zwischen Zörbig und Rieda kam es zu einem Brand von Altreifen an einem Silo. Durch die eingesetzten Kameraden der FFW Zörbig, Stumsdorf, Sandersdorf und Wadendorf konnte das Feuer unter Kontrolle  gebracht werden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.

Diebstahl aus Friseurladen
In den frühen Morgenstunden des 17.06.2020 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Friseurladen in der Comeniusstraße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter einen Tresor mit Bargeld und Friseurmaschinen. Der entstandene Gesamtschaden ist gegenwärtig nicht bezifferbar.

Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit vom 14.06.2020 bis zum 15.06.2020 Scheiben einer Kirche in der Röhrenstraße in Bitterfeld. Der Schaden wird derzeit auf circa 200 Euro geschätzt. Personen, die zwischen dem 14.06.2020 18:00 Uhr und dem 15.06.2020 10:00 Uhr Wahrnehmungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen können, werden gebeten sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
 
Am 15.06.2020 gegen 16:40 Uhr meldete eine Person sein E-Bike als gestohlen und gab an, den Tatverdächtigen noch davonfahren gesehen zu haben. Das Fahrrad hatte er in der Schalaunischen Straße in Köthen gesichert abgestellt. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten durch gezielte Befragung von Zeugen einen Tatverdächtigen ermitteln. Die Überprüfung eines möglichen Aufenthaltsortes führte zum Auffinden des gestohlenen Fahrrades. Dieses konnte noch am selben Tag an den Eigentümer übergeben werden. Darüber hinaus wurden am selben Ort drei weitere Fahrräder festgestellt, deren Eigentumsverhältnisse bislang unklar sind und bei denen nun geprüft wird, ob diese aus Diebstahlshandlungen stammen. Der Tatverdächtige konnte bislang nicht angetroffen werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. 
 
Unbekannte Täter verschafften sich am 15.06.2020 Zutritt zu einem Privatgelände in der Schulgasse in Friedersdorf. Dort öffneten sie die Volieren von Vögeln, welche im Anschluss die Stallungen verließen. Zu den Motiven der Tat wird derzeit durch die Kriminalpolizei ermittelt. Sechs der Vögel sind bis dato nicht aufzufinden. Da es sich bei den Vögeln um Edelpapageien und Gelbhauben Kakadus handelt, wird der Schaden auf circa 4000 Euro beziffert. Personen die Hinweise zum Verbleib der Vögel geben können, werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
 
Vom 13.06.2020 zum 16.06.2020
drangen unbekannte Täter in mehrere Keller in der Burgstraße in Bitterfeld ein. Dort entwendeten sie hochwertige Angelausrüstung. Der Gesamtschaden wird auf circa 1800 Euro geschätzt.
 
Vom 12.06.2020 zum 15.06.2020 öffneten unbekannte Täter mit Gewalt das Tor eines Spielgerätehauses in der Pestalozzistraße im Ortsteil Wolfen. Dort entwendeten sie eine bestimmte Anzahl von Spielgeräten. Der Schaden wird auf 1.600 Euro geschätzt. Personen, die Angaben zum Verbleib der Spielgeräte machen können werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Keller
Am 14.06.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Haselopstraße in Zerbst angezeigt. Unbekannte Täter drangen in den Keller ein und entwendeten unter anderem eine Musikanlage, Waschmittel, Werkzeug und alkoholische Getränke. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.
 
Einbruch in Firma
In den Nachmittagsstunden des 14.06.2020 drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Büroräumlichkeiten einer Firma in der Lösnitz Mark in Großzöberitz ein. Der entstandene Schaden beläuft sich derzeit auf ca. 500 Euro.
 
Diebstahl von Gartenmöbeln
In Zerbst drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 13.06.2020 bis zum 14.06.2020 gewaltsam auf ein Grundstück in der Grüne Straße ein. Die Täter entwendeten aus einem Nebengelass eine Gartenmöbelsitzgruppe. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 1.300 Euro.
 
 Einbruch in Keller
Am 14.06.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hohenköthener Straße in Köthen angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten aus dem Keller unter anderem Fahrzeugteile und Dekorationsmaterial. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
Einbruch in Keller
In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 13.06.2020 bis zum 14.06.2020 gewaltsam in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Franz-Krüger-Straße ein. Derzeit liegen keine Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Gesamtschadens vor.
 
Bargeld entwendet
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 13.06.2020 bis zum 15.06.2020 gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in der Anhaltstraße ein. Im Einkaufsmarkt wurde ein Geldautomat aufgebrochen und Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden durch das gewaltsame Eindringen wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.
 
Baumaterial entwendet
Am 15.06.2020 wurde der Polizei ein Diebstahl von Baumaterial auf einer Baustelle in der Straße Pfingstanger in Sandersdorf-Brehna angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten mehrere Quadratmeter Styropordämmung und Sockelplatten, ein Rollgerüst und ein Schneidegerät. Der entstandene Gesamtschaden ist gegenwärtig nicht bezifferbar.
 
Gartenmöbel entwendet
Am 15.06.2020 wurde der Polizei ein Diebstahl von Gartenmöbeln angezeigt. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in den Lagerraum eines Einkaufsmarktes in der Anhaltstraße in Bitterfeld-Wolfen ein. Aus dem Lagerraum entwendeten die Täter unter anderem Liegestühle, Sonnenschirme und Sonnenliegen. Der entstandene Gesamtschaden wird gegenwärtig auf ca. 5.000 Euro beziffert.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Tierheim: Landrat Uwe Schulze übergibt dem Tierschutzverein 5.000 Euro. Das Geld wird für die Deckung der Kosten verwendet. ...
Anzeige
Unser Land
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Von Anke Katte ...
Anzeige
Sag Ja!