Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Köthen > Polizeireport vom 06. September 2020 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 07.09.2020 um 10:37:51

Polizeireport vom 06. September 2020 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 06. September 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 06. September 2020 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)

Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02. bis 07. September 2020

Verkehrslage

04.09.2020; 11:30 Uhr; 06774 Muldestausee, Neue Burgkemnitzer Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr im OT Muldenstein die Straße Am Bahnhof und bog nach rechts in die Neue Burgkemnitzer Straße ab. Dabei kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Laterne und ein Verkehrszeichen. Am PKW, an der Laterne und an dem Verkehrszeichen entstand Sachschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

04.09.2020; 14:00 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Rosefelder Weg
Der Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr den Rosefelder Weg in Richtung Bundesstraße 185. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

04.09.2020; 14:35 Uhr; 06780 Zörbig, Geschwister-Scholl-Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Nissan befuhr im OT Quetzdölsdorf die Geschwister-Scholl-Straße aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Landsberg. Der Fahrzeugführer eines PKW VW hatte die Absicht, mit seinem PKW eine Grundstücksausfahrt zu verlassen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Fahrzeugführer des PKW Nissan und dessen Beifahrerin mussten medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

04.09.2020; 17:40 Uhr; 06386 Osterneinburger Land, Kreisstraße 2091
Die Fahrzeugführerin eines PKW Kia befuhr die K2091 aus Richtung Drosa kommend in Richtung Dornbock. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

04.09.2020; 18:30 Uhr; 06386 Osterneinburger Land, Bundesstraße 187a
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die K2091 aus Richtung Trebbichau kommend und musste an der Einmündung zur B 187a verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrzeugführerin eines PKW Dacia befuhr die B187a aus Richtung Aken kommend in Richtung Osternienburg. Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes befuhr die B187a aus Osternienburg kommend in Richtung Aken und bog an der Einmündung zur K2091 nach links in Richtung Trebbichau ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW Dacia. Der Mercedes geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Wegweiser. Der PKW Dacia kollidierte mit dem an der Einmündung haltenden PKW VW. Der Fahrzeugführer des PKW Mercedes entfernte sich zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Er konnte jedoch durch Zeugen namentlich benannt werden. Die Fahrzeugführerin des PKW Dacia und der Fahrzeugführer des PKW VW zogen sich Verletzungen zu und mussten medizinisch versorgt werden. An den drei Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden; die drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

04.09.2020; 20:45 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Zernitzer Weg
Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung Strinum kommend in Richtung Buhlendorf. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am  PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

04.09.2020; 21:20 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Dessauer Allee
Ein Radfahrer befuhr die Straße der Republik in Richtung Dessauer Allee. Hier stürzte er und zog sich Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobenentnahme veranlasst.

04.09.2020; 23:25 Uhr; 06774 Muldestausee, Verbindungsstraße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Ford befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung B100 kommend in Richtung Friedersdorf. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Am  PKW entstand Sachschaden.

05.09.2020; 13:40 Uhr; 06796 Sandersdorf-Brehna, Bundesstraße 183a
Der Fahrzeugführer eines PKW Hyundai befuhr die B183a aus Richtung Delitzsch kommend in Richtung Brehna. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am  PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

05.09.2020; 15:10 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Lohmannstraße
Ein Radfahrer befuhr die Lohmannstraße aus Richtung Baasdorfer Straße kommend in Richtung August-Bebel-Straße. In Höhe Hallesche Straße wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

05.09.2020; 16:10 Uhr; 06780 Zörbig, Radegaster Straße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Opel befuhr die Radegaster Straße aus Richtung Lindenstraße kommend und hatte die Absicht, nach links in die Lange Straße abzubiegen. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden Kleintransporters VW erkannte dies zu spät und fuhr auf den verkehrsbedingt haltenden PKW auf. Die Fahrzeugführerin des PKW Opel musste medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. - Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer des Transporters unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst.

05.09.2020; 23:55 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Bundesstraße 184
Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes befuhr die B184 aus Richtung Roßlau kommen in Richtung Jütrichau. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

06.09.2020; 02:45 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die B183 aus Richtung Rösa kommend in Richtung Schwemsal. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden.

06.09.2020; 03:20 Uhr; 06809 Sandersdorf-Brehna, Bundesstraße 100
Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes befuhr die B100 aus Richtung Brehna kommend in Richtung Bitterfeld. In Höhe Roitzsch erfasste der PKW ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

06.09.2020; 10:45 Uhr; 06385 Aken (Elbe), Dessauer Landstraße
Der Fahrzeugführer eines PKW Fiat befuhr die Dessauer Landstraße und wurde aufgrund seiner auffälligen Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet, eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

In den Morgenstunden des 02.09.2020, kam es in der Friedrich-Engels-Straße in Bitterfeld zu einem Verkehrsunfall. Der oder die unbekannte Unfallverursacher/-in beschädigte einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,00 €. Die polizeilichen Ermittlungen, zum Straftatbestand des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, dauern an.
 
Am 02.09.2020 wurde in der Quetzer Straße in Brehna, im Rahmen der Schulwegüberwachung, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden hier im Kontrollzeitraum insgesamt 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 16 Verstöße wurden mit einem Verwarngeld geahndet, 9 weitere Verstöße wurden mit einem Bußgeld geahndet. Bei erlaubten 30 km/h Höchstgeschwindigkeit, lag der höchste gemessene Wert bei 70 km/h.

Am 01.09.2020, gegen 16:00 Uhr, befuhr ein Fahrradfahrer die Ziegelstraße in Zerbst in Richtung Dessauer Str. Plötzlich löste sich der Drehgriff der Gangschaltung am Fahrrad und der Radfahrer stürzte. Dabei stieß er mit dem Lenker gegen ein am Straßenrand geparkten PKW. Es entstand Sachschaden.

Am 01.09.2020, gegen 17:40 Uhr, kam es in der Alexanderstraße, in Köthen, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, wobei sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Dieser beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, einen ordnungsgemäß geparkten PKW am vorderen Stoßfänger.

Am 01.09.2020, gegen 18:10 Uhr, befuhr eine Fahrradfahrerin den Radweg der Bismarckstraße in Bitterfeld, aus Richtung Walther-Rathenau-Str. kommend in Richtung Mittelstr. Der Fahrzeugführer eines PKW wollte mit seinem Fahrzeug von einem Grundstück auf die Bismarckstraße einfahren und übersah hierbei die heranfahrende Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern, wobei sich die Radfahrerin hierbei leicht verletzte. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Neben der verkehrsrechtlichen Prüfung wird auch wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Am 02.09.2020 wurde im Rahmen der Schulwegüberwachung in Görzig, Radegaster Straße, Einmündung Alte Gartenstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die zulässige Geschwindigkeit im Bereich der Grundschule und Kindertagesstätte beträgt 30 km/h. Gemessen wurden ca. 70 Fahrzeuge, wobei 5 Verstöße festgestellt und geahndet wurden. Der höchst gemessene Wert lag bei 55 km/h.

Kriminalitätslage

In den Abendstunden des 02.09.2020, drangen bislang unbekannte Täter in eine Produktionshalle einer Firma, in der Dobritzer Str. in Zerbst, ein. Ein in der Halle stehender Container wurde ebenfalls geöffnet. Aus diesem wurden Spezialwerkzeuge mit einem Gesamtwert von ca. 1600,00 € entwendet.
 
Am 03.09.2020, gegen 17:00 Uhr, stellte ein Mieter eines Mehrfamilienhauses, in der Berthold-Brecht-Str in Bitterfeld-Wolfen (Ortsteil Wolfen), fest, dass ein oder mehrere unbekannte/-r Täter in den Keller eingedrungen sind. Es wurden neben einem Fahrrad auch vier Angelrouten und Angelzubehör entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1970,00 €.
 
Am 03.09.2020, gegen 13:30 Uhr, kam es in der Bärgasse in Raguhn-Jeßnitz (Ortsteil Jeßnitz) zu einem Diebstahl von einem Damenfahrrad. Die Eigentümerin hatte das Fahrrad auf dem Gehweg abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert.
 
Am 03.09.2020 kam es im Bereich Bitterfeld-Wolfen zu mindestens zwei Telefonanrufen, wobei sich die Anrufer, in diesen Fällen eine weibliche Peron, als Kriminalpolizisten ausgeben. Es wurde nach den persönlichen Besitztümern im Haushalt und um vorhandene Bargeldsummen in den Haushalten gefragt. Die unbekannte Anruferin gab an, in einer Einbruchserie im nahegelegenen Wohngebiet zu ermitteln. Nachdem geäußert wurde, dass sich keine größeren Bargeldsummen im Haushalt befinden, wurde jedes Mal das Gespräch beendet.
In eigener Sache:
Die Polizei (Schutzpolizei / Kriminalpolizei) ruft in keinem Fall Personen an, um nach Besitztümern und / oder Bargeldsummen im Haushalt zu fragen. Bitte gehen Sie nicht auf derartige Gespräche ein und melden Sie solche Anrufe bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle. In Notfällen wählen Sie die 110.

Am 03.09.2020, gegen 13:50 Uhr, kam an der Kreuzung Leipziger Str. / Thalheimer Str. in Wolfen zu einem Verkehrsunfall. Als die Fahrzeugführerin eines PKW nach links abbiegen wollte, kollidierte sie mit einem entgegenkommenden LKW. Hierbei wurde die Beifahrerin des PKW leicht verletzt. Der PKW war nicht mehr verkehrssicher und musste abgeschleppt werden.
 
Am 03.09.2020, gegen 15:20 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Str. / Geuzer Str. in Köthen ein Verkehrsunfall. Vermutlich durch Unachtsamkeit fuhr ein PKW-Fahrer einen weiteren wartenden PKW hinten auf. Es entstand Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen.
 
Polizeibeamte des Polizeirevier Anhalt Bitterfeld Köthen kontrollierten am Abend des 03.09.2020 in Köthen einen PKW, welcher zuvor einem Verkehrsteilnehmer durch sein Fahrverhalten aufgefallen war. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer verlief negativ. Jedoch reagierte ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine. Bei einer freiwillig gestatteten Durchsuchung der Person und den mitgeführten Sachen, konnten Utensilien aufgefunden werden, welche auf einen Konsum von Betäubungsmitteln hinweisen. Diese wurden sichergestellt.
Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Dieser hat sich nun wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss von berauschenden Mitteln zu verantworten. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bei einer weiteren Fahrzeuginsassin wurde in dem mitgeführten Rucksack eine Btm-suspekte Substanz (vermutlich Cannabis) aufgefunden. Zudem wurden Gegenstände festgestellt, welche auf einen regelmäßigen Konsum von Betäubungsmitteln hinweisen. Auch sie muss sich nun in einem eingeleiteten Strafverfahren, wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, verantworten.
 
Eine Streifenbesatzung des Polizeikommissariats Bitterfeld-Wolfen führte am 03.09.2020, gegen 16:00 Uhr, im Rahmen der Streifenfahrt eine allgemeine Verkehrskontrolle an einem Kleinkraftrad durch. Der Fahrzeugführer konnte den Beamten keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Da für die bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit des Kleinkraftrades kein Nachweis vorgelegt werden konnte, wurde das Kraftfahrzeug zur Beweissicherung sichergestellt. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis verantworten.
 
Am 03.09.2020, im Zeitraum von 10:15 Uhr bis 11:45 Uhr, führten Polizeibeamte des Polizeikommissariats Bitterfeld-Wolfen in der Alten Straße in Bitterfeld-Wolfen (Ortsteil Bobbau) eine Geschwindigkeitsmessung durch. In der dortigen 30er Zone wurden insgesamt vier Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, welche mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige geahndet wurden. Der höchstgemessene Wert lag bei 46 km/h.
 
Am 04.09.2020, gegen 07:50 Uhr, kam es auf der B100, nahe Sandersdorf-Brehna, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes-Transporter und einer LKW (Sattelzugmaschine mit Auflieger).  Nach derzeitigem Ermittlungsstand überholte der Fahrer des Mercedes-Transporter, trotz Überholverbot, einen weiteren LKW im Baustellenbereich. Beim Überholvorgang kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden LKW mit Sattelauflieger. In der Folge des Zusammenstoßes kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und kamen erst im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrzeugführer des Mercedes erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort und konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Die Beifahrerin des Mercedes wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch einen eingesetzten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer der Sattelzugmaschine kam ebenfalls schwerverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge wurde die B 100 vorübergehend voll gesperrt. Zur Bewältigung der Lage vor Ort, waren mehrere umliegende Wehren im Einsatz. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 40.000,00 €.

Im Zeitraum vom 01.09.2020 bis 02.09.2020, drangen unbekannte Täter in den Lagerraum der Friedhofskapelle, Friedensallee in Wolfen, ein. Sie öffneten die zweiflüglige massive Holzeingangstür gewaltsam und entwendeten mehrere Arbeitsgeräte zur Gartenpflege. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000,00 €.
 
Auf dem Spielplatz, Am Naherholungszentrum in Drosa (Osternienburger Land), beschädigten unbekannte Täter im Zeitraum vom 31.08.2020 bis 01.09.2020 ein Klettergerüst. Die Rutsche des Klettergerüstes wurde so stark beschädigt, dass dieses für die Nutzung vorerst gesperrt werden musste. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 1000,00 €.
 
Am 02.09.2020, gegen 10:45 Uhr, kam es in der Friedrich-Naumann-Straße, in Zerbst, zu einem besonders schweren Diebstahl eines weiß-blauen Damenfahrrades. Hierzu wurde durch den unbekannten Täter das angebrachte Fahrradschloss zerstört und entfernt.
 
Am 02.09.2020 drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses, in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Wolfen, ein. Hierzu zerstörten der o. die Täter ein Schloss und entwendeten anschließend ein E-Bike (Damenfahrrad). Der Gesamtschaden beläuft sich hier auf ca. 720,00 €.
 
In der Nacht vom 02.09.2020 zum 03.09.2020, kam es auf einer Baustelle in der Friedensstraße, in Bitterfeld, zu einem Diebstahl von Baumaterial. Unbekannte Täter entwendeten einen Rolltor-Bausatz sowie ein Starkstromkabel. Zudem beschädigten sie für die Tatausführung einen Bauzaun. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3150,00 €.

In den frühen Abendstunden des 31.08.2020, entwendeten unbekannte Täter, im Hinterhof des historischen Rathauses in Bitterfeld, ein E-Bike. Hierzu zerstörten der oder die unbek. Täter das Fahrradschloss. Es entstand ein Schaden von ca. 1000,00€.

Am 01.09.2020, gegen 23:30 Uhr, stellte der Eigentümer eines E-Scooter fest, dass dieser durch  einen o. mehrere unbekannte Täter, in der Stiftstraße in Köthen, entwendet wurde. Eine Absuche des näheren Umfeldes blieb erfolglos. Zudem befand sich am Fahrzeug ein Versicherungskenn-zeichen, welches ebenfalls entwendet wurde. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 800,00 €.

Am 02.09.2020, gegen 01:35 Uhr, führten Polizeibeamte des Polizeirevierkommissariats Bitterfeld-Wolfen, im Bereich der Greppiner Straße, in Sandersdorf-Brehna, eine Verkehrskontrolle bei einem Fahrzeugführer (PKW) durch. Dieser gab während der Kontrolle an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Nun muss sich der Fahrzeugführer wegen des Führens eines Kfz ohne Fahrerlaubnis verantworten. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeughalter erhält ebenfalls zeitnah Post von der zuständigen Polizeidienststelle, da der Verdacht des Zulassens zum Führen eine Kfz ohne Fahrerlaubnis im Raume steht.

Am 02.09.2020, gegen 06:00 Uhr, wurde über die Rettungsleitstelle des LK Anhalt-Bitterfeld der Brand in Mehrfamilienhaus in Osternienburg, Am Sportplatz, gemeldet. Der Brand erstreckte sich über vier Balkone, wobei deren Mobiliar und die Markisen zerstört wurden. Es wurden keine Personen verletzt. Auch von einer Evakuierung des Mehrfamilienhauses, konnte aufgrund des schnellen Löschens, abgesehen werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ergänzungsmeldung zur Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl (Landkreis Anhalt-Bitterfeld)
„Nach bisherigem Ermittlungsstand sind zwei unbekannte Personen (ein Mann und eine Frau) verdächtig, am Abend des 17.07.2020 (Freitag) zunächst gemeinschaftlich handelnd diverse Waren aus einem Einkaufsmarkt in der Brehnaer Straße in Bitterfeld-Wolfen entwendet zu haben. Als die mutmaßlichen Täter das Geschäft verließen, wurden sie an einem Fahrradständer im Außenbereich vom nacheilenden Ladendetektiv auf den Diebstahl angesprochen. Um sich im Besitz des gestohlenen Gutes zu erhalten, bedrohte der unbekannte Mann den Detektiv mit einem massiven Kettenschloss. Die unbekannten Täter fuhren in der Folge auf Fahrrädern davon. Die Ermittlungen werden wegen räuberischen Diebstahls geführt. Es liegen Bilder der mutmaßlichen Täter vor (Anlage), durch deren Veröffentlichung sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung erhoffen, die zur Identifizierung der unbekannten Person führen. Hinweise nimmt das Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen unter 03493/3010 entgegen. Ferner ist die Polizei unter der E-Mail lfz.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de zu erreichen.“
Ergänzung:
Nach der Veröffentlichung der Bilder der mutmaßlichen Täter in den regionalen bzw. sozialen Medien gingen bei der Polizei mehrere Hinweise zu den beiden abgebildeten Personen ein. Diese Hinweise werden gegenwärtig geprüft. Die Ermittlungen dauern an. Die weiterführende Öffentlichkeitsfahndung kann zunächst eingestellt werden. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe.

04.09.2020; 11:10 Uhr; 06386 Osternienburger Land, OT Osternienburg
Am Freitag, gegen 11:00 Uhr, erhielt eine Senioren in Osternienburg einen Anruf von einer bisher unbekannten männlichen Person. Diese Person stellte sich als „Urenkel“ vor und gab an, aufgrund eines angeblichen Verkehrsunfalles mehr als 20.000,- Euro zu benötigen. Nachdem die Angerufene misstrauisch wurde, beendete der Anrufer das Gespräch.

05.09.2020; 08:15 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, OT Schora
In der Nacht vom Freitag zum Samstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände und entwendeten aus einem Lagerbereich zwölf Kompletträder unterschiedlicher Größen für Traktoren. Weiterhin wurde vom Gelände ein zweiachsiger Anhänger der Marke Westfalia entwendet. Die Schadenshöhe wurde mit mehr als 25.000,- Euro beziffert. – Am Samstag, gegen 14:20 Uhr, konnte der entwendete Anhänger durch Polizeibeamte auf einem Waldweg in der Nähe von Buhlendorf festgestellt und dem Eigentümer übergeben werden.

05.09.2020; 23:20 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Schulstraße
In der Zeit von Freitag, 20:30 Uhr bis Samstag, 22:45 Uhr entwendeten unbekannte Täter jeweils die hintere Kennzeichentafel von drei PKW VW, von einem PKW Ford und von einem PKW Opel. Die Fahrzeuge standen geparkt auf einem Parkplatz im OT Zscherndorf.

06.09.2020; 01:10 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Am Sportzentrum
In der Zeit von Samstag, 21:00 Uhr bis Sonntag, 01:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter die hintere Kennzeichentafel von einem PKW Ford. Das Fahrzeug stand geparkt auf einem Parkplatz im OT Sandersdorf.

06.09.2020; 07:10 Uhr; 06385 Aken (Elbe), Straße des Friedens
In der Zeit von Samstag, 18:00 Uhr bis Sonntag, 07:00 Uhr zerstachen unbekannte Täter jeweils ein Reifen von zwei PKW Ford, von zwei PKW Skoda Ford, von einem PKW Opel und von einem PKW Daewoo sowie zwei Reifen an einem PKW BMW. Die Fahrzeuge standen geparkt auf einem Parkplatz in Aken.

06.09.2020; 08:55 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Ringstraße
Am Samstag, zwischen 16:00 und 20:00 Uhr zerstachen unbekannte Täter drei Reifen von einem LKW Scania. Das Fahrzeug stand geparkt im OT Schora.
 


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Rühlmannorgel-Festival 2020 Rühlmannorgel-Festival 2020 15. Internationales Rühlmannorgel-Festival vom 04.09. bis 31.10. mit 32 Konzerten in Mitteldeutschland rund um die Zörbiger Orgelbaufamilie...
Anzeige
Unser Land
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 17. September 2020, 16 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Gerhard Tetzlaff Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Gerhard Tetzlaff Nun schon zum 11. Mal veranstaltet der brau.ART e. V. seine jährliche Gruppenausstellung in der Alten Schultheiss-Brauerei Dessau. ...
Anzeige
Trauerportal