Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Köthen > One Billion Rising heute im Wolfener Gymnasium >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 18.02.2015 um 08:43:06

One Billion Rising heute im Wolfener Gymnasium

Tanzen und Luftballons für die Frauenrechte - Auf dem Schulhof tanzen, um damit ein Zeichen im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen. Tanzen und Luftballons für die Frauenrechte - Auf dem Schulhof tanzen, um damit ein Zeichen im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen.
Foto: Thomas Schmidt
Tanzen und Luftballons für die Frauenrechte - Auf dem Schulhof tanzen, um damit ein Zeichen im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen.

Wolfen (WS)
. Am Mittwoch, den 18. Februar, 9:20 Uhr, beteiligt sich der Verein "Frauen helfen Frauen" e.V. in Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen an der globalen Aktion "One Billion Rising" und sendet damit ein wichtiges Signal zu der Thematik "Schluss mit der alltäglichen Gewalt gegen Frauen und Mädchen"! Mit dabei die Ministerin für Gleichstellung und Justiz, Angela Kolb und weitere Ehrengäste.

Beginn: 9:20 Uhr
Ort: Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen
OT Wolfen
Reudener Straße 74

Der Valentinstag am 14. Februar gilt als der „Tag der Liebenden“. – Eigentlich ein schöner Gedanke. Man schenkt sich zum Beispiel gegenseitig Blumen als Versicherung der Liebe und der gegenseitigen Zuneigung und erlebt vielleicht einen besonders harmonischen Tag miteinander. Keine Frage, nicht jeder Tag innerhalb einer Beziehung kann gleich harmonisch verlaufen, nicht immer können Verliebtheit und Liebe vorrangig unser Leben dominieren. Häusliche Gewalt ist kein Einzelfall, so trifft es statistischen Angaben zufolge jede vierte Frau in Deutschland, weltweit wird sogar jeder dritten Frau in ihrem Leben sexualisierte oder andere Gewalt angetan.

Mit der weltweiten Kampagne One Billion Rising (englisch für „Eine Milliarde erhebt sich) erheben sich am Valentinstag rund um den Globus Milliarden von Frauen und Männern, um auf die alltäglich stattfindende Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen und auf ein Ende der Gewalt hinzuwirken. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt geworden sind. Initiiert wurde die Kampagne von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen ...mit Heidrun Schubert und Britta Klobe - das Frauenpolitisches Frühstück mit zwei engagierten Frauen der Frauenunion. ...
Anzeige
Unser Land
Frauenpolitischer Frühstückstalk in Wolfen Frauenpolitischer Frühstückstalk in Wolfen Zu Gast ist Bärbel Franke - die studierte Lehrerin berät und hilft im Auftrag des Weissen Rings. Beim frauenpolitischen Frühstück geht es um...
Anzeige
Familiensonntag im Industrie- und Filmmuseum Wolfen Familiensonntag im Industrie- und Filmmuseum Wolfen Führungen durch die Jubiläums-Ausstellung „Wir hier!“ – 125 Jahre Chemieregion. Dazu gibt es ein ansprechendes Rahmenprogramm...
Anzeige
Sag Ja!