Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Sommerliche Jubifeier - Kita Apfelbäumchen und Krippe Gänseblümchen feiern 30. Geburtstag >
Anne Radigk Anne Radigk
aktualisiert am 31.07.2013 um 13:16:05

Sommerliche Jubifeier - Kita Apfelbäumchen und Krippe Gänseblümchen feiern 30. Geburtstag

Lisa assisiterte Pelle Purz beim Zaubern. Da staunten die Kinder nicht schlecht: aus 1 roten Nase wurden 3. Lisa assisiterte Pelle Purz beim Zaubern. Da staunten die Kinder nicht schlecht: aus 1 roten Nase wurden 3.
Foto: A. Radigk
Eisleben (ar). Die Sonne strahlte vergangene Woche über der Krippe Gänseblümchen und der Kindertagesstätte Apfelbäumchen zu einem ganz besonderen Anlass. Denn beide Einrichtungen feierten gemeinsam ihr Jubiläum: den 30. Geburtstag. Und der wurde mit einem großen Sommerfest bunt ge­­feiert.
Zur Jubiläumsfeier kamen je­­doch nicht nur zahlreiche Kinder, ihre Eltern und Familien. Auch Oberbürgermeisterin Jutta Fischer besuchte zu­­sammen mit Doris Richter die Kindereinrichtung, um im Namen der Lutherstadt Eisleben und der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen zu gratulieren.
Bevor das Fest so richtig losgehen konnte, meldeten sich aber erst noch die beiden Einrichtungsleiterinnen Christel Gottschalk und Dana Altenburg zu Wort. Sie hießen alle Gäste herzlich willkommen und wünschten ihnen einen tollen Nachmittag. Doch ehe der Startschuss für den Sturm auf das Kuchenbüfett geben werden konnte, baten die Damen noch jemand ganz Besonderen auf die Bühne: Sabine Karnahl, ehemals Leiterin der Kita Apfelbäumchen, wurde mit einer Fotocollage verabschiedet, da sie in den Hort der Grundschule am Schlossplatz wechselt.
Nachdem der offizielle Teil beendet und das Kuchenbüfett eröffnet wurde, konnten sich alle an verschiedenen Stationen austoben oder Leckeres zu sich nehmen: die Kinder konnten ihre Runden mit der Kindereisenbahn drehen, auf der Hüpfburg springen oder in einer Spielecke Gesellschaftsspiele spielen. Bei der Verkehrswacht konnten sie sich am Glücksrad probieren oder ihr Können im Fahrradparcour zeigen. Zudem standen zahlreiche Spielgeräte  der Einrichtungen zum Spielen zur Verfügung. Und ne­­ben vielerlei selbstgeba­cke­nen Kuchen gab es auch noch Zuckerwatte und die Volksküche ging mit Obsttabletts durch die Besuchermengen. Für musikalische Untermalung des Nachmittags sorgte Disco-Vater, der übrigens auf seine Gage verzichtete.
Einer der Höhepunkte war sicherlich Pelle Purz, der mit den Kindern zauberte: Da wurden Tücher länger gezaubert, Bälle jongliert, aus einer roten Nasen gleich drei rote Nasen gemacht und Zauberkugeln produziert. Das konnte natürlich alles nur gelingen, weil die Kleinen fleißig ihren Spruch „1, 2, 3, Zauberei“ riefen und immer kräftig pusteten.

Weitere Impressionen vom bunten Geburtstag der beiden Kindereinrichtungen finden Sie in unserer Bildergalerie!

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Große Resonanz bei Erste-Hilfe-Kurs für Eltern Große Resonanz bei Erste-Hilfe-Kurs für Eltern Sangerhausen (red). Die Resonanz bei der ersten Patientenakademie 2020 am Dienstagabend in der Helios Klinik Sangerhausen war gewaltig. Kein Stuhl blieb frei,...
Anzeige
Trauerportal
Grundschule Klostermansfeld lädt zum Winterfest ein Grundschule Klostermansfeld lädt zum Winterfest ein Die Grundschule Klostermansfeld lädt am 31. Januar zum Winterfest ein. ...
Anzeige
Schlafende Hunde Schlafende Hunde Gesellschaftssatire am 24. Januar 2020 erstmals in diesem Jahr wieder im Theater Eisleben ...
Anzeige
Sag Ja!