Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Kleiner Clown sucht liebevolles Zuhause >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 13.08.2018 um 16:41:24

Kleiner Clown sucht liebevolles Zuhause

Labrador-Mix Ole sucht ein neues Zuhause. Labrador-Mix Ole sucht ein neues Zuhause.
Foto: Nadine Rößler Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder)
Der elf Monate alte Labrador-Mix Ole sucht nach einem neuen Zuhause.

Eisleben (red).
In dieser Woche hat das Eisleber Tierheim einen ganz tollen Hund zu vermitteln. Ole ist ein Labrador-Mischling und gerade mal elf Monate alt. Der hübsche Rüde sucht ab sofort ein neues Zuhause. Er beherrscht die Grundkommandos schon ganz gut und ist auch bereits leinenführig.

Labradortypisch ist Ole sehr lieb und auf Menschen bezogen, auch Fremden gegenüber ist er überaus freundlich und anhänglich. Ole ist sehr intelligent und möchte noch viel lernen. Ansonsten ist er trotz seines geringen Alters ein sehr entspannter Hund und ein angenehmer Zeitgenosse.

Ole sucht ein neues Zuhause, in dem man viel Zeit und Liebe für ihn übrig hat und lange Spaziergänge mit ihm unternimmt. Auch geistige Auslastung ist für den jungen Rüden wichtig. Der Labrador-Mix ist sicherlich auch als Zweithund geeignet, dafür müsste nur die Sympathie zu einem bereits vorhanden Hund getestet werden. Außerdem ist Ole sehr unterhaltsam, eben ein kleiner Clown.

Wer Ole jetzt ein neues Zuhause anbieten möchte, erreicht das Eisleber Tieheim unter Tel.: (03475) 715424 oder noch besser unter Tel.: (0176) 45720765.


Tiergottesdienst

Bei dieser Gelegenheit sei gleich noch einmal darauf hingewiesen, dass am Samstag, den 18. August, um 14:30 Uhr zum 15. Mal im Kloster St. Marien zu Helfta zum Tiergottesdienst eingeladen wird.

Gemeinsam mit den Schwestern des Klosters ist für alle Tierfreunde ein anspruchsvolles Programm entstanden. Eislebens Oberbürgermeisterin Jutta Fischer und Andreas Stude, Vorsitzender des Tierheim „Am Sandgraben" e.V., werden sprechen, außerdem spielen Schüler der Musikschule Müller und die Kinder des Montessori-Kindergartens werden ein Programm aufführen.

Schwester Mechthild wird auch in diesem Jahr die Segnung der Tiere vornehmen. Wer mit seinem Haustier also zur Segnung vorbeikommen möchte, kann dies gern tun. Die Organisatoren freuen sich auf viele Tiere und ihre Besitzer.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wer vermisst diesen Rüden? Wer vermisst diesen Rüden? Schon vor drei Wochen kam der junge Rüde auf dem oberen Bild ins Eisleber Tierheim. Er wurde am Vormittag des 26. Oktober auf einem Feld oberhalb des...
Anzeige
Rectangel
Zwei Meerschweinchen suchen ein Zuhause Zwei Meerschweinchen suchen ein Zuhause Zwei Meerschweinchen suchen noch ganz dringend nach einem neuen Zuhause. Die beiden kamen bereits im August als Privatabgabe ins Tierheim „Am...
Anzeige
Umspannwerk Wansleben ist Großbaustelle Umspannwerk Wansleben ist Großbaustelle Das Umspannwerk in Wansleben wird bis Ende 2020 umgebaut. ...
Anzeige
Unser Land