Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Stadtseniorenrat in Hettstedt hat Arbeit aufgenommen >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 11.07.2019 um 11:13:22

Stadtseniorenrat in Hettstedt hat Arbeit aufgenommen

Wilfried Paczkowski ist Mitglied im Stadtseniorenrat Hettstedt Wilfried Paczkowski ist Mitglied im Stadtseniorenrat Hettstedt
Foto: Jacqueline Dallmann
Ruhestand - das ist nichts für Wilfried Paczkowski aus Piskaborn. Der 74-Jährige ist ziemlich viel unterwegs, kommt unter Menschen. Aber er weiß auch, dass es viele Senioren in Mansfeld-Südharz gibt, die nur selten ihr häusliches Umfeld verlassen, die einsam sind. Darum engagiert sich Paczkowski auch im Kreisseniorenrat MSH. Der ist in den größeren Städten des Landkreises vertreten, bislang aber nicht in Hettstedt.
Darum hatte das Gremium im Frühjahr angestoßen, dass sich auch in Hettstedt wieder ein Seniorenrat gründen soll. So können die Interessen der Senioren aus der Kupferstadt besser vertreten werden. Bei Bürgermeister Dirk Fuhlert stieß man damit auf offene Ohren.

Seit Juni nun gibt es in Hettstedt wieder einen Stadtseniorenrat. Er nimmt langsam seine Arbeit auf. Fünf Senioren gehören ihm an, auch Wilfried Paczkowski macht mit. „Unsere Erfahrung ist, dass viele Ältere die Angebote gar nicht kennen, das wollen wir ändern“, sagt der 74-Jährige. 
Senioren, die in den eigenen vier Wänden oder auch im betreuten Wohnen leben, sollen Angebote unterbreitet werden:  Feste, Veranstaltungen, Ausflüge und Reisen, Tanznachmittage, Kaffeekränzchen. Aber auch über Wegweiser für Behördengänge, Arztbesuche, Begegnungsstätten, Seniorenreinrichtungen... soll besser informiert werden und bei Fragen und Problemen Anlaufpunkte und Ansprechpartner vermittelt werden.

Außerdem hat der Stadtseniorenrat auch für Hettstedt die Idee, dass Beratungen angeboten werden, wo zum Beispiel die Polizei vorm Enkeltrick warnt oder Rechtsanwälte zu rechtlichen Fragen, die sich im Alter stellen, informieren. „Wir wollen den Leuten das Gefühl und Wissen mit auf den Weg geben, dass das Leben auch im Alter lebenswert ist“, so Paczkowski.

Die Stadtverwaltung unterstützt das Gremium mit dem Druck von Flyern, die auf die Angebote des Stadtseniorenrates hinweisen. 
Doch nicht nur mit Flyern will man auf sich aufmerksam machen. Ab August möchten die Mitstreiter um Wilfried Paczkowski auf dem Wochenmarkt in Hettstedt mit einem Stand vertreten soll. Dort wollen sie direkt vor Ort informieren und Ansprechpartner für erste Kontakte sein. Sie hoffen, dass mit der Zeit auch das Engagement und das Interesse der älteren Bevölkerung wächst und die Arbeit des Stadtseniorenrats richtig Fahrt aufnehmen kann. 

Wann die Termine auf dem Wochenmarkt sind, geben wir rechtzeitig bekannt

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Polizeibericht vom 15. November 2019 ...
Anzeige
Unser Land
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Gerbstedt, Freie Straße, L 151 ...
Anzeige
Wer vermisst mich? Wer vermisst mich? Dieser kleine Kater wurde am 6. November an der Petrikirche in Eisleben gefunden. Er ist etwa ein halbes Jahr alt, sehr lieb und verschmust. Bisher wurde er...
Anzeige
Sag Ja!