Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Gesundheitskonferenz und Babybörse in Hettstedt >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 01.11.2019 um 11:32:40

Gesundheitskonferenz und Babybörse in Hettstedt


Foto: Archiv
Gesundheitskonferenz und Baby-Börse am 2. November im Rathaus von Hettstedt

Hettstedts Rathaus öffnet am Samstag, 2. November, seine Türen weit für die jüngste Generation der Stadt. Im großen Ratssaal können zwischen neun und zwölf Uhr junge und werdende Mamas und Papas an den Ständen einer Baby-Börde stöbern. Aber auch im kleinen Ratssaal steht die Zukunft der Jüngsten im Fokus. Dort erfahren interessierte Eltern aus dieser Modellkommune, die sich seit geraumer Zeit zusammen mit Sachsen-Anhalts Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) für „Gesund aufwachsen in Hettstedt“ engagiert, was in der Kommune bisher erreicht wurde, um Hettstedt für die Heranwachsenden attraktiver und schöner zu machen und mit kommunalen Mitteln darauf Einfluss zu nehmen, dass sie in ihrer Heimatstadt gesund aufwachsen können.

Sachsen-Anhalts Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit engagiert sich landesweit für Gesund aufwachsen, Gesund leben und arbeiten und natürlich auch Gesund im Alter zu sein. In allen Landkreisen ist sie beratend tätig, begleitet Akteure vor Ort, vernetzt diese und bietet Qualifizierungsmöglichkeiten an, um die sich mit dem Präventionsgesetz bietenden Möglichkeiten bei der Gesundheitsförderung und Prävention auf kommunaler Ebene nutzen zu können. Wie in der Stadt Hettstedt unterstützt sie in zwei weiteren Modellkommunen im Landkreis Mansfeld-Südharz besonders intensiv einen der Schwerpunkte des Programms. Während in der Kupferstadt das Thema „Gesund aufwachsen“ im Fokus steht, geht es in der Lutherstadt Eisleben vor allem um „Gesund leben und arbeiten“ und in Sangerhausen um „Gesund im Alter“.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 11. November bis 17. November 2019 ...
Anzeige
Sag Ja!
17 Fahrzeuge in Eisleben beschädigt 17 Fahrzeuge in Eisleben beschädigt Polizeibericht vom 12. November 2019 ...
Anzeige
Die Olsenbande dreht durch Die Olsenbande dreht durch Dänisches Kulttrio am Sonntagnachmittag, den 17. November 2019, zu erleben. ...
Anzeige
Trauerportal