Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Medizinischer Vortrag zur Lasertherapie der Prostata >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 07.11.2019 um 14:14:33

Medizinischer Vortrag zur Lasertherapie der Prostata

Lasertherapie der Prostata (HoLEP) Lasertherapie der Prostata (HoLEP)
Foto: Helios Klinik Lutherstadt Eisleben

Die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben lädt am Donnerstag, 14. November, zu einer Patienteninformationsveranstaltung zum Thema "HoLEP: Die Laserbehandlung der gutartigen Prostatavergrößerung" nach Bad Frankenhausen ein. VOn 17 bis 18.30 Uhr wird Dr. med. Henry Meffert, Chefarzt der Urologie der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben zu dem Thema referieren. Die Veranstaltung findet im Veranstaltungsraum des Reha-Zentrums Bad Frankenhausen, Udersleber Weg 35, statt.


Das langsame Wachsen der Prostata ist ein natürlicher Prozess des Alterns. Viele Männer stellen sich auf die damit einhergehenden Beschwerden ein und kommen ganz gut damit zurecht. Für einige Männer führen die Symptome jedoch zu einer starken Belastung. Da die Prostata die Harnröhre unmittelbar unterhalb der Blase umschließt, kann eine Prostatavergrößerung die Harnröhre abdrücken und zur Störung der Blasenentleerung führen. Diese äußert sich dann in einer Abschwächung des Harnstrahls, Harnverhalt und häufigem nächtlichen Wasserlassen.

Anfangs kann oft mit Hilfe von Medikamenten eine Besserung erzielt werden. Schreitet die Erkrankung fort, muss eine andere Behandlungsmethode in Betracht gezogen werden. Eine davon ist die blutungsarme Lasertechnik HoLEP.

„Bei dieser speziellen Lasertechnik wird die Prostata durch die Harnröhre, unabhängig von der Prostatagröße, ausgeschält. Das entfernte Prostatagewebe kann problemlos und vollständig feingeweblich untersucht werden. Gleichzeitig verödet der Laserstrahl die umliegenden Gefäße, dies ermöglicht ein blutungsarmes Operieren sowie ein geringes Nachblutungsrisiko. Nach der Operation ist daher eine schnelle Entfernung des Blasenkatheters möglich“, erklärt Dr. med. Henry Meffert, Chefarzt der Urologie der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben.

Die Urologie der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben verfügt über ein breitgefächertes Leistungsspektrum. Einen besonders hohen Stellenwert nimmt die Behandlung gutartiger Prostataerkrankungen (BPH) ein. Neben den klassischen Therapieverfahren ist an der Klinik seit dem Jahr 2014 die Lasertherapie der Prostata (HoLEP – Holmium Laser Enukleation der Prostata) als Routineverfahren im Einsatz und wird durchschnittlich 3 - 4 x pro Woche, unabhängig von der Prostatagröße, Antikoagulationstherapien oder von Nebenerkrankungen des Patienten, durchgeführt.

Die Zuhörer haben im Anschluss an den Vortrag die Gelegenheit, Fragen an den Mediziner zu stellen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 11. November bis 17. November 2019 ...
Anzeige
Trauerportal
17 Fahrzeuge in Eisleben beschädigt 17 Fahrzeuge in Eisleben beschädigt Polizeibericht vom 12. November 2019 ...
Anzeige
Die Olsenbande dreht durch Die Olsenbande dreht durch Dänisches Kulttrio am Sonntagnachmittag, den 17. November 2019, zu erleben. ...
Anzeige
Unser Land