Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Kinder schlachten Sparschweine >
Steffi Rohland Steffi Rohland
aktualisiert am 13.01.2020 um 11:55:49

Kinder schlachten Sparschweine

Fabrizio hatte nicht nur sein Sparschwein geschlachtet, sondern auch einen Brief an die betroffenen  Familien geschrieben. Fabrizio hatte nicht nur sein Sparschwein geschlachtet, sondern auch einen Brief an die betroffenen Familien geschrieben.
Foto: Steffi Rohland Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Benefizveranstaltung „Winterzauber“ bringt 
7.370,51 Euro für Brandopfer in Kelbra. 

Von Steffi Rohland
Zugegeben: Mit dieser  enormen Spendenbereitschaft hatte  Ronny  Kaiser  nicht gerechnet. „Ich hatte insgeheim mit  3.000 Euro gerechnet“,  sagte er. Aber bei der Benefizveranstaltung „Winterzauber“ am Sonntag spendeten die zahlreichen Besucher 7370,51 Euro für die Familien, die am 6. Januar  bei einem Großbrand in Kelbra ihre Wohnungen verloren hatten.  

Vereine, Unternehmen und Privatpersonen hatten schon im Vorfeld gesammelt und  überreichten nun die Spenden. 

Moderatorin Susi Platte unterhielt nicht nur die Menschen, sondern stellte auch einzelne Spender vor. „Das geht einem unter die Haut“, sagte   sie, als zum Beispiel Fabrizio aus Kleinleinungen seine Spende überreichte. Der  Junge  hatte, wie übrigens andere Kinder  auch, sein Sparschwein geschlachtet, um das Geld in das Spendenglas zu werfen.  Dazu hat er einen Brief an die  vom Brand betroffenen Familien geschrieben, den er  auf der Bühne vorlas. Die Besucher, die keineswegs nur aus Kelbra kamen,  applaudierten dafür ganz besonders. 

Auch Vereine, wie  die BVB-Fans "Barbarossa Borussen" aus  Tilleda, zeigten  mit ihrer Spende von 500 Euro,   dass sie über den Tellerrand ihrer  Vereinsarbeit blicken.      

Viele fleißige Helfer an den Ständen versorgten  die Besucher   mit Kuchen, Leckerem vom Grill und mit Getränken aller Art, deren Erlös   in das  Ergebnis einfloß.  

Das Geld wurde nicht, wie wie ursprünglich geplant, ausgezahlt, sondern   auf das Konto des Kreisverbandes Sangerhausen des DRK unter dem Stichwort „Brandopfer in Kelbra“ eingezahlt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Schlafende Hunde Schlafende Hunde Gesellschaftssatire am 24. Januar 2020 erstmals in diesem Jahr wieder im Theater Eisleben ...
Anzeige
Sag Ja!
„Museum aktiv“: Schreib mal wieder „Museum aktiv“: Schreib mal wieder Die beliebte Veranstaltungsreihe „Museum aktiv“ in Luthers Elternhaus in Mansfeld wird auch in 2020 fortgeführt. Der erste Termin widmet sich...
Anzeige
Grüne Woche 2020 in Berlin - So schmeckt Sachsen-Anhalt (mit Video) Grüne Woche 2020 in Berlin - So schmeckt Sachsen-Anhalt (mit Video) Reporter Stefan B. Westphal auf Entdeckungstour auf der Grünen Woche in Berlin. ...
Anzeige
Trauerportal