Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Mansfelder Karnevalisten sind in ihrer 65. Session >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 14.02.2020 um 10:27:58

Mansfelder Karnevalisten sind in ihrer 65. Session

Zum Auftakt der 65. Session gab es im November einen Umzug durch Mansfeld. Zum Auftakt der 65. Session gab es im November einen Umzug durch Mansfeld.
Foto: privat Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Motto der Session: „65 Jahre, welch ein Jubel, Mansfeld ist im Faschingstrubel“
Mansfeld (red). Die 5. Jahreszeit erreicht auch in Mansfeld in diesen Tagen ihren Höhepunkt. Seit der Schlüsselübergabe am 11.11. sind die Narren an der Macht, zumindest symbolisch. Ab diesem Wochenende (15. Februar um 20 Uhr, 16. Februar, 15 Uhr Familiennachmittag) bringen die Mitglieder des Mansfelder Karnevalsclub MKC wieder närrische Unterhaltung auf die Bühne in der Spangenberghalle. 

Die  wurde in dieser Woche von der Sport- und Freizeithalle zu einem Saal mit Bühne umgebaut. Mittwoch ging es los, am Freitag war schon Generalprobe. Die Mansfelder Karnevalisten führen seit 2004 ihre Veranstaltungen dort auf. Den Auf- und anschließenden Abbau meistern sie routiniert, auch wenn es natürlich immer ein Kraftakt ist.

Es ist die 65. Session des Mansfelder Karnevalsclub MKC. Angefangen hat alles 1955, als die Freiwillige Feuerwehr Leimbach den ersten Karneval organisiert hat. Das war keine Eintagsfliege. Das Programm wurde immer mehr erweitert, die Mitgliederzahl wuchs. Heute ist der Karneval aus Mansfeld nicht mehr wegzudenken. Etwa 100 Mitglieder hat der Verein und besonders stolz ist er auf seine Nachwuchsarbeit. Rund 50 Kinder und Jugendliche gehören dem Verein an, bereichern das Programm und das Vereinsleben.

Diese Session steht unter dem Motto „65 Jahre, welch ein Jubel, Mansfeld ist im Faschingstrubel“. 65 Jahre wurden schon zum Auftakt der 5. Jahreszeit im November 2019 „gefeiert“. „Wir hatten am 10. November einen großen Umzug durch Mansfeld. 14 Vereine waren dabei, nicht nur Karnevalisten, auch ortsansässige Vereine wie die Fußballer waren mit dabei, “, erinnert sich Jörg Litke.

Litke ist der Zermonienmeister während der Veranstaltungen. Er hat das Zepter in der Hand - an diesem Wochenende das erste Mal. Doch auch in der kommenden Woche wird das Publikum auf seine Kosten kommen - und die Narren zur Höchstform auflaufen. Denn dann gibt es bis zum Rosenmontag Karneval total.

Veranstaltungen in der nächsten Woche
So ist am  Donnerstag, 20. Februar, Weiberfastnacht. Die Mansfelder Narren führen dafür ein extra  auf die Damenwelt  zugeschnittenes Programm auf. Da wird es keineswegs frivol zugehen, sondern die Sketche, Büttenreden und Einlagen sind auf die Frauen abgestimmt. Selbstverständlich wird auch das Männerballett des MKC auftreten. Das muss immer und ist ein Höhepunkt der Weiberfastnacht. Die Weiberfastnacht in der Spangenberghalle beginnt um 19 Uhr und es wird Live-Musik von Mike und Wiebke von der Band „Joe Eimer und die Skrupellosen“ geben.
Einen Tag später, am Freitag, 21. Februar, ist eine Jugendveranstaltung. Dann ist das Programm der Karnevalisten kürzer und etwa eine Stunde lang. Danach legen DJs auf und das jugendliche Publikum kann abtanzen. Die Jugendsitzung beginnt 20 Uhr.
Am Samstag, 22. Februar, ab 20 Uhr, ist findet  eine weitere abendliche Karnevalssitzung und am Sonntag, 23. Februar, ist Kinderfasching für Kinder, Eltern, Großeltern. Los geht es 15 Uhr.

Karten
Wie Jörg Litke sagt, können Kurzentschlossene noch Karten für die Veranstaltungen in der kommenden Woche kaufen. Es gibt noch Restkarten. Das ist bei Schatzmeister Axel Hörold unter Tel. (034782) 20 923 möglich.

Rosenmontag
Die 5. Jahreszeit, und damit auch die 65. Session des MKC, endet am Rosenmontag,  24. Februar. Traditionell wird es  eine kleine Runde durch Mansfeld geben. Gegen 14 Uhr wird auf dem Edeka-Parkplatz wieder der Rathausschlüssel an Andreas Koch, Bürgermeister der Einheitsgemeinde Stadt Mansfeld, übergeben. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 5 - Tradition, Alter und Schlachtrufe Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 5 - Tradition, Alter und Schlachtrufe In sechs Folgen dreht sich im Sachsen-Anhalt Podcast alles um das närrische Treiben im Land. ...
Anzeige
Sag Ja!
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 4 - Gesellschaftliches Engagement Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 4 - Gesellschaftliches Engagement In sechs Folgen dreht sich im Sachsen-Anhalt Podcast alles um das närrische Treiben im Land. ...
Anzeige
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Zeit vom 17.Februar bis 23. Februar 2020 ...
Anzeige
Trauerportal