Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Nachwuchs ist gern gesehen >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 21.02.2020 um 14:40:37

Nachwuchs ist gern gesehen

Die „Alten“ Herren der Abteilung Faustball freuen sich auf das große Jubiläum und laden alle Sportbegeisterten zum großen Turnier-Wochenende ein. Die „Alten“ Herren der Abteilung Faustball freuen sich auf das große Jubiläum und laden alle Sportbegeisterten zum großen Turnier-Wochenende ein.
Foto: Nico Mohr
100 Jahre Faustball in der Lutherstadt Eisleben wird am 7. und 8. März mit dem ersten Martin Luther-Turnier gefeiert.

Eisleben (nm).
 Ballsportarten gibt es weltweit viele. Erwähnt man Faustball, zucken Laien oftmals mit den Schultern. Dennoch wird die Mannschaftssportart in vielen Vereinen gespielt. Faustball gilt als eine der ältesten Ballsportarten und diverse Quellen berichten davon, dass sich schon im alten Rom zwei Mannschaften einen Ball zuspielten. Gegen 1870 kam der Sport nach Deutschland und erhielt ein einheitliches Reglement. Gespielt wird in der Halle sowie im Freien auf einem Spielfeld, das den Maßen eines Handballfeldes entspricht. Getrennt durch eine Schnur, stehen sich zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegenüber. Die Art des Ballzuspiels unterscheidet Faust- vom amerikanischen Volleyball.

In der gesamten Bundesrepublik wird der Sport noch sehr aktiv betrieben. Es gibt sogar eine Bundesliga. Die Deutsche Faustball-Nationalmannschaft ist derzeit Weltmeister. 

In der Lutherstadt Eisleben wird bereits seit 100 Jahren gespielt, und es gab bis zur politischen Wende 1989 zahlreiche Mannschaften in der Region. Heute sind nur wenige übrig geblieben. Zum einen hat die Sportart an Popularität eingebüßt, zum anderen, und das ist auch das große Problem der Abteilung Faustball des MSV, mangelt es an Nachwuchs. Noch ist die Spielfähigkeit durch die derzeit zwölf aktiven Spieler gesichert, aber aus den jungen, erfolgreichen Athleten von einst sind inzwischen reife Herren geworden. 

„Gezielte Nachwuchsarbeit haben wir in der Vergangenheit schleifen lassen“, sagt Wolfgang Gerhardt, der älteste aktive Spieler. Seit 1954 ist er mit Leib und Seele Faustballer und war einst jüngstes Mitglied in der DDR-Auswahl. Gerhardt möchte den Spielbetrieb nicht missen. Der Mannschaftssport hält ihn sichtlich fit. 

Bis in die Siebziger gab es sogar eine Frauenmannschaft in Eisleben. Gegenwärtig gibt es im  südlichen Sachsen-Anhalt nur noch vier Mannschaften. Trotz ihres hohen Durchschnittsalters zeigen die Lutherstädter bei Punktspielen noch beachtliche Leistungen. Abteilungsleiter Klaus Schulze ist stolz auf seine „Alten“ Herren. Einmal wöchentlich wird in der „Glück Auf“-Sporthalle trainiert - hoch konzentriert und diszipliniert. 

Anlässlich des besonderen Jubiläums laden die Faustballer am 7. und 8. März zum 1. Dr. Martin Luther-Turnier in die heimische Spielstätte ein. Insgesamt treten neun Mannschaften aus Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt gegeneinander an. Beginn ist an beiden Tagen um 10 Uhr. Um Nachwuchs für die interessante Sportart zu begeistern, wird es unter dem Motto „Probier mal!“ Mitmach-Angebote geben. Natürlich kommen Geselligkeit und das leibliche Wohl nicht zu kurz. 

Wer Interesse am Faustball verspürt und ein Schnuppertraining absolvieren möchte, ist gerne gesehen. Klaus Schulze gibt unter Tel.:  (0157) 554750803 zum Verein und zu den Trainingszeiten Auskunft. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Ob Handwerker mit dem Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise zufrieden, dazu gibt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle Auskunft....
Anzeige
Unser Land
29 bestätigte Fälle von Coronavirus (COVID-19) im Landkreis 29 bestätigte Fälle von Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Die Zahl der Fälle von Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Mansfeld-Südharz ist auf 29 gestiegen. Sieben Personen werden derzeit stationär...
Anzeige
Landwirte suchen Helfer Landwirte suchen Helfer Magdeburg (Joceline Teichmann).   Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden im Laufe der letzten Wochen in Kurzarbeit geschickt. Sie gehen nun...
Anzeige
Globus Halle