Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 22. März 2020 >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 31.03.2020 um 15:57:14

Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 22. März 2020


Foto: photoguns - stock.adobe.com
Das Leben wird weiter eingeschränkt! Ab Montag, 23. März, 0 Uhr gelten Maßnahmen wie ein Kontaktverbot von zwei oder mehr Personen im öffentlichen Raum. Ebenso müssen beim Verlassen der Wohnung triftige Gründe vorliegen (Mitteilung der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt am Ende).
 
Eine erste Kurzeinschätzung dazu gibt Rechtsanwalt Veit Wolpert aus Bitterfeld im Podcast Gesundheitskompass Spezial zum Coronavirus.
 
Sendung vom 22. März 2020
 
 

Außerdem gibt es im Podcast neben aktuellen Fallzahlen und Informationen ein Interview mit der Telefonseelsorge in Dessau und die ersten Reaktionen der Hörer*innen, wie sie ihren Alltag verbringen. Wer noch mitmachen möchte, der sendet einfach eine Sprachnachricht, idealerweise per WhatsApp an die 0171 9347311.
 
Überdies hält Influencer Christopher Schmidt seinen täglichen Filmtipp parat und Christoph Tischendorf hat wieder einen Spieltipp. 

Fragen, Wünsche und Meinungen für den Podcast nimmt das Podcast-Team unter der E-Mail-Adresse gesundheitskompass@outlook.de oder per WhatsApp an die 0171 9347311 (gern auch Sprachnachrichten oder Fotos) entgegen.


AKTUELLE INFOS gibt es hier  (bitte klicken)

 
Pressemitteilung der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt: 
 
Sachsen-Anhalt erlässt verschärfte Kontaktbeschränkungen und schließt Gaststätten und Restaurants. „Ziel der Maßnahmen ist es, die Infektionskurve deutlich abzuflachen“, so Ministerpräsident Reiner Haseloff. Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne wandte sich an die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt: „Ich bin mir bewusst, dass dies zu großen Einschränkungen führt und bin sehr dankbar, dass die Menschen schon bisher ganz überwiegend so diszipliniert  und verantwortungsbewusst agieren.“ Die Regierungschefinnen und -chefs der Länder hatten heute in einer Telefonkonferenz mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eine Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen, die mindestens zwei Wochen gelten sollen. Auf der Basis der vereinbarten Grundsätze wurden für Sachsen-Anhalt konkrete Festlegungen getroffen. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, 23. März 2020, 00.00 Uhr. Am Dienstag wird das Kabinett eine Verordnung erlassen, die weitere Punkte aufnimmt.
 
Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum werden verboten, Familien dürfen aber weiter gemeinsam auf die Straße. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Das gilt für die Ausübung beruflicher Tätigkeiten, für Lieferverkehre und Umzüge, aber auch für Arztbesuche oder den Termin beim Psycho- oder Physiotherapeuten und für den Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs, aber auch den Besuch bei Kindern, Alten oder Kranken. Sport und Bewegung an der frischen Luft, alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, bleiben erlaubt, auch die Versorgung  und das Bewegen von Tieren. Friseurläden, Kosmetik-, Nagel-, Piercing- und Tattoostudios müssen schließen. Gaststätten und Restaurants ebenso, ausgenommen sind die Abgabe und Lieferung mitnahmefähiger Speisen. Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zu kontrollieren. Im Falle einer Kontrolle sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen glaubhaft zu machen.
 
Dazu erklärt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Die Zeit drängt. Es geht um die Gesundheit und das Leben der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Eine Verschärfung der Maßnahmen gegen das Virus ist daher unumgänglich. Ich appelliere an das Verständnis und die Einsicht aller Menschen in Sachsen-Anhalt: Befolgen Sie die Anordnungen. Es geht um uns und die Zukunft unseres Landes. Ich weiß, dass dies mit gravierenden Einschränkungen verbunden ist. Doch die eigene Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitmenschen sollte uns dies wert sein.
 
Ich danke allen, die unter den gegenwärtigen schwierigen Bedingungen dafür sorgen, dass das öffentliche Leben in Sachsen-Anhalt weiter läuft; den Ärztinnen und Ärzten, dem Pflegepersonal, den Beschäftigten in den Apotheken, bei den Verkehrsbetrieben, bei Polizei und Feuerwehr, dem Personal in den Supermärkten und bei den Logistikunternehmen und allen anderen, die mit ihrer Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes da sind. Die Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter haben bislang alle getroffenen Anordnungen sehr konsequent befolgt. Dafür danke ich Ihnen. Gemeinsam werden wir die Corona-Krise meistern.“









Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeibericht vom 2. April 2020 Polizeibericht vom 2. April 2020 Siebigerode / Kennzeichendiebstahl ...
Anzeige
Sag Ja!
Carrera-Bahn für Osterhäuser Spielplatz Carrera-Bahn für Osterhäuser Spielplatz Sollte das Event im Mai aufgrund von Corona nicht stattfinden können, wird es verschoben. ...
Anzeige
Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Nicht nur große und mittelständische Unternehmen  haben mit den Auswirkungen infolge der Covid19-Pandemie zu kämpfen.  ...
Anzeige
Globus Halle