Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Theater Eisleben: Es geht wieder zurück auf die Bühne >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 29.05.2020 um 09:12:29

Theater Eisleben: Es geht wieder zurück auf die Bühne

Eine Szene aus dem Jugendstück Eine Szene aus dem Jugendstück "Nolife"
Foto: Markus Scholz
Am Dienstag, 2. Juni, nehmen die Eisleber Bühnen den Probenbetrieb wieder auf, ab dem 6. Juni, findet ein alternativer Vorstellungsbetrieb statt.
Die 6. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neu­artigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt erlaubt es den Theatern des Bundeslandes, ihren Proben- und Spielbetrieb seit dem 28. Mai 2020 wiederaufzunehmen. Unter Einhaltung strenger Hygienebedingungen startet das Theater Eisleben seinen Proben- und Vorstellungsbetrieb.
Mit der Wiederaufnahme des Jugendstückes „Nolife“ (6. Juni), den Premieren der szenischen Lesungen „Als die Theaterwelt noch in Ordnung war“ (Premiere: 13. Juni), „Bettgeflüster und Beziehungskisten“ (Premiere: 20. Juni) und „Gut gegen Nordwind“ (Premiere: 3. Juli) sowie dem Gastspielkonzert von „The Aberlour‘s“ (4. Juli) finden bis zum Beginn der regulären Spielzeitpause insgesamt elf Veranstaltungen auf der Eisleber Bühne statt. Alle weiteren geplanten Vorstellungen und Gastspiele müssen aufgrund der momentanen Situation entfallen. Hinweise zum Kartentausch o.ä. sowie den gesamten Spielplan für die Monate Juni und Juli 2020 finden sich auf www.theater-eisleben.de.

Schutz- und Hygienemaßnahmen
Alle Vorstellungen finden unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus beizutragen. Das erarbeitete Hygienekonzept sieht u.a. die Eingrenzung der Besucherzahlen zur Sicherstellung der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m sowie die Ausweis-und Dokumentationspflicht vor, um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können. Hierzu ist das Theater Eisleben als Veranstalter verpflichtet. Besucherinnen und Besucher sind zudem dazu verpflichtet, eine Mund-Nase-Bedeckung innerhalb unseres Theatergebäudes zu tragen. Während der Vorstellung darf diese unter Einhaltung der Abstandsregelungen abgenommen werden. Aus Rücksicht auf alle Mitmenschen bittet das Theater um Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Nies- und Hustenetikette, Mindestabstand von 1,50 m, Händewaschen).

Theaterkarten
Theaterkarten gibt es an der Theaterkasse, Bucherstraße 14, telefonisch unter (03475) 602070, kartenservice@theater-eisleben.de oder online unter www.theater-eisleben.de. Die Theaterkasse öffnet ab dem 9. Juni 2020 immer dienstags 10 bis 16 Uhr.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Mansfeld-Südharz Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Mansfeld-Südharz +++ Nach 17 Tagen ohne neue Infektion steigt Zahl der Coronavirus-Fälle im Landkreis wieder an +++ ...
Anzeige
Sag Ja!
Neuer MZ-Servicepunkt in Eisleben Neuer MZ-Servicepunkt in Eisleben Heute, am Mittwoch, den 1. Juli, öffnet der neue MZ-Servicepunkt in der Lutherstadt Eisleben. Zu finden beim Wochenspiegel und Super Sonntag in der...
Anzeige
Wechsel in den Chefarztbesetzungen in den Helios Kliniken Mansfeld-Südharz Wechsel in den Chefarztbesetzungen in den Helios Kliniken Mansfeld-Südharz Dr. med. Helga Krull, Chefärztin der Kinderheilkunde und Jugendmedizin an der Helios Klinik Sangerhausen, geht nach mehr als 30 Jahren als Chefärztin...
Anzeige
Trauerportal