Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Sandersleber sollen Kalender mitgestalten >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 15.09.2020 um 15:02:55

Sandersleber sollen Kalender mitgestalten

Das Kalenderblatt September 2020 zeigt die Friedensstraße (Schlossstraße) und Kinder auf dem nach einem Hochwasser errichteten Kanaleinlauf des 1936 verrohrten Stadtbachs. Das Kalenderblatt September 2020 zeigt die Friedensstraße (Schlossstraße) und Kinder auf dem nach einem Hochwasser errichteten Kanaleinlauf des 1936 verrohrten Stadtbachs.
Foto: Archiv
Mit Sandersleben durchs Jahr 2021 - es soll wieder ein Kalender mit Stadtansichten von früher und heute entstehen.
Sandersleben auf zwölf Kalenderblättern mit Ansichten von früher und heute: Die Evangelische Kirchengemeinde hatte anlässlich des 500-jährigen Weihejubiläums von St. Marien im vergangenen Jahr einen Kalender mit Stadtansichten herausgegeben, umgesetzt von der Grafikern Yvonne Blesch, die in dem Ort aufgewachsen ist. 

Die Kalenderblätter zeigen nicht die bekannten Plätze und Straßen, sondern Nebenstraßen, Gebäude, Plätze, die abseits liegen, verschwunden oder  in Vergessenheit geraten sind. Orte wo man nicht jeden Tag mit dem Auto vorbeifährt, sondern sich Zeit nehmen  muss, um sie wiederzuentdecken. Ergänzt sind die Stadtansichten mit Szenenbildern: Maidemonstration in den 50er Jahren, spielende Kindern in den 40er Jahren... 

Der Kalender 2020 kam so gut an, dass es für 2021 eine Neuauflage geben soll. Der große Erfolg ist auch den Sanderslebern zu verdanken. Denn sie haben die historischen Bilder zur Verfügung gestellt, haben in ihren privaten Fotokisten geschaut. 

Auch im Kalender 2021 sollen wieder historische Straßenansichten  aktuellen gegenübergestellt werden. Außerdem sollen sich wieder Alltagsszenen aus vergangenen Tagen wiederfinden.

Fotos gesucht
Sandersleber und ehemaligen Sandersleber können und sollen den Kalender für 2021 mit Leben füllen. Sie werden daher gebeten, in ihren Fotoalben zu schauen und das eine oder andere Motiv rauszusuchen, das im Kalender  gezeigt werden könnte. Folgende Ansichten werden voraussichtlich  vorkommen. Dazu werden  Fotos und Szenefotos gesucht:
Brausewehr, Postgebäude, Apotheke/ Drogerie Partheka (mit Tanksäule), Gaststätten „Zum Bär“ und „Stadthalle“, Bergstraße, Wasserturm, Kreuzung Aschersleber/August-Bebel-Straße, Bahnhofstraße, Badeanstalt.

Wer Fotos hat, kann sich bis 15. Oktober gerne bei der Fa. Papke  bzw. unter Tel. (034785) 20 384 melden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Jasmin lebt ihren Miss Germany-Traum Jasmin lebt ihren Miss Germany-Traum Jasmin Schulze aus Benndorf nimmt an der Miss Germany-Wahl teil. ...
Anzeige
Sag Ja!
Tischtennisnachwuchs aus Wimmelburg trainiert wieder Tischtennisnachwuchs aus Wimmelburg trainiert wieder Beim TTV Wimmelburg nimmt auch der Nachwuchs das Training wieder auf. ...
Anzeige
„Goldzombies“ - Klassenzimmerstück des Theater Eisleben „Goldzombies“ - Klassenzimmerstück des Theater Eisleben Goldzombies - Klassenzimmerstück des Theaters Eisleben feiert Premiere. ...
Anzeige
Trauerportal