Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > in eigener Sache > Ortsnahe Versorgung für Patienten im Landkreis >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 29.04.2014 um 16:51:09

Ortsnahe Versorgung für Patienten im Landkreis

Das Team um Chefarzt Birke (li.) blickt stolz auf das in den vergangenen fünf Jahren erreichte. Das Team um Chefarzt Birke (li.) blickt stolz auf das in den vergangenen fünf Jahren erreichte.
Foto: daniela messerschmidt
MSH (WS). Am 16. April 2009 eröffnete in der HELIOS Klinik Lutherstadt Eisleben wieder eine orthopädisch-unfallchirurgische Abteilung ihre Pforten. Dies zum Anlass zog Klinikgeschäftsführer Mario Schulter jüngst zufrieden Bilanz.
„Wir haben Patienten in Halle, Leipzig und Naumburg“
„Der Anfang war nicht so einfach. Es hat viel, viel Energie gefordert“, resümiert der Klinikgeschäftsführer. Aber man habe von Anfang an auf Qualität geachtet. Tatsächlich hat sich die Station in den vergangenen fünf Jahren etabliert. Positiv ist sie weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. So lag die Zahl der stationär behandelten Patienten in den acht Monaten von 2009 bei 577. Im Vergleich dazu wurden 2013 fast 1300 Erkrankte versorgt. HInzu kommen ca. 150 ambulante Operationen. Auch die Bettenzahl wurde von 21 auf 35 aufgestockt. Insgesamt wurde bis heute zum Beispiel 628 Hüften, 588 Knie, 225 Wirbelsäulen und vieles mehr operiert.
Kleine „Truppe“ am Anfang
Auch Chefarzt Dr. med. Andreas Birke, der von Anfang an die Aufgabe übernommen hatte, die neue Abteilung aufzubauen, ist zufrieden. Mit hohem Engagement hat er mit seinen Mitarbeitern entdie Station zu einer anerkannten und leistungsfähigen Einrichtung, die über die Region Zuspruch findet, entwickelt. Heute arbeiten hier ein Chefarzt, zwei Oberärzte, drei Assistenzärzte, Schwestern und Pflege und ein physiotherapeutisches Team für das Wohl der Patienten.
Und Chefarzt Birke blickt zuversichtlich in die Zukunft. Neben der Zertifizierung zum Lokalen Traumazentrum verfügt die Station als eine von wenigen in Sachsen-Anhalt über die Zulassung als Weiterbildungsstätte für Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „Kinder-Orthopädie“. Chefarzt Birke ist in Sachsen-Anhalt einer von sehr wenigen Fachärzten, die die Weiterbildungsermächtigung haben, Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Subspezialisierung „spezielle orthopädische Chirurgie“ auszubilden. Dies ist ein wichtiger Bestandteil für die Durchführung von Endoprothesenimplantationen mit hohem Standard.
Eine Zertifizierung zum Endoprothesenzentrum wird derzeit angestrebt. Auch ein gemeinsames Zentrum für Altertraumatologie mit der Geriatrie ist in Planung.
Die neue technische Ausstattung, zum Beispiel auf dem Ge­­biet der minimalinvasiven Eingriffe und innovative Verfahren in Zusammenarbeit mit der Radiologie sind auch hierbei eine große Unterstützung.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Der Wochenspiegel Mansfeld-Südharz setzt den Einsendeschluss  der Fotoaktion „Wonneproppen 2019“ aus. Ursprünglich war der 15. April...
Anzeige
Trauerportal
„Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt „Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt Ausbildungsstart 2020: Noch viele freie Ausbildungsplätze vorhanden. ...
Anzeige
Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Der Weg durch die Behörden kann manchmal schon verwirrend und lang sein. Wo melde ich mich um? Wo muss ich mein Auto anmelden? Wo melde ich mein Kind...
Anzeige
Sag Ja!