Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > in eigener Sache > Ein perfektes Team >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 24.07.2014 um 14:57:09

Ein perfektes Team

Auch wenn sich vom Balkon des Rathauses der Lutherstadt Eisleben alles gut überblicken lässt: Christine Brenning und Ingolf Kreutz wird man hier wohl eher selten antreffen. Der Arbeitsort der beiden „Polizisten zum Anfassen“ wird vorrangig die Straße sein. Auch wenn sich vom Balkon des Rathauses der Lutherstadt Eisleben alles gut überblicken lässt: Christine Brenning und Ingolf Kreutz wird man hier wohl eher selten antreffen. Der Arbeitsort der beiden „Polizisten zum Anfassen“ wird vorrangig die Straße sein.
Foto: daniela messerschmidt
Eisleben (dM). Polizeiobermeisterin Christine Brenning und Polizeioberkommissar Ingolf Kreutz werden künftig als Regionalbereichsbeamte (kurz RBB) für die Lutherstadt Eisleben und deren zehn Ortsteile zuständig sein. Sie sind damit direkter Ansprechpartner für das Ordnungsamt, für Unternehmen aber auch für den Bürger auf der Straße. Und genau dort werden sie auch ihren Dienst verrichten. 80 Prozent ihrer Dienstzeit werden sie „draußen“ verbringen. Auf Fußstreife, und Christine Brenning auf An­­trag, derzeit die einzige RBB im Landkreis MSH, auch mit dem Fahrrad. Vergangenen Montag hatten die beiden gemeinsam mit dem neuen Leiter des Polizeireviers Mansfeld-Südharz, Polizeidirektor Thomas Aust (ehemals BLK), ihren An­­trittsbesuch bei der Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben. Jutta Fischer begrüßte die beiden RBB in ihrem neuen Gebiet und sagte ih­­nen ihre Hilfe zu. In den nächsten Wochen werden sie gemeinsam mit ihr die einzelnen Ortschaften der Lutherstadt bereisen und das Ge­­spräch mit den Ortschaftsbürgermeistern suchen. Christine Brenning und Ingolf Kreutz ist das Eisleber Gebiet allerdings so bereits kein un­­bekanntes. Die 47-jährige Eisleberin und der 53-jährige Helbraer wa­­ren bisher Mitarbeiter des Polizeireviers Mansfeld-Südharz in der Friedensstraße 7 in Eisleben. Hier werden sie auch weiterhin ein Büro ha­­ben, wenngleich ihr künftiger Dienst mehr auf „Bedarf“ ausgerichtet sein wird.  Parallel zum täglichen Einsatzgeschehen ihrer Kollegen werden sie agieren. Sie sollen Präsenz zeigen, Ansprechpartner sein, präventiv arbeiten, umreist Aust das Aufgabenspektrum der beiden Be­­amten. Dabei halten sie en­­gen Kontakt zum Ordnungsamt. „Ich weiß, wie es draußen zugeht und freue mich auf die Arbeit. Der Kontakt mit dem Bürger macht für mich die Polizeiarbeit aus,“ freut sich Ingolf Kreutz, der zuletzt als Dienstgruppenleiter agierte, auf seine neue Aufgabe. Christine Brenning kennen viele Eisleber und sicher ganz viele Schüler aus der Präventionsarbeit der Po­­lizei. „Zusammen sind wir das perfekte Team“, resümiert sie. Derzeit gibt es im Landkreis zehn RBB. Die nächsten werden im Oktober eingesetzt, ab nächstes Jahr werden es 22 sein, so dass in jeder Verbandsgemeinde zwei RBB ihren Dienst versehen. Sie alle haben sich - ge­­nau wie Christine Brenning und Ingolf Kreutz - für den RBB beworben. Kein Beamter wird zu diesem Posten verpflichtet. Wie auch? „Arbeit muss Spaß machen, sonst kommt nichts dabei raus“, weiß Kreutz. Und dass die beiden RBB sich auf ihre Arbeit freuen, merkt man ihnen auch an. Übrigens, den Vergleich mit dem früheren „ABV“, der gerne herangezogen wird, nehmen sie gelassen. „Das war eine andere Zeit, wir sind RBB, merken Sie sich einfach diese drei Buchstaben.“

So erreichen Sie die beiden RBB:
Christine Brenning
Tel. 03475/ 67 0315 bzw. Tel. 0160/ 25 79 504
und
Ingolf Kreutz
Tel. 03475/ 67 0314 bzw. Tel. 0160/ 25 76 318
Für alle Notfälle und Unfälle gilt natürlich weiterhin die Polizei-Notrufnummer: 110

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Der Wochenspiegel Mansfeld-Südharz setzt den Einsendeschluss  der Fotoaktion „Wonneproppen 2019“ aus. Ursprünglich war der 15. April...
Anzeige
Unser Land
„Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt „Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt Ausbildungsstart 2020: Noch viele freie Ausbildungsplätze vorhanden. ...
Anzeige
Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Der Weg durch die Behörden kann manchmal schon verwirrend und lang sein. Wo melde ich mich um? Wo muss ich mein Auto anmelden? Wo melde ich mein Kind...
Anzeige
Trauerportal