Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > in eigener Sache > Wochenspiegel in MSH überreicht Geld an zwei Kindereinrichtungen >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 21.01.2020 um 11:24:32

Wochenspiegel in MSH überreicht Geld an zwei Kindereinrichtungen

Michael Rieck, Geschäftsstellenleiter des Wochenspiegel/Super Sonntag in Mansfeld-Südharz, überreichte das Geld in Allstedt. Michael Rieck, Geschäftsstellenleiter des Wochenspiegel/Super Sonntag in Mansfeld-Südharz, überreichte das Geld in Allstedt.
Foto: Steffi Rohland Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Vergangene Woche Dienstag überraschte Michael Rieck, Geschäftsstellenleiter vom Wochenspiegel und Super Sonntag in Mansfeld-Südharz, die Kinder in der AWO-Kindertagesstätte „Am Kreuzberg“ in Allstedt. Die Mädchen und Jungen der Spatzengruppe und die Vorschulkinder aus der Eichhörnchengruppe freuten sich ganz besonders auf den Besuch:  Denn sie haben 450 Euro gewonnen. Das kommt vom Wochenspiegel, der hatte versprochen, für jede inserierte Weihnachtsgrußanzeige 5 Euro zu spenden. Insgesamt kamen so 450 Euro zusammen. 

Die Kinder aus der Kita „Am Kreuzberg“ hatten sich in der  Weihnachtszeit an der Wunschzettelaktion des Wochenspiegels beteiligt. Aus allen Wunschzetteln, die in der Geschäftsstelle in Sangerhausen abgegeben worden waren,  wurde der  der 5-jährigen Meike gezogen. Sie hatte damit der gesamten Kindertagesstätte Glück gebracht. Als Michael Rieck mit den 450 Euro in der Kita in Allstedt vorbei kam, war die Freude, aber auch die Überraschung angesichts der Summe groß. „Eine Kindereinrichtung wie wir, kann das  Geld  immer gut gebrauchen“,  sagten die beiden Erzieherinnen Bianca Wittenbecher und  Alexandra Rettig.   

Im Moment besuchen 84 Kinder aus Allstedt und Umgebung die AWO-Kita am Kreuzberg. Die Einrichtung ist in der nachhaltigen Bildung sehr aktiv: So trägt sie das Gütesiegel „Felix“ des Deutschen Chorverbandes, das für das Engagement  der Erzieherinnen in der musikalischen Früherziehung  verliehen wird. Mehrfach wurde das Zertifikat „Gesunde Kita“ erreicht und nicht zuletzt engagiert  sie sich im „Igel-Projekt“ der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) für Integration. 
Dass die Kinder auch sportlich sehr aktiv sind, sehen die Besucher sofort an der umfangreichen Pokalsammlung. Somit kann das Geld helfen, weitere Aktivitäten zu planen und durchzuführen.  

Bei den Weihnachtsgrußanzeigen im Wochenspiegel Mansfelder Land kamen 485 Euro zusammen. Über das Geld darf sich die Tagesgruppe „Rasselbande“ des Deutschen Kinderschutzbundes Mansfeld-Südharz in Hettstedt freuen. Denn auch die Kinder aus der „Rasselbande“ hatten sich in der Weihnachtszeit an der Wunschzettel-Aktion des Wochenspiegels beteiligt und ihre Wünsche aufgeschrieben. Aus allen Wunschzetteln, die in der Geschäftsstelle in Eisleben abgegeben worden waren, wurde der von Nikita aus der „Rasselbande“ gezogen.

Als der Wochenspiegel in der vergangenen Woche auch in der Einrichtung in der Fichtestraße in Hettstedt vorbeikam, um die Geldspende zu überreichen, öffnete die Leiterin Antje Coffier freudestrahlend die Tür. Und auch die Kinder waren auf unseren Besuch vorbereitet, hatten ein tolles Plakat gemalt. „Wir sagen danke“ stand in großen Buchstaben darauf geschrieben. Aus ihren Handabdrücken hatten die Kinder lustige Tiere entstehen lassen. Dankeschön für das tolle Plakat!
Auf die Frage, was von der Spende gekauft werden sollen, antworteten die Kinder, dass sie einen Spielplatz wollen, damit sie auch im Außengelände toben und spielen können. 

Die Tagesgruppe „Rasselbande“ ist eine Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes Mansfeld-Südharz. Hier wird Hilfe zur Erziehung, vermittelt durch das Jugendamt, geleistet. Es werden Kinder (und deren Eltern) betreut, die eine Förderung brauchen.  Zwölf Plätze stehen zur Verfügung. Die Mädchen und Jungen, die derzeit die Tagesgruppe besuchen, sind zwischen 6 und 10 Jahre alt. Die Kinder verbringen die Nachmittage in der Einrichtung, in den Ferien sind die ganztägig da. 

Die Räumlichkeiten der Tagesgruppe befinden sich hinter dem  Kinder- und Jugendhaus „Tiegel“. Außenspielflächen teilen sie sich mit Tiegelkindern. „Doch wir brauchen einen separaten Bereich, nicht alle unsere Kinder können mit so viel  Tohuwabohu umgehen“, erzählt Antje Coffier. 

Spielplatz geplant
Der Kinderschutzbund MSH ist derzeit aktiv dabei, Geld für einen einzigartigen Spielplatz für die Fichtestraße zu sammeln. Es soll kein „klassischer“ Spielplatz mit Klettergerüst und Rutsche werden. Eine Künstlerin wird ihn gestalten, die Ideen der Kinder sollen einfließen. Er wird ein buntes Farbmuster haben, auch mit verschiedenen Materialien ausgestattet sein. Unter anderem sollen auch zwei Burgen entstehen, eine große im Bereich des „Tiegels“ und eine kleine für die Kinder der „Rasselbande“. Ein Teil der 485 Euro soll daher in den großen Geldtopf fließen, der für die Umsetzung des Spielplatzes  gebraucht wird. Doch die „Rasselbande“ möchte sich auch etwas eigenes „gönnen“. Mit dem Geld möchte die Tagesgruppe einen Ausflug in den „Hof der klugen Tiere“ in der Nähe von Staßfurt unternehmen. 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Wonneproppen MSH: Einsendeschluss verschoben Der Wochenspiegel Mansfeld-Südharz setzt den Einsendeschluss  der Fotoaktion „Wonneproppen 2019“ aus. Ursprünglich war der 15. April...
Anzeige
Trauerportal
„Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt „Azubi gesucht“ wieder in den Schulen verteilt Ausbildungsstart 2020: Noch viele freie Ausbildungsplätze vorhanden. ...
Anzeige
Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Behördenführer 2020/21 ab sofort erhältlich Der Weg durch die Behörden kann manchmal schon verwirrend und lang sein. Wo melde ich mich um? Wo muss ich mein Auto anmelden? Wo melde ich mein Kind...
Anzeige
Unser Land