Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Sport > Hannah Willborn schwimmt Veranstaltungsrekord in Wittenberg >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 18.06.2014 um 14:42:24

Hannah Willborn schwimmt Veranstaltungsrekord in Wittenberg

Eisleben/ Wittenberg (red). Unter zunächst wiedrigen Wetterverhältnissen gingen sechs Mädchen vom SV Eisleben beim Wettkampf anlässlich „Luthers Hochzeit„ in Wittenberg an den Start. Insgsamt waren 660 Sportler von 37 Vereinen aus 9 Bundesländern zum zweitägigen Freibadwettkampf angereist.
Bei Regen und kühlen Temperaturen absolvierten die Eisleber Schwimmerinnen am Sonnabend zwei bis drei Starts.
Mit drei Sekunden Vorsprung und neuer Bestzeit konnte hier Hannah Willborn (Jahrgang 2004) die 100 Meter Lagen in 1:27,00 Minuten gewinnen. Gleich anschließend holte sie noch Bronze über 50 Meter Rücken in 42,25 Sekunden. Das war ebenfalls neue Bestzeit.Leonie Siee (2005) schaffte an diesem Tag zwei persönliche Bestzeiten und konnte sich jeweils unter den besten Zehn ihres Jahrgangs platzieren. Die anderen vier Mädchen kamen mit dem Wetter an diesem Tag nicht so zurecht und konnten sich leider nicht verbessern. Am zweiten Wettkampftag bei Sonnenschein und freundlicheren Temperaturen gelangen auch wieder bessere Zeiten. So konnte sich Saskia Schlolaut (2004) über 50 Meter Brust um fast vier Sekunden verbessern, Saskia Mikolaschek (2002) schaffte auf der doppelt so langen Bruststrecke eine Steigerung von über zwei Sekunden. Charlotte Glatz (2002) konnte sich sogar zweimal verbessern, über 100 Meter Schmetterling und Freistil schwamm sie jeweils Bestzeit.
Noch besser lief es an diesem Tag für Michelle Sophie Wollmann (1997). Über 100 Meter Brust gewann sie in Bestzeit von 1:31,35 Minuten die Bronzemedaille, über 100 Meter Schmetterling sicherte sie sich die Silbermedaille. Einen fünften Platz belegte sie außerdem noch auf der gleich langen Freistilstrecke. Hannah Willborn schwamm in ihrer Lieblingslage Brust die 50 Meter in neuem Veranstaltungsrekord von 40,70 Sekunden und sicherte sich damit natürlich auch die Goldmedaille. Ein fünfter und ein sechster Platz über 50 Meter Freistil und Schmetterling komplettieren ihre guten Leistungen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
TSV Kickers 66 Gonnatal gegen VfB 1906 Sangerhausen II am Freitag TSV Kickers 66 Gonnatal gegen VfB 1906 Sangerhausen II am Freitag Am nächsten Wochenende startet nicht nur die Verbandsliga Sachsen-Anhalt in die Saison 2020/ 2021, sondern auch die Landesklasse, Staffel 6, teilt der VfB...
Anzeige
Trauerportal
Stolberger Schlosslauf 2021 wieder Stolberger Schlosslauf 2021 wieder Der 4. Stolberger Schloss-Lauf findet in diesem Jahr nicht statt. Neuer Termin steht bereits fest.  ...
Anzeige
Deutschland Tour 2021: Sangerhausen ist Startort der zweiten Etappe Deutschland Tour 2021: Sangerhausen ist Startort der zweiten Etappe Die Etappenorte der Deutschland Tour 2021 sind komplett: Sangerhausen wird Startort der zweiten Etappe. Von der Berg- und Rosenstadt führt der Weg der...
Anzeige
Trauerportal