Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Sport > Florian Siee gewinnt in Halle den Nachwuchspokal >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 18.11.2014 um 16:17:58

Florian Siee gewinnt in Halle den Nachwuchspokal


Foto: privat
Halle (red).  Beim Pokalwettkampf des SV Rotation Halle am vergangenen Sonnabend hatte Florian Siee (Jahrgang 2000) vom SV Eisleben fünf Starts und konnte dabei jedes Mal die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen. 127 Sportler aus vier Bundesländern kämpften um die begehrten Pokale. Florian Siee schwamm zunächst die 200 Meter Lagen, wo er sich mit einer Zeit von 2:29,46 Minuten leicht verbessern konnte. Das bedeutete die erste Goldmedaille im Doppeljahrgang 1999/2000. Danach schwamm er 100 Meter Rücken, Brust, Schmetterling und Freistil. Hier konnte er sich auf der Rücken- und Bruststrecke deutlich steigern, seine Zeiten hier: 1:15,78 Minuten und 1:18,56 Minuten. In die abschließende Pokalwertung gingen die besten 3 Starts der 100 Meter Strecken ein, wobei nach der 1000 Punktetabelle gewertet wurde, die sich am jeweiligen Landesaltersklassenrekord Sachsen-Anhalts orientiert. Mit 20 Punkten Vorsprung sicherte sich Florian Siee den Pokal.
Die zehnjährige Hannah Willborn lag in der Pokalwertung am Ende auf dem 3. Platz. Sie startete zunächst über 50 Meter Brust, wo sie knapp über ihrer Bestzeit blieb und sich trotzdem die Goldmedaille holte. Auch auf der doppelt so langen Bruststrecke gewann sie Gold und konnte sich mit einer Zeit von 1:29,50 Minuten um fast eine halbe Sekunde verbessern. Ihre größte Steigerung gelang ihr auf der 100 Meter Rückenstrecke. Sie war hier über 5 Sekunden schneller, was ihr im Doppeljahrgang 2003/2004 den dritten Platz einbrachte. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Hannah Willborn mit neuer Bestzeit über 100 Meter Freistil.
Für Felix Zimmer (2003) gab es an diesem Tag zweimal Gold. Die erste Goldmedaille gewann er souverän mit 8 Sekunden Vorsprung und mit neuer Bestzeit (4 Sekunden schneller) von 2:56,29 Minuten über 200 Meter Lagen. Sein zweites Gold erkämpfte er sich über 100 Meter Freistil. Hier lag er mit 1:09,89 Minuten 3 Sekunden unter seiner Bestzeit. Ganz knapp Zweiter mit nur 3 Hundertsteln Rückstand wurde Felix Zimmer über 100 Meter Brust. Den Medaillensatz komplett machte er über 100 Meter Rücken, wo er Dritter wurde. In der Pokalwertung lag er am Ende mit nur 35 Punkten hinter seinem Vereinskameraden Florian Siee auf dem dritten Platz.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neujahrsschwimmen im Süßen See Neujahrsschwimmen im Süßen See Die Ortsgruppe Eisleben/Mansfelder Seekreis der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG hat gestern wieder einmal zum Neujahrsschwimmen im Süßen...
Anzeige
Sag Ja!
MSV Eisleben sicherte sich den Turniersieg MSV Eisleben sicherte sich den Turniersieg Zwischen den Jahren wurde in der Glück auf-Halle Fußball gespielt. ...
Anzeige
Neujahrslauf in Eisleben Neujahrslauf in Eisleben In Eisleben fängt auch 2020 wieder sportlich an. Der traditionelle Neujahrslauf des SSV Eisleben findet diesmal am Sonntag, 5. Januar, statt. 10 Uhr ist...
Anzeige
Trauerportal