Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Sport > Franz Kolbe schwimmt zur Medaille >
Jacqueline Franke Jacqueline Franke
aktualisiert am 08.06.2015 um 16:38:49

Franz Kolbe schwimmt zur Medaille

Franz Kolbe in Aktion. Franz Kolbe in Aktion.
Foto: Archiv
Franz Kolbe gewinnt Medaille in Berlin
 
Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 2.6. bis 6.6.2015 in Berlin waren der sechzehnjährige Franz Kolbe und der zwei Jahre jüngere Florian Siee vom Schwimmverein Eisleben unter den mehr als 1500 Startern aus ganz Deutschland.
Während sich Franz Kolbe für mehrere Strecken qualifiziert hatte und anhand des Zeitplans mit seinem Trainer auswählen konnte was er schwimmen wird, schaffte Florian Siee die Qualifikation für zwei Strecken.
Am ersten Wettkampftag standen für Franz Kolbe die 100 Meter Rücken auf dem Programm. Im Vorlauf qualifizierte er sich mit 59,66 Sekunden in neuer Bestzeit  für das Finale der besten Zehn seines Jahrgangs. Dort schwamm er exakt die gleiche Zeit wie im Vorauf und wurde damit Siebenter. Sein erfolgreichster Tag dieser Meisterschaften war der Mittwoch, an dem die 200 Meter Lagen geschwommen wurden. Bereits im Vorlauf konnte er seine Bestzeit mit 2:09,43 Minuten um mehr als zwei Sekunden unterbieten. Als Vierter schaffte er den Einzug in das Finale am Nachmittag. Dort schwamm Franz Kolbe nochmals fast eine Sekunde schneller und gewann in 2:08,48 Minuten die Bronzemedaille, außerdem qualifizierte er sich noch für das Hauptfinale der besten zehn Schwimmer aller Jahrgänge. Mit einer  guten Zeit von 2:09,29 Minuten belegte er im Hauptfinale den siebenten Platz.
Auch über 200 Meter Rücken sicherte sich Franz Kolbe am nächsten Tag mit neuer Bestzeit von 2:09,81 Minuten einen Startplatz im Finale und wurde Neunter. Die einzige Strecke, bei der Franz Kolbe, trotz Bestzeit von 58,79 Sekunden knapp am Finale vorbeischwamm waren die 100 Meter Schmetterling. Am letzten Wettkampftag stand mit 400 Meter Lagen die anstrengendste Strecke auf dem Programm. Franz Kolbe schwamm sich als Zweiter ins Finale und wurde dort mit 4:32,22 Minuten knapp Vierter. Sein Vereinskamerad Florian Siee hatte sich gerade noch für die 200 Meter Schmetterling und Brust qualifizieren können. Beim Wettkampf zeigte er, dass er zu Recht einen Startplatz erhalten hatte. Über 200 Meter Schmetterling konnte sich Florian Siee um fast 5 Sekunden verbessern und belegte mit 2:19,72 Minuten einen Platz im Mittelfeld. Über 200 Meter Brust gelang ihm eine Steigerung von fast zwei Sekunden, was wiederum eine Platzierung im Mittelfeld bedeutete. Florian Siee hat also einen großen Teil seiner Konkurrenten hinter sich gelassen, die vor den Meisterschaften, noch schneller waren als er.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neujahrsschwimmen im Süßen See Neujahrsschwimmen im Süßen See Die Ortsgruppe Eisleben/Mansfelder Seekreis der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG hat gestern wieder einmal zum Neujahrsschwimmen im Süßen...
Anzeige
Sag Ja!
MSV Eisleben sicherte sich den Turniersieg MSV Eisleben sicherte sich den Turniersieg Zwischen den Jahren wurde in der Glück auf-Halle Fußball gespielt. ...
Anzeige
Neujahrslauf in Eisleben Neujahrslauf in Eisleben In Eisleben fängt auch 2020 wieder sportlich an. Der traditionelle Neujahrslauf des SSV Eisleben findet diesmal am Sonntag, 5. Januar, statt. 10 Uhr ist...
Anzeige
Trauerportal