Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Merseburg > Weihnachtszauber auf Burg Querfurt >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 22.12.2015 um 09:57:27

Weihnachtszauber auf Burg Querfurt

Der „Weihnachtszauber auf Burg Querfurt“ zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Sachsen-Anhalt.   Der „Weihnachtszauber auf Burg Querfurt“ zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Sachsen-Anhalt.
Foto: Ralf Penske Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder)
Am Wochenende vor Weihnachten kleidete sich Burg Querfurt in ein festliches Ambiente.

Querfurt (rp)
. Der Duft von Glühwein, Mandeln und Waffeln konnte auf dem gesamten Gelände vernommen werden. Kunsthandwerker boten ihre Produkte an, Knecht Ruprecht hatte die Kutsche eingespannt und brachte den Kindern Geschenke. Überall erklang Weihnachtsmusik - nur der Schnee fehlte.

Bevor der „Weihnachtszauber“ am Freitagabend (18. Dezember) von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Saalekreis-Landrat Frank Bannert und Querfurts Bürgermeisterin Nicole Rotzsch eröffnet wurde, nahm der Ministerpräsident an der Dankeschön-Veranstaltung des Saalekreises für Ehrenamtliche in der Heimatpflege in der Burgkirche teil. Allein in diesem Jahr hatte die Saalesparkasse mehr als 80 000 Euro an Vereine für Denkmal- und Kulturförderung ausgereicht.

Zur Eöffnung des „Weihnachtszaubers“ gab es dann auch noch einen Ritterschlag: Nach Harry Reiche (Burgenland-Landrat a. D.) konnte sich in diesem Jahr Querfurts Bürgermeister a. D., Peter Kunert, über die Ernennung zum Ritter der „Edlen von Querfurt der Neuzeit“ freuen. Nach drei bestandenen Prüfungen schlug Landrat Frank Bannert Peter Kunert zum „Ritter“. Danach verteilten Reiner Haseloff, Frank Bannert und Nicole Rotzsch traditionell Weihnachtsäpfel an die Burgbesucher. Ministerpräsident Rainer Haseloff kam aus dem Schwärmen nicht heraus und adelte den Querfurter Weihnachtszauber mit der festlich erleuchtenden Burganlage als „einen der schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen-Anhalt“.

Die Querfurter Altstadt wurde am Samstag in das weihnachtliche Flair einbezogen. Die historischen Höfe öffneten ihre Pforten und boten den großen und kleinen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wettbewerb für Ganztagsschulen gestartet Wettbewerb für Ganztagsschulen gestartet Bis zum 17. November können Schulen die Bewerbungsunterlagen einsenden. ...
Anzeige
WebFIT
Wie baut man eine Sole-Röhrenfahrt? Antworten gibt's zum Salzfest jetzt am Wochenende! Wie baut man eine Sole-Röhrenfahrt? Antworten gibt's zum Salzfest jetzt am Wochenende! Halle (S. Christmann). Wie haben die Halloren früher die auf dem Hallmarkt geförderte Sole bis zu den Siedepfannen in die... Neue Ausgabe "Unser Land" erscheint Neue Ausgabe Ab 20. September wieder im Zeitschriftenhandel ...
Anzeige
WebFIT