Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Merseburg > Wir suchen die „Wonneproppen des Jahres“: Erstes Drillings-Pärchen ist angemeldet! >
Susanne Haslbeck Susanne Haslbeck
aktualisiert am 05.03.2018 um 14:21:14

Wir suchen die „Wonneproppen des Jahres“: Erstes Drillings-Pärchen ist angemeldet!

Die 25. Runde zur Suche nach den „Wonneproppen des Jahres“ läuft. 116 Babys des Jahrganges 2017 sind schon im Rennen! Jetzt sind auch die Drillinge Nina, Emma und Maxim dabei. Sie wurden im Mai 2017 in Merseburg geboren und sind die mittlerweile 50. Patenkinder des Ministerpräsidenten, der für Die 25. Runde zur Suche nach den „Wonneproppen des Jahres“ läuft. 116 Babys des Jahrganges 2017 sind schon im Rennen! Jetzt sind auch die Drillinge Nina, Emma und Maxim dabei. Sie wurden im Mai 2017 in Merseburg geboren und sind die mittlerweile 50. Patenkinder des Ministerpräsidenten, der für "Mehrlingskinder" im Land Sachsen-Anhalt Patenschaften übernimmt.
Foto: Foto Reinhard
Saalekreis (sha). Wir suchen sie wieder, die süßen „Wonneproppen des Jahres“ aus der Region Merseburg-Querfurt, die im vergangenen Jahr zur Welt gekommen sind! Unser Wettbewerb dreht sich wie gewohnt auch in seiner 25. Auflage um die schönsten Schnappschüsse der Babys, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember geboren wurden. Dieses Mal ist der Jahrgang 2017 gefragt!
Wohnen Sie in unserem Verbreitungsgebiet (das ist das Gebiet des ehemaligen Landkreises Merseburg-Querfurt)? Dann können die Eltern (und nur diese!) ihre Kinder für den Wettbewerb anmelden!
Zuerst müssen Sie sich und Ihren „Wonneproppen“ in einem unserer Partner-Fotostudios  - Foto Reinhard, Markt 24, Tel. 03461/21 10 50, oder Fotostudio Heike Bauer, Große Ritterstraße 15, Tel. 03461/ 20 23 45 - anmelden. Im Fotostudio muss ein Teilnahmebogen vollständig ausgefüllt werden, der zudem als Einverständnis für eine Veröffentlichung des Fotos in der Zeitung, der Bilderausstellung und im Internet gilt. Die (technischen) Fotoarbeiten übernehmen die beiden Fotostudios
kostenlos und übermittelt die Bilder digital an den Wochenspiegel.
Abzüge werden jedoch nicht kostenfrei ausgehändigt.
Eine telefonische Anmeldung zum „Wonneproppen- Shooting“ ist in jedem Fall erforderlich und wochentags zu den Geschäftzeiten der Fotostudios möglich.

Viele Eltern haben sich schon Termine „reserviert“, so dass die Kameras in den Studios fleißig klicken können.
Hinweis: Private Fotos bzw. Fotoarbeiten aus anderen Studios und Ateliers werden für die Wonneproppen-Fotoaktion des Wochenspiegels nicht gewertet!
Bis zum 14. März wird ein Teil der Fotos in der Zeitung veröffentlicht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur ein kleiner Teil der Bilder Platz in der Zeitung finden kann! Die letzte Gelegenheit zum Fotografieren besteht am 15. März. Ab 29. März darf man sich auf eine schöne Plakat-Ausstellung aller Wonneproppen-Fotos in Merseburg beim Sanitätshaus Graf, im Carl-von-Basedow-Klinikum, in der Volks- und Raiffeisenbank in Merseburg, Gotthardstraße, sowie in Querfurt in der Stadtbibliothek  freuen.

Unser langjähriger Sponsor der Aktion, das Sanitätshaus Graf aus Merseburg, unterstützt die Suche nach den „Wonnenproppen des Jahres“ mit einem Sparbuch mit 300 Euro „Startkapital“ für einen der kleinen Wonneproppen-Sieger. Neu als Sponsor gewonnen werden konnte der Hallenser Unternehmer Gerd Micheel mit seinem gleichnamigen Küchenstudio, der seit 2017 auch in Merseburg eine Filiale betreibt. Er spendiert als 1. Preis einen Wäschetrockner im Wert von 500 Euro! Welche schönen Preise es noch zu gewinnen gibt, können Sie jeden Mittwoch in Ihrem Wochenspiegel Merseburg-Querfurt nachlesen!

Die Abstimmung darüber, wer von den kleinen Teilnehmern in die Endrunde unserer zehn „Wonneproppen des Jahres“
einziehen wird und die Preise abräumt, beginnt am 5. April per Stimmzettel an den Standorten der Bilderausstellungen, beim Wochenspiegel in Merseburg, König-Heinrich-Straße 21a, und im Internet.
Die Abstimmung endet am 19. April 2018.
Alle Fotos sind rechtzeitig vor dem Voting im Internet zu sehen, wo sie eine Startnummer erhalten. Aufgrund des Datenschutzes werden keine Namen und persönlichen Daten der „Wonneproppen“ unter  den Bildern veröffentlicht. Die Veröffentlichung der zehn Gewinnerfotos erfolgt am 25. April. Aber: Erst zur Abschlussveranstaltung am 28. April im Basedow-Klinikum in Merseburg, wird bekannt gegeben, wer welchen Platz belegt hat, und es werden die Preise an die Babys und ihre Eltern überreicht.
Darüber berichten wir am 9. Mai ausführlich und mit vielen Fotos!

Hier noch einmal die Teilnahmebedingungen auf einen Blick:

- Das Geburtsjahr des Wonneproppens muss 2017 sein.
- Das Baby und die Eltern haben ihre Wohn-Adresse im Gebiet des ehemaligen Landkreises Merseburg-Querfurt.
- Die Fotos für die Aktion werden ausschließlich von den Fotostudios Heike Bauer bzw. Foto Reinhard in Merseburg aufgenommen.
- Die Eltern sind damit einverstanden, dass das Foto ihres Kindes im Wochenspiegel, auf der Website der Zeitung und bei den Fotoausstellungen veröffentlicht werden darf.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Wir begleiten unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drac mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem...
Anzeige
Saalekids
Mit dem am Sonntag auf Fahrt gegangenen „Saale-Express“ werden die zwei Uni-Städte miteinander verbunden: In einer Stunde von Halle aus in Jena Mit dem am Sonntag auf Fahrt gegangenen  „Saale-Express“ werden die zwei Uni-Städte miteinander verbunden: In einer Stunde von Halle aus in Jena  Halle (sc). Innerhalb einer Stunde von Halle aus in Jena sein? Das macht Sinn, schließlich verbindet der neue „Saale-Express", der seit...
Anzeige
So stimmt sich der Saalekreis aufs Weihnachtsfest ein So stimmt sich der Saalekreis aufs Weihnachtsfest ein Eine kleine Übersicht über Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. ...
Anzeige
Sag Ja!