Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Merseburg > „Milch für alle - Kuh-le Hofpause“ machte in Landsberg Station >
Sonja Richter Sonja Richter
aktualisiert am 24.10.2018 um 16:25:31

„Milch für alle - Kuh-le Hofpause“ machte in Landsberg Station

Die Kinder der Landsberger Bergschule wurden am Mittwoch überrascht.

Landsberg (sr). Laute Diskoklänge auf dem Hof der Landsberger Bergschule sorgten am Mittwochvormittag dafür, dass es auch jeder mitbekam: Heute ist richtig was los.

Und wer dann über den Schulzaun blickte, sah eine ausgelassene Schar von Jungen und Mädchen, die mit leckerem Brot in der einen und einem Becher Milch in der anderen Hand den modernen Kuhstall auf dem Schauanhänger besichtigten, fleißig die aufgestellten Tafeln über die Milch studierten, die „Kuhbank" zum Ausruhen nutzen oder der Animation von Moderator Stefan Timm von Radio Brocken folgten, eine lange Schlange zu bilden oder sich tüchtig zu bewegen, um dem kalten Wind zu trotzen. Und zwischen all dem war Sachsen-Anhalts erste Milchkönigin zu finden, Nancy Hunka aus Laucha, die den Titel seit Januar dieses Jahres für die kommenden zwei Jahre trägt. Gemeinsam mit Gudrun und Sonja vom Landfrauenverband schenkte sie frische Milch an die Schülerinnen und Schüler aus. Gleich nebenan gab es verschiedene Brotsorten von Schäfers zu kosten, auch solches, wo „die Marmelade schon drin ist", so die Umschreibung für das süße Brot mit Cranberries. Und dann konnten die Mädchen und Jungen beweisen, ob sie sich mit Milch gut auskennen. Natürlich wussten sie, das Milch mehr aus Wasser denn aus Fett besteht und für den Knochenaufbau sehr wichtig ist. Als Belohnung gab es für alle am Ende der Kuh-len Hofpause Milch im Tetrapack für den Rest des Tages und für Schulleiterin Antje Brandes eine Teilnahmeurkunde.

„Milch für alle - Kuh-le Hofpause" ist eine Aktion des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie und der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, die Kinder für eine gesunde Pausenverpflegung begeistern wollen. Unterstützt werden sie dabei vom LandFrauenverband und den jeweiligen Edeka-Partnern vor Ort. Neun Grundschulen des Landes wurden nach ihrer Bewerbung bei einem Radiosender in diesem Jahr ausgewählt und bis zum 2. November besucht. Die Gewinnerklasse der Landsberger Grundschule durfte sich im Anschluss an die Hofpausen-Aktion noch beim Stullenschmieren ausprobieren.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Schulprojekt des Vereins Alte Brennerei Niemberg bereits zum dreizehnten Mal Schulprojekt des Vereins Alte Brennerei Niemberg bereits zum dreizehnten Mal Erstmals geht das Projekt nicht über das Kalender-, sondern das Schuljahr. ...
Anzeige
Saalekids
Finni & Rudi helfen warten Finni & Rudi helfen warten Die Mädchen und Jungen der Kita „Wurzelhaus" aus Halle gehören zu den Ersten, die den 2018-er Finni- und Rudi-Adventskalender in den...
Anzeige
John Hanisch aus Köthen - Ostdeutscher Vizemeister im Bodybuilding John Hanisch aus Köthen - Ostdeutscher Vizemeister im Bodybuilding In einem Jahr trainierte und aß sich der junge Sportler von 75 kg auf 97 kg hoch. ...
Anzeige
Sag Ja!