Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Brunnenfest im Bad Lauchstädter Kurpark vom 16. bis 18. August >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 15.08.2019 um 13:30:27

Brunnenfest im Bad Lauchstädter Kurpark vom 16. bis 18. August

Bereits zum 209. Mal verspricht das Brunnenfest Partystimmung im Kurpark der Goethestadt Bad Lauchstädt.
Bereits zum 209. Mal verspricht das Brunnenfest Partystimmung im Kurpark der Goethestadt Bad Lauchstädt.
Foto: Ralf Penske
„Ich wollte Sie hätten Lust und Mut sich aufzumachen zum...“

Bad Lauchstädt (red). „Frei nach Goethes Worten an seinen Freund Zelter lädt die Stadt Bad Lauchstädt zu einem bunten, hochattraktiven Programm in den historischen Kurpark der Goethestadt Bad Lauchstädt ein. Zu einem der größten Volksfeste im Saalekreis reihen sich die Höhepunkte
aneinander und geben sich die kleinen und großen Sternchen der Schlagerbranche die Klinke in die Hand“, berichtet Bad Lauchstädts Bürgermeister Christian Runkel.

Mit MDR Jump und MDR Sachsen-Anhalt wurden auch in diesem Jahr wieder zwei große Radiosender Mitteldeutschlands als Unterstützer gewonnen, die dem Fest mit ganz besonderen Stargästen, wie Magic Affair, Wolfgang Ziegler, Linda Hesse, DJ Ötzi-Double sowie Joe Eimer und die Skrupellosen und vielen anderen, präsentieren.

Mit zahlreichen weiteren Highlights, wie der Tombola, der Ausstellung im Schöpfkeller unter dem Besucherzentrum, den vielen Händlern und Schaustellern sowie dem großen musikalischen Feuerwerk am Samstag und dem kleinen Abschlussfeuerwerk werden die Besucher begeistern.

Trotz des aufwendigen Programms bleibt der Eintritt für die Besucher frei!
Die knapp 9 000 Einwohner zählende Goethestadt Bad Lauchstädt mit ihren sechs Ortsteilen (Bad Lauchstädt, Schafstädt, Delitz am Berge,
Großgräfendorf, Klobikau und Milzau) rüstet sich für ihr „Fest des Jahres“.

1000-jährige Geschichte
Bad Lauchstädts Geschichte lässt sich bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgen. 1341 wird erstmals eine Burg im Ort erwähnt. Diese ließen zwischen 1528 bis 1536 die Merseburger Bischöfe zum
Wohnschloss im Stil der Renaissance umbauen. Anno 1430 erhält Lauchstädt das Stadtrecht. Um 1700 entdeckte der Hallesche Professor
Hoffmann die Heilwirkung des Wassers aus einer Quelle in Edelings Garten. Diese wurde 1710 entsprechend eingefasst und ein fürstlicher
Lustgarten und begründete fortan die Badetradition in Lauchstädt.

Das unter Goethes Leitung errichtete Goethe-Theater wurde 1802 eingeweiht. Zur Erinnerung an Heilquelle und mondänes Badeleben feiert
die Goethestadt Bad Lauchstädt jährlich im Kurpark und den angrenzenden Bereichen ihr Brunnenfest. Die 209. Auflage wird vom 16. bis 18. August stattfinden.

Das Programm:
Freitag, 16. August
15 Uhr: Schottereyer Treffen mit Andacht in der Kirche in Schotterey
18 bis 23 Uhr: Rummel auf dem Freibadparkplatz
20 Uhr: Eröffnung des „209. Bad Lauchstädter Brunnenfestes 2019“ durch den Bürgermeister Christian Runkel
20.05 Uhr: Salutschießen des Schützenvereins Milzau 1999 e. V.
20.15 bis 1 Uhr: MDR JUMPDance Night mit „Magic Affair“, 1990er-Party mit den „Soundmietzen“ und Tänzerinnen

Samstag, 17. August
10 bis 20 Uhr: Händlermeile im Kurpark und im Stadtgebiet
10 bis 17 Uhr: Schiffsmodellbau - Ausstellung und Vorführungen des Vereins Schiffsmodellbau Halle-Beesen e. V. am und auf dem Kurparkteich
10 bis 23 Uhr: Rummel auf dem Freibadparkplatz
14 bis 19 Uhr: Kinderprogramm auf der Wiese am Herzog-Pavillon mit Wasserspielmobil, Hüpfburg und Märchenzelt
15 Uhr: Bühnenstück über die Entdeckung der Heilquelle. Begrüßung
durch den Bürgermeister Christian Runkel und Moderator Lutz Mücke
16 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Bad Lauchstädt in alten Tagen...“ - Ansichten aus der Sammlung von H. Kiesel im Schöpfkeller
15.15 bis 17 Uhr: Tanz- und Unterhaltungsmusik mit den „Giebichensteiner Musikanten“
17 bis 18 Uhr: Die „DJ-Ötzi-Double-Show“
17 Uhr: Führung zum Oktaeder und zur Heilquelle (Treffpunkt vor dem Kursaal)
18 Uhr: Verlosung der Tombola-Preise
19 bis 1 Uhr: MDR Sachsen-Anhalt mit den Acts Linda Hesse, Marko Schiefer - Man of Soul (Jo-Cocker-Double), Weitersagen singt Westernhagen, Disco und Tanzmusik mit MDR-DJ gegen 22 Uhr: musikalisches Höhenfeuerwerk

Sonntag, 18. August
8 Uhr: Wecken durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr
Bad Lauchstädt
10 bis 18 Uhr: Flohmarkt auf dem Schulhof der Goethe-Schule (Info-Telefon zum Mitmachen: 03445/73 87 985)
10 bis 20 Uhr: Händlermeile im Kurpark und im Stadtgebiet
10 Uhr: Gottesdienst im Kurpark
10.30 bis 14.30 Uhr: Frühschoppen und Konzert mit dem Spielmannszug der FF Bad Lauchstädt und mit den Original Dippelsbacher Musikanten
11 bis 18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Bad Lauchstädt in alten Tagen...“ - Ansichten aus der Sammlung von H. Kiesel im Schöpfkeller
12 bis 23 Uhr: Schausteller auf dem Freibadparkplatz
12 bis 18 Uhr: Kinderprogramm auf der Wiese am Herzog-Pavillon mit Wasserspielmobil, Hüpfburg und Märchenzelt
13.30 bis 15.30 Uhr: Wettkampf Kleiner Brunnenmeister im Kurpark und auf der Bühne
14 und 17.30 Uhr: Führung zum Oktaeder und zur Heilquelle (Treffpunkt vor dem Kursaal)
15.30 bis 16.30 Uhr: Schlagerstar Wolfgang Ziegler in concert
16.30 bis 17.30 Uhr: Zwischen-und Endausscheid Wettkampf „Kleiner Brunnenmeister“ auf der Vorbühne
18 Uhr: Verlosung der Tombola-Preise
18.30 bis 22 Uhr: „Joe Eimer & die Skupellosen“ - Tanz und Unterhaltung
22 Uhr: kleines Abschlussfeuerwerk

Parken:
Sonderparkplätze in der Windmühlenstraße und bei St. Ullrich. Weitere  Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat! Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat!   Ach woher denn, es geht uns - ehrlich, wir schwör’n!- nicht im Geringsten auf unsere sensiblen Nerven, wenn auch der Eintausendunderste noch...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Es wird wohl seinen  Grund haben, dass die  Redewendung „Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu“ nirgendwo mit einer Person...
Anzeige
Wunschzettel abgeben und Post vom Weihnachtsmann bekommen Wunschzettel abgeben und Post vom Weihnachtsmann bekommen Alle Kinder aus Merseburg und Umgebung können ihren Wunschzettel ab sofort in allen MZ- und Wochenspiegel-Servicepunkten gratis in den...
Anzeige
Saalekids