Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Wunschzettel abgeben und Post vom Weihnachtsmann bekommen >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 27.11.2019 um 13:21:04

Wunschzettel abgeben und Post vom Weihnachtsmann bekommen

Die Kinder der Kitatagesstätte Die Kinder der Kitatagesstätte "Josefsheim" in Merseburg wollen ihre Wunschzettel für den Weihnachtsmann malen. Im Hintergrund: Petra Grune (Geschäftsstellenleiterin des Wochenspiegel Merseburg) und Steffen Kumorowska (Center-Manager).
Foto: Ralf Penske
Alle Kinder aus Merseburg und Umgebung können ihren Wunschzettel ab sofort in allen MZ- und Wochenspiegel-Servicepunkten gratis in den Wunschzettelbriefkasten stecken. Jedes Kind bekommt dafür auch ein kleines Geschenk.

MZZ Briefdienst und Wochenspiegel sorgen dafür, dass alle gemalten oder geschriebenen Wunschzettel rechtzeitig zum Weihnachtsmann gesendet werden. Letzter Abgabetermin für die Weihnachtsmannpost ist der 13. Dezember, 15 Uhr. An diesem Abend sammelt der MZZ Briefdienst alle Wunschzettel ein und bringt diese zum Weihnachtsmann, damit er einige der Wünsche auf dem Zettel erfüllen kann.

Alle Kinder, die ihre Anschrift auf dem Wunschzettel vermerken, bekommen einen Antwortbrief vom Weihnachtsmann. Diesen können die Eltern ihrem Sprössling dann zu Weihnachten vorlesen. Die Adressen werden ausschließlich für die Beantwortung   der Zusendungen verwendet und anschließend gelöscht.   
Jedes Kind kann seinen eigenen, selbst gestalteten Wunschzettel einreichen oder auch den veröffentlichten Vordruck nutzen (Wochenspiegel Seite 12/13).
Im Wochenspiegel finden heute alle, die noch an den Weihnachtsmann glauben, einen Vordruck für einen Wunschzettel. Natürlich kann jedes Kind auch seinen ganz eigenen gebastelten Wunschzettel einreichen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und der Weihnachtsmann freut sich immer über besonders schöne und bunt bemalte Wunschzettel.

Der Wochenspiegel spendet fünf Euro je Weihnachtsgruß-Anzeige an einen Kinderverein vor Ort. Alle Kinder oder ihre Eltern können auf dem Wunschzettel vermerken, welchen Verein sie angehören und was sie und ihre Freunde dort benötigen. Unter allen Wunschzetteln der Lokalausgabe Merseburg wird ein Wunschzettel gezogen und der dort benannte Kinderverein erhält dann eine Spende.

Wunschzettel-Aktion im Merse-Center

Die Auftaktveranstaltung findet im Merse-Center in Merseburgs Norden statt. Am Samstag, dem 30. November, können die Kinder in der Zeit von 10 bis 14 Uhr mit ihren Eltern oder Großeltern ins Merse-Center kommen und ihren Wunschzettel schreiben, basteln oder malen. Natürlich kann die Weihnachtspost auch gleich vor Ort in die Wunschzettelbox eingeworfen werden.

Was erwartet die Kinder an diesem Tag?

Im Merse-Center wird eine Bastelstation aufgebaut. Der Wunschzettel kann dort nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Das mobile Fotostudio (Foto Reinhard aus Merseburg) wird dies mit der Kamera festhalten, zum Beispiel wenn der Wunschzettel, gemeinsam mit dem Weihnachtsmann, in die Wunschbox eingeworfen wird. Das Foto kann man online anschauen und auch käuflich erwerben und dann zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk verschenken. Das Centermanagement hält für alle Kinder, die einen Wunschzettel abgeben, auch an diesem Tag ein kleines Überraschungspaket bereit.

Für weihnachtliche Stimmung sorgt aber nicht nur der Weihnachtsmann. In der Zeit von 11 bis 11.30 Uhr singt Yoana Jensen kubanisch-spanische Weihnachtslieder. Yoana ist 14 Jahre jung und Schülerin am Herder-Gymnasium in Merseburg. Auch die Geschäfte im Merse-Center locken an diesem Tag mit ihren weihnachtlichen Angeboten und freuen sich auf viele Kunden.
Die Wunschzettelbox steht vom 28. November bis 12. Dezember (16 Uhr) in der Wochenspiegel-Geschäftsstelle in Merseburg, König-Heinrich-Straße 21a.

Antwort vom Weihnachtsmann

Die MZZ Briefdienst- und Wochenspiegel-Verlags-Gesellschaft freuen sich auf viele Wunschzettel und sorgen dafür, dass alle Kinder eine Antwort vom Weihnachtsmann erhalten. Aus diesem Grund hat die MZZ Briefdienst Gesellschaft auch in diesem Jahr extra eine Weihnachtsbriefmarke gestaltet.

Die Weihnachtsbriefmarke und ein eigens für die Weihnachtszeit entworfener Briefstempel werden alle Briefe zum Fest schmücken. Vielleicht senden ja auch Sie, liebe Leser, ein paar Weihnachtsgrüße an Freunde und Familie mit dieser weihnachtlichen Briefmarke. Diese ist ab sofort auch in allen MZ- und Wochenspiegel Servicepunkten zu erhalten.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Star Trek: Discovery - Staffel 2 Verlosung: Star Trek: Discovery - Staffel 2 Nach der Beantwortung eines Notsignals von der U.S.S. Enterprise schließt sich die Besatzung der U.S.S. Discovery mit Captain Christopher Pike (Anson...
Anzeige
Unser Land
DVD-Verlosung: Fast & Furious - Hobbs & Shaw DVD-Verlosung: Fast & Furious - Hobbs & Shaw Seit Jahren tauschen der knallharte Secret-Service-Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und der gesetzlose Außenseiter Deckard Shaw (Jason Statham) weitaus...
Anzeige
Pflegekompass 11.12.2019 Pflegekompass 11.12.2019 Pflegekompass 11.12.2019
Anzeige
Unser Land